1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2013: Optische…

Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Nr.1 30.01.13 - 15:49

    Es ist soweit! Das bisher zutiefst schwere und karge Leben der Softwareindustrie ist nach und nach vorbei. Sie haben es geschafft, etwas durchzusetzen, dass sie schon lange wollten:

    Entrechtung des Käufers

    Die Software kostet gutes (teils sehr gutes) Geld. Bisher hatte man dafür was in der Hand. Den Datenträger. Dieser ist bares Geld wert.

    Der Käufer erwarb mit diesem Datenträger seine spezielle Version des Programmes, mit der er, im Rahmen der Gesetze, machen konnte, was ER wollte. Verschenken, weiter verkaufen.

    Zusammen mit der der zweiten großen Industrieoffensive, der Cloud, haben wir nun einen Punkt erreicht, in der zum einen die Rechte des Käufers extrem beschnitten werden und zum anderen eine enorme Kontroll- und Manipulationswelle auf diejenigen zurollt, die von diesen "Segnungen" Gebrauch machen.

    Das Ziel der Industrie ist es auf Dauer, den Kunden vollkommen zu gängeln, ihm die EIGENE Software nicht mehr direkt auszuhändigen und durch Kontrolle und Auswertung der Wolkeninhalte, gezielte, passgenaue Werbung zu schalten. Ganz nebenbei, aber nicht minder schwerwiegend, ist die Möglichkeit, gigantische Marketinguntersuchungen zu starten, indem die Cloud regelrecht zerpflückt wird, Inhalte analysiert werden und die Ergebnisse dann extrem gewinnbringend verkauft oder anderweitig verwertet werden.

    Das alles geschieht ohne Gegenwehr der Kundschaft, die lieber bequem ist, anstatt sich darüber zu freuen, dass man reale Datenträger für reales Geld erhält oder das die eigenen Daten auch da liegen, wo sie hingehören: auf dem eigenen Datenträger.

    Die Vorteile der Industrie übersteigen überdeutlich die Vorteile der Kunden.
    Ich hoffe, dass das zumindest eine spürbare Menge auch so sieht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 15:54 durch Nr.1.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Baron Münchhausen. 30.01.13 - 15:52

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist soweit! Das bisher zutiefst schwere und karge Leben der
    > Softwareindustrie ist nach und nach vorbei. Sie haben es geschafft, etwas
    > durchzusetzen, dass sie schon lange wollten:
    >
    > Entrechtung des Käufers
    >
    > Die Software kostet gutes (teils sehr gutes) Geld. Bisher hatte man dafür
    > was in der Hand. Den Datenträger. Dieser ist bares Geld wert.
    >
    > Der Käufer erwarb mit diesem Datenträger seine spezielle Version des
    > Programmes, mit der er, im Rahmen der Gesetze, machen konnte, was ER
    > wollte. Verschenken, weiter verkaufen.
    >
    > Zusammen mit der der zweiten großen Industrieoffensive, der Cloud, haben
    > wir nun einen Punkt erreicht, in der zum einen die Rechte des Käufers
    > extrem beschnitten werden und zum anderen eine enorme Kontroll- und
    > Manipulationswelle auf diejenigen zurollt, die von diesen "Segnungen"
    > Gebrauch machen.
    >
    > Das Ziel der Industrie ist es auf Dauer, den Kunden vollkommen zu gängeln,
    > ihm die EIGENE Software nicht mehr direkt auszuhändigen und durch Kontrolle
    > und Auswertung der Wolkeninhalte, gezielte, passgenaue Werbung zu schalten.
    > Ganz nebenbei, aber nicht minder schwerwiegend, ist die Möglichkeit,
    > gigantische Marketinguntersuchungen zu starten, indem die Cloud regelrecht
    > zerpflückt wird, Inhalte analysiert werden und die Ergebnisse dann extrem
    > gewinnbringend verkauft oder anderweitig verwertet werden.
    >
    > Das alles geschieht ohne Gegenwehr der Kundschaft, die lieber bequem ist,
    > anstatt dich darüber zu freuen, dass man reale Datenträger für reales Geld
    > erhält oder die eigenen Daten auch da liegen, wo sie hingehören: auf dem
    > eigenen Datenträger.
    >
    > Die Vorteile der Industrie übersteigen überdeutlich die Vorteile der
    > Kunden.
    > Ich hoffe, dass das zumindest eine spürbare Menge auch so sieht.


