Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Pornovorwürfen: 500px mit…

Boykottiert man...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boykottiert man...

    Autor: Fuchs 30.01.13 - 13:56

    ...als Zensur-Schreihals eigentlich auch YouTube und Supermarkt XY wenn sie keine Schmuddel-Inhalte anbieten wollen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Boykottiert man...

    Autor: Prypjat 30.01.13 - 14:59

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...als Zensur-Schreihals eigentlich auch YouTube und Supermarkt XY wenn sie
    > keine Schmuddel-Inhalte anbieten wollen?

    Birnen und Äpfel

    Dann müsste man jetzt erstmal auseinander fitzeln, was Schmuddel Inhalte sind.
    Bei Apple fängt das ja schon bei ein bisschen Haut an.

    Dann dürften im Supermarkt nichtmal Fernsehzeitschriften ausliegen, denn die Damen haben meistens Ausschnitte bis zum Bauchnabel und von Youtube fang ich garnicht erst an. Da ist ja schon jedes zweite Musikvideo mit mehr Halbnackten versehen, als ich im Sommer am Strand sehe.

    Boykottieren würde ich jetzt nicht, denn Apple hat nun mal ganz klare Richtlinien.
    Wer diese nicht möchte muss eben zur Konkurenz wechseln.

    Und 500px hat ja nun reagiert, weshalb es mir ein Rätsel ist, warum sich hier alle aufregen. So lange der Safari keine Inhalte blockt, kann man nicht von Zensur reden. Apple ist eben sehr strickt, wenn es um die Apps geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Boykottiert man...

    Autor: Fuchs 30.01.13 - 15:31

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann müsste man jetzt erstmal auseinander fitzeln, was Schmuddel Inhalte
    > sind.

    "Pornografie ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts, in der Regel mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen, wobei die Geschlechtsorgane in ihrer sexuellen Aktivität bewusst betont werden. Darstellungsformen der Pornografie sind hauptsächlich Texte, Tonträger, Bilder und Filme" - Quelle: Wikipedia

    Das Apple keine derartigen Medien in ihrem Store anbieten wollen kann man gut oder schlecht finden, legitim ist es aus meiner Sicht auf jeden Fall. Mit Zensur hat das auch nichts zu tun.

    > Dann dürften im Supermarkt nichtmal Fernsehzeitschriften ausliegen, denn
    > die Damen haben meistens Ausschnitte bis zum Bauchnabel und von Youtube
    > fang ich garnicht erst an. Da ist ja schon jedes zweite Musikvideo mit mehr
    > Halbnackten versehen, als ich im Sommer am Strand sehe.

    Stimmt, ich finde es ganz erfrischend, dass zur Abwechslung mal nicht an jeder Ecke billig Werbung auf Kosten der Würde der Frauen gemacht wird.

    > Boykottieren würde ich jetzt nicht, denn Apple hat nun mal ganz klare
    > Richtlinien.
    > Wer diese nicht möchte muss eben zur Konkurenz wechseln.

    So ist es.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Boykottiert man...

    Autor: ImBackAlive 18.02.13 - 12:24

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...als Zensur-Schreihals eigentlich auch YouTube und Supermarkt XY wenn sie
    > keine Schmuddel-Inhalte anbieten wollen?
    Es handelt sich dabei nicht um Zensur! Ende der Geschichte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior Software-Entwickler (m/w)
    Optimize My Day GmbH, Düsseldorf
  2. Softwareenwtickler (m/w) Java
    GIGATRONIK München GmbH, Magdeburg
  3. Leiter der Softwareentwicklung (m/w)
    VEPRO AG, Pfungstadt bei Darmstadt
  4. Elektronik Ingenieur (m/w) Firmware und FPGA
    NDT Global GmbH & Co. KG, Rheine / Stutensee

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€
  2. Assassin's Creed: Liberation HD [PC Download]
    3,39€
  3. NEU: 3 PS4/Xbox-One-Spiele kaufen, nur 2 bezahlen
    (aus dem gesamten, lieferbaren Sortiment!)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  2. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

  1. Microsoft: Neuer Insider-Build von Windows 10
    Microsoft
    Neuer Insider-Build von Windows 10

    Microsoft verteilt an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms einen neuen Windows-10-Build. Der aktuelle Build bringt kleinere Änderungen sowie Optimierungen am Edge-Browser. Für Nutzer von Windows Hello kann er einen entscheidenden Nachteil bedeuten.

  2. Illegaler Onlinemarktplatz: Agora setzt wegen Sicherheitsbedenken aus
    Illegaler Onlinemarktplatz
    Agora setzt wegen Sicherheitsbedenken aus

    Weil er nicht mehr für die Sicherheit seiner Nutzer garantieren kann, schließt der illegale Onlinemarktplatz Agora nach eigenen Angaben vorübergehend. Grund soll ein neuer Angriff auf die Hidden-Services im Tor-Netzwerk sein.

  3. Rassismus: Facebook sucht nicht nach Hetze gegen Flüchtlinge
    Rassismus
    Facebook sucht nicht nach Hetze gegen Flüchtlinge

    Facebook-Mitarbeiter in Deutschland sind nicht für das Suchen und Entfernen von Hetze gegen Flüchtlinge zuständig. Maas hatte kritisiert, dass das Unternehmen trotz konkreter Hinweise rassistische und fremdenfeindliche Posts und Kommentare "nicht effektiv unterbinde".


  1. 09:26

  2. 09:17

  3. 09:03

  4. 07:42

  5. 07:32

  6. 21:06

  7. 20:53

  8. 20:16