Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook-Grafiktreiber 197.16…

Jippie

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jippie

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.10 - 15:14

    Dann kann ich auf meinem Samsung-Notebook vielleicht endlich Win7/64 installieren, ohne dass er nach der Grafikkartentreiberinstallation plötzlich nicht mehr startet :-)

  2. Re: Jippie

    Autor: phunkydizco 29.03.10 - 15:32

    Auf meinem Samsung-Notebook lief Win7/64 auch schon mit älteren Treibern einwandfrei.

  3. Re: Jippie

    Autor: asd 29.03.10 - 15:34

    Vielleicht, vielleicht auch nicht...

    Kann mir jemand sagen, warum manche Notebookhersteller modifizierte(?) Chips verbauen, die mit dem offiziellen Treibern nicht (fehlerfrei) laufen?

    Das ist für die doch nur zusätzliche Arbeit und für den Kunden ärgerlich, wenn der Support irgendwann aufhört.

  4. .

    Autor: Downhillminister 29.03.10 - 15:36

    Weil sies können...

  5. Re: .

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.10 - 15:38

    Wie gut, dass wir dich haben.

  6. .

    Autor: Downhillminister 29.03.10 - 16:22

    Danke, ich helfe wo ich kann!

  7. Re: Jippie

    Autor: servus 30.03.10 - 00:01

    hast n samsung r560? also bei meinem madril musste ein bios update her da ich ansonsten das selbe problem hatte ;)
    google ma danach vllt findest was

  8. Re: Jippie

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.03.10 - 07:48

    Ehrlich gesagt hab ich die genau Bezeichnung nicht im Kopf, weil ich die Produktnamen bei Samsung ziemlich verwirrend finde aber ich schau mal danach, danke für den Tipp ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  4. Anklam Extrakt GmbH, Anklam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

  1. Zero G: Schwerelos im Quadrocopter
    Zero G
    Schwerelos im Quadrocopter

    Es geht auch ohne Fallturm oder Parabelflugzeug: US-Forscher haben sich überlegt, wie sich Experimente in Schwerelosigkeit auch mit weniger Aufwand durchführen lassen können. Sie wollen dafür eine Drohne einsetzen.

  2. Streaming: Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt
    Streaming
    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

    Youtube will weltweit Werbegelder in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar an die Musikindustrie ausgeschüttet haben. Die Gema und die Google-Tochter hatten sich kürzlich geeinigt.

  3. US-Wahl 2016: Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht
    US-Wahl 2016
    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

    In einem Artikel wird die These vertreten, der Wahlerfolg Donald Trumps ließe sich mit Big Data und der Arbeit eines britischen Unternehmens erklären. Doch in dem Text fehlen Fakten und Hintergründe. Es ist schlicht falsch, das Phänomen Trump nur anhand eines Faktors zu erklären.


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14