Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2010 Beta für alle

Softmaker Office ist besser und billiger....

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 20:51

    .....es erscheint demnächst die 2010 Version von Softmaker Office.

    www.softmaker.de

  2. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: pinguinwelpe 18.11.09 - 20:53

    und Pinguin Käfig Haltung sollte man generell weltweit verbieten. So das ist meine Meinung!

  3. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 20:55

    Da du was gegen Pinguine hast, soll noch gesagt sein, dass Softmaker Office auch unter Linux problemlos läuft.

  4. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter Lustig 18.11.09 - 20:59

    stimmt so nicht.
    1. Es wird kostenlose versionen von Office 2010 geben die Excel, Word und PowerPoint beinhalten.

    2. Ist es sehr schwierig für eine Firma ein Softwareprodukt raus zubringen das wirklich eine Chance hat sich gegen MS durchzusetzen. In sehr vielen Firmen werden Microsoft Produkte eingesetzt und sind oft in Stellenausschreibungen Voraussetzung.

    3. Der Preis ist identisch wenn nicht in manchen fällen sogar teurer als die normale Home & Student version von office 2007 meinste da überlege ich erst was ich mir zulege.

  5. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter Lustig 18.11.09 - 21:00

    Steven_Sinofsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da du was gegen Pinguine hast, soll noch gesagt sein, dass Softmaker Office
    > auch unter Linux problemlos läuft.


    ER hat nichts gegen Pinguine, sondern gegen Käfighaltung von Pinguinen!

  6. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: tomek 18.11.09 - 21:09

    Steven_Sinofsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .....es erscheint demnächst die 2010 Version von Softmaker Office.
    >
    > www.softmaker.de

    und was hat das jetzt genau mit ms office 2010 zu tun?

  7. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 21:14

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steven_Sinofsky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .....es erscheint demnächst die 2010 Version von Softmaker Office.
    > >
    > > www.softmaker.de
    >
    > und was hat das jetzt genau mit ms office 2010 zu tun?


    Dass es bevor M$ Office erscheint eine bessere Alternative gibt.

    Mehr zum Thema:
    http://www.amazon.de/product-reviews/3815567807/ref=cm_cr_dp_hist_5?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addFiveStar

  8. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter Lustig 18.11.09 - 21:25

    so ein Quatsch, es gibt keine professionellere alternative. Da ist wahrscheinlich OpenOffice Professioneller.

  9. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 21:29

    Peter Lustig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so ein Quatsch, es gibt keine professionellere alternative. Da ist
    > wahrscheinlich OpenOffice Professioneller.


    Dass du im Konjunktiv schreibst zeigt, dass du Softmaker Office noch nicht ausprobiert hast. Was ist dabei?

  10. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter Lustig 18.11.09 - 21:35

    Sag doch nicht softmaker ist besser, wenn du office 2010 noch nicht ausprobiert hast. Office 2010 habe ich im CTP getestet und es ist genial. Und wenn ich office 2010 und softmaker jetzt nur von screenshots vergleiche wird mir bei softmaker schon schlecht. Software muss heutzutage auch ein bisschen ansprechend sein.

    Ribbon ist einfach super, das wäre das erste was mir fehlt.

  11. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 21:42

    Peter Lustig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ribbon ist einfach super, das wäre das erste was mir fehlt.


    Ich arbeite sowieso nur mit der Konsole, für Softmaker mache ich da eine Ausnahme. Ribbons sind doch nur was für verspielte n00bs.

  12. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter Lustig 18.11.09 - 21:43

    Also erster Eindruck ist nach der Installation genauso schlecht wie davor. Ich weiß wirklich nicht was du daran findest, entweder bist du einer der Entwickler und wirbst für das Produkt. Falls ja bist du genau der selbe der den Amazon Eintrag erstellt hat. Falls ich richtig liegen sollte, müsst ihr um wirklich Konkurrenz fähig zu sein noch richtig was schrauben. Aber ich drück euch die Daumen das das klappt und das ihr ein gutes Softwareprodukt im Jahr 2011 herausbringen könnt.

