Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Auch Google Maps…

Bei Google nicht so tragisch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Google nicht so tragisch

    Autor: OnlineGamer 14.12.12 - 11:08

    ... denn jeder Apple Nutzer behauptet doch das man bei dem Laden den Kopf zu viel anstrengen muss. Google Maps auf iOS ist hier natürlich ein Problem, da kann es zu Unfällen kommen, bei allen anderen kann man Entwarnung geben.

    Jetzt mal im Ernst, wer verlässt sich denn 100% auf ein Navi?

  2. Re: Bei Google nicht so tragisch

    Autor: y.m.m.d. 14.12.12 - 11:10

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn jeder Apple Nutzer behauptet doch das man bei dem Laden den Kopf
    > zu viel anstrengen muss. Google Maps auf iOS ist hier natürlich ein
    > Problem, da kann es zu Unfällen kommen, bei allen anderen kann man
    > Entwarnung geben.
    >
    > Jetzt mal im Ernst, wer verlässt sich denn 100% auf ein Navi?

    Amerikaner :D Die denken auch ein Tempomat wäre als "Autopilot" zu gebrauchen :p

  3. Re: Bei Google nicht so tragisch

    Autor: Tantalus 14.12.12 - 11:15

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amerikaner :D Die denken auch ein Tempomat wäre als "Autopilot" zu
    > gebrauchen :p

    Das zählt dann aber berechtigter weise als natürliche Auslese. :-P

    SCNR. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Bei Google nicht so tragisch

    Autor: TW1920 14.12.12 - 23:12

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OnlineGamer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... denn jeder Apple Nutzer behauptet doch das man bei dem Laden den
    > Kopf
    > > zu viel anstrengen muss. Google Maps auf iOS ist hier natürlich ein
    > > Problem, da kann es zu Unfällen kommen, bei allen anderen kann man
    > > Entwarnung geben.
    > >
    > > Jetzt mal im Ernst, wer verlässt sich denn 100% auf ein Navi?
    >
    > Amerikaner :D Die denken auch ein Tempomat wäre als "Autopilot" zu
    > gebrauchen :p


    Besser hätte ichs auch nicht formulieren können :D

    Amüsant sind auch immer Meldung, wo welche ihr Auto wegen dem Navi versenkt haben - und ehrlich gesagt ist das auch besser so, denn wer weiß wen sie sonst noch überfahren - schließlich müssen die ja blind herumfahren...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. S&L Netzwerktechnik GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. EVI Audio GmbH, Straubing
  3. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München
  4. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.

  2. MacOS 10.12: Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
    MacOS 10.12
    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

    Wer auf seinem Mac Fujitsus Scansnap-Software benutzt und auf MacOS 10.12 alias Sierra aktualisiert hat, der sollte schleunigst sicherstellen, dass er ein Backup seiner PDF-Dokumente hat. Die Software zerstört unter Umständen damit bearbeitete Dokumente. Betroffen sind alle Scansnap-Modelle.

  3. IOS 10.0.2: Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
    IOS 10.0.2
    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

    In einigen Fällen kann die Bedienung des iPhones über Lightning-Ohrhörer ausfallen. Mit iOS 10.0.2 beseitigt Apple dieses und weitere kleine Probleme.


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54