Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2011: Preisänderung und…

Microsoft - Ein Abschied auf Raten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft - Ein Abschied auf Raten

    Autor: elitezocker 19.02.13 - 16:19

    Der neue Weg von Microsoft, zum höheren Preis statt Produkte nur noch Dienstleistung zu verkaufen (und dabei vorzugaukeln es sei ein Produkt) wird beschleunigen was sie selbst in Gang gesetzt haben: Das große Microsoft sterben im Consumer-und Professional-Bereich.

    Das MS Office musste bereits vor 2 Jahren OpenOffice/LibreOffice weichen. Nur mit Widerwillen bin ich noch von Outlook 2003 auf 2007 mit dieser grauenvollen Oberfläche umgestiegen, weil der Datenabgleich Outlook/Apple das erforderte.

    Hotmail nutze ich schon lange nicht mehr. Andere sind besser. Bing konnte noch nie gegen Google anstinken und Windows 7 ist mein letztes Microsoft-OS. Der Umstieg auf Linux war bisher nicht ernsthaft machbar. Die völlig idiotische Win8 GUI auf Desktop PCs ist der Gau schlechthin. Vermutlich wird mein nächste PC ein Mac sein, aber Linux bekommt nochmal eine Chance.

    Das einzige das ich von Microsoft wirklich gut finde ist die MS-Intelli Mouse optical. Das ist aber auch schon alles. Softwareseitig wird bei mir in spätestens 2-4 Jahren das große Microsoft-Sterben einsetzen. Und ich weine dem ganz sicher keine Träne nach.

    Kein anderes Softwareprodukt als jene von Microsoft haben durch Fehler und Probleme so viel (private) Lebenszeit unnötig aufgefressen. Ich bin Softwareentwickler und habe einige Jahre Support geleistet. Ich weiß wovon ich rede.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 16:19 durch elitezocker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Microsoft - Ein Abschied auf Raten

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.13 - 16:43

    Bei mir läuft noch eine XP Kiste und das auch nur wegen ein paar super Tools von Dritthersteller, welche auch nicht mehr weiterentwickelt werden.

    Sonst gibt es für mich persönlich absolut keinen Grund mehr Microsoft in irgend einer Weise die Treue zu halten.

    Und das Gamen aktueller "Schienen Titel" von Ubi und EA Bevormundungs-Onlinezwangsoft vermisse ich gar nicht. Und die Indietitel laufen auf XP.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Microsoft - Ein Abschied auf Raten

    Autor: SaSi 19.02.13 - 20:43

    schade, ich find die software von denen eigentlich toll - aber ja, rechner umzug gängelung hier und da... die einzigen, die mir leid tun sind unternehmen die auf vba eigene vorlagen haben und nicht davon wegkommen.

    das liegt nicht nur an microsoft, die ganze branche tickt so. software as a service. inapp käufe, programme die man monatlich bezahlen muss - (corel draw gekauft, die für 500 eur, und da lächeln mir ausgegraute icons entgegen: kein premium account. premium heißt monatlich cash...) hallo?

    entweder installier ich mir wieder xp und alte software oder leider ja - ab zu linux, auch wenns fehlerbehaftet ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Microsoft - Ein Abschied auf Raten

    Autor: M.Kessel 20.02.13 - 05:11

    Ich verstehe dich, Ich empfinde das genauso. Auch ich habe Linux (Mint) noch mal eine Chance gegeben, nachdem ich mir Windows 8 angesehen hatte, das erste wirklich userfeindliche Betriebssystem das ich kenne.

    Man muß nicht alles mitmachen.

    Und zu meiner Überraschung muß ich sagen: Die einzige Schwierigkeit die ich hatte, war der nVidia treiber. Aber da muß man wahrscheinlich nVidia in den Hintern treten, das die mal die Treiber pflegen.

    Danach: Gewöhnungszeit an den KDE Desktop: 1 Stunde. ich hatte sofort Internet, ein Netzwerk, die Windowsplatte wurde erkannt.

    Noch fehlende Softwarepakete über den zentralen Paket-Download installiert. DAS hat noch nicht mal Windows.

    Nach nicht mal einer Stunde Eingewöhnung war ich in der Lage produktive Dinge zu tun. Und das booten geht Ruckzuck. Wenn der Rechner aus war, und ich schnell ins Netz muß, starte ich mittlerweile eher Linux.

    Wenn jetzt noch meine Spiele funktionieren wie unter Win 7, werde ich Windows nicht mehr vermissen. Vielleicht zwingt ja Valve mit Steam für Linux in der Hinsicht Spiele,- und Treiberhersteller endlich zum umdenken.

    Mit Windows 8 hat Linux eine riesige Chance bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Microsoft - Ein Abschied auf Raten

    Autor: SaSi 20.02.13 - 08:46

    weißt du vielleicht, woran das an linux mint liegt, dass ab und zu leere ausgegraute fenster erscheinen, die nicht wirder geschlossen werden können? liegt das am treiber?

    habs mir auf einem notebook installiert, eigentlich super, muss nur noch wine probieren für tools die ich benötige...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Prozessmanager/in Logistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Systemspezialist/in im Testmanagement Automotive
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. User Research and Testing Coach (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Software-Ingenieur (m/w)
    FrymaKoruma GmbH, Neuenburg

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. NEU: Spiele für Nintendo 3DS reduziert
  2. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  3. NEU: Deals und Blitzangebote zur Gamescom
    (u. a. Sennheiser PC 320 Gaming Headset, Logitech G502 Gaming Maus)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Xbox One: Windows 10 für Spieler und ein neues Halo
    Xbox One
    Windows 10 für Spieler und ein neues Halo

    Gamescom 2015 Die Xbox One wird zum digitalen Videorekorder und bekommt Windows 10: Microsoft hat seine Pläne für Konsolen- und PC-Spieler vorgestellt - und ein neues Strategiespiel auf Basis von Halo angekündigt, das bei den Total-War-Machern entsteht.

  2. #Landesverrat: Justizminister Maas schmeißt Generalbundesanwalt raus
    #Landesverrat
    Justizminister Maas schmeißt Generalbundesanwalt raus

    Diesen Affront hat sich Justizminister Maas nicht gefallen lassen können. Nach der heftigen Schelte an der Regierung in Sachen Netzpolitik.org wird der Generalbundesanwalt sofort in den Ruhestand versetzt.

  3. Piranha Bytes' Elex: Der Held hat einen Namen
    Piranha Bytes' Elex
    Der Held hat einen Namen

    Gamescom 2015 Kein Gothic, kein Risen: Piranha Bytes wagt mit Elex den lange gewünschten Neuanfang. Statt eines mittelalterlichen Settings gibt es postapokalyptische Science-Fantasy mit Jetpack, Schwertern und Plasmawaffen. Golem.de hat einen ersten Blick auf Elex geworfen.


  1. 21:11

  2. 18:59

  3. 18:03

  4. 17:14

  5. 17:06

  6. 15:13

  7. 14:45

  8. 14:00