  13. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter Lustig 18.11.09 - 21:44

    Sag das mal den Millionen von Leuten die keine Informatiker sind, die sollen ihr Softwareprodukt mit Konsole bedienen. Ihr solltet als Entwickler auch an Benutzerfreundlichkeit gegenüber dem Kunden denken.

  14. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 21:48

    Ich möchte mich gegen diese haltlosen Unterstellungen, dass ich einer der Entwickler sei, in acht nehmen.

    Ich kann es euch eidesstattlich versichern, dass ich nichts mit dem Entwicklerteam zu tun habe, weder verwandt, noch verschwägert bin.

    Die c't hat Softmaker Office ebenfalls ausgezeichnet.

  15. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Schattenwerk 18.11.09 - 22:41

    Kriegt euch beide wieder ein. So schlimm sieht Softmaker nicht aus, ist jedoch auch kein Vergleich zu Office 2010. Das von Softmaker erinnert mich etwas an Office 2000 mit hübscherer Oberfläche, was aber durchaus noch ansprechend ist.

    Könnte ich mir für Menschen vorstellen, welche Ribbon nicht mögen.
    Im Endeffekt kostet Office Student 2007 und Softmaker 2008 beide gleich viel und daher solls doch jeder selbst entscheiden.

    Die Aussage "Softmaker Office ist besser und billiger" ist jedoch totaler Kindkack Steven_Sinofsky. Zum "besser" fehlen die Fakten, zum billiger fehlt nen größerer Preisunterschied als 1,33 Euro (71,28 Euro vs. 69,95 Euro)

  16. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: TuxShooter 18.11.09 - 22:48

    Steven_Sinofsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da du was gegen Pinguine hast, soll noch gesagt sein, dass Softmaker Office
    > auch unter Linux problemlos läuft.

    Und wen interessiert das? Als ob irgendein Linuxnutzer Geld für etwas ausgeben würde, für das es Opensource-Alternativen gibt (egal ob diese schlechter sind)...

  17. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: tomek 18.11.09 - 22:49

    Steven_Sinofsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die c't hat Softmaker Office ebenfalls ausgezeichnet.

    da die c't nicht "auszeichnet" halte ich dies erstmal für ein gerücht... artikellink?

  18. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Zeh Teh 18.11.09 - 22:49

    Steven_Sinofsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die c't hat Softmaker Office ebenfalls ausgezeichnet.

    Die c't hat auch mal behauptet, dass LCD-Fernseher vom Bild her das beste sind, was es aufm Markt gibt.

  19. Open Office ist besser und billiger....

    Autor: Peter_Sinofsky 18.11.09 - 22:51

    .....es erscheint demnächst die 3.2 Version von OpenOffice.

    www.openoffice.org

  20. Re: Softmaker Office ist besser und billiger....

    Autor: Steven_Sinofsky 18.11.09 - 22:52

    Bin ich hier im Computerbildforum gelandet?

    Ich habe mir immer gedacht, dass es sich bei Golem um eine Seite von Profis für Profis handelt.


    Außerdem finde ich es eine Frechheit, dass jemand meinen Username ohne meine Erlaubnis verwendet.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-25%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Zero G: Schwerelos im Quadrocopter
    Zero G
    Schwerelos im Quadrocopter

    Es geht auch ohne Fallturm oder Parabelflugzeug: US-Forscher haben sich überlegt, wie sich Experimente in Schwerelosigkeit auch mit weniger Aufwand durchführen lassen können. Sie wollen dafür eine Drohne einsetzen.

  2. Streaming: Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt
    Streaming
    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

    Youtube will weltweit Werbegelder in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar an die Musikindustrie ausgeschüttet haben. Die Gema und die Google-Tochter hatten sich kürzlich geeinigt.

  3. US-Wahl 2016: Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht
    US-Wahl 2016
    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

    In einem Artikel wird die These vertreten, der Wahlerfolg Donald Trumps ließe sich mit Big Data und der Arbeit eines britischen Unternehmens erklären. Doch in dem Text fehlen Fakten und Hintergründe. Es ist schlicht falsch, das Phänomen Trump nur anhand eines Faktors zu erklären.


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14