    Genau das REGT mich tierisch auf. Die bequemen Narren werden aber die ersten sein, die sie dann über die Schikanen aufregen werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor a user 30.01.13 - 16:27

    so fnktioniert auch die demokratie.

    du wählst was wir dir sagen, weil du selbst zu faul bist dich richtig zu niformairen und zu denken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Sathras 30.01.13 - 16:28

    Wer sagt denn das dir noch Software verkauft wird? Im Prinzip erwirbst du mit der Lizenz nur noch ein Nutzungsrecht. Da dieses System für die Hersteller erhebliche Vorteile bringt wird es immer weiter voran schreiten.

    Der Verbraucher ist schlussendlich der Dumme. Wenn die Produkte aber weiterhin gekauft werden besteht ja auch kein Grund daran was zu ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Gruselgurke 30.01.13 - 16:31

    Oh gott, selten so ein schwachsinn gelesen.
    Surfst du noch mit einem Modem oder wieso regst du dich so sinnlos über etwas auf das kein reales ein Problem ist?
    Installer runterladen und auf CD brennen, du hast Mehrkosten von ca. 20 Cent...
    Das einzige was sich hier verändert ist das Medium. Den Roman hättest du dir sparen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Orakle 30.01.13 - 16:37

    Gruselgurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh gott, selten so ein schwachsinn gelesen.
    > Surfst du noch mit einem Modem oder wieso regst du dich so sinnlos über
    > etwas auf das kein reales ein Problem ist?
    > Installer runterladen und auf CD brennen, du hast Mehrkosten von ca. 20
    > Cent...
    > Das einzige was sich hier verändert ist das Medium. Den Roman hättest du
    > dir sparen können.

    +1

    aber wait... wenn man noch das label auf der cd/dvd haben möchte?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor blubby666 30.01.13 - 16:42

    emfehle ich einen LightScribe Brenner ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Nr.1 30.01.13 - 16:43

    Gruselgurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh gott, selten so ein schwachsinn gelesen.
    > Surfst du noch mit einem Modem oder wieso regst du dich so sinnlos über
    > etwas auf das kein reales ein Problem ist?
    > Installer runterladen und auf CD brennen, du hast Mehrkosten von ca. 20
    > Cent...
    > Das einzige was sich hier verändert ist das Medium. Den Roman hättest du
    > dir sparen können.

    Wer über meinen "Roman" meckert, hat scheinbar noch nie einen solchen gelesen, denn selbst als Kurzgeschichte gehen meine wenigen Sätze nicht durch. ;)
    Wer mir mit "Schwachsinn" kommt, der hat scheinbar selbst nicht so ganz gelesen, was er so schreibt, hm? ;)

    Ist dieser selbst gebastelte Datenträger denn nun zu verkaufen? Kann man ihn denn generell mal eben weiter verwenden, außer am eigenen Rechner? Was ist mit einer veralteten Software? Glaubst Du, Du kannst dann Dein Programm wieder heraus kramen und installieren? Und vielleicht will man ja in absehbarer Zeit auch gar nicht mehr, dass man einen externen Datenträger anlegen kann? Dann setz Dich mal in Ruhe hin und bestaune, was die Industrie noch so alles auf Lager hat!

    Und DANN jammere erneut über MEINEN Schwachsinn. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor blubby666 30.01.13 - 16:45

    selten soviel mist gelesen.

    deinen key kannst du genauso weiterverkaufen, was hindert dich daran?
    die software kann der käufer dann bei bedarf von dir erhalten (gebrannt oder auf usb stock)

    und die gebrannte cd bzw dvd hat früher nur maximal 1¤ am verkaufspreis ausgemacht, also wird wohl auch nix billiger

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor FunnyElevator 30.01.13 - 16:45

    > Die Software kostet gutes (teils sehr gutes) Geld. Bisher hatte man dafür
    > was in der Hand. Den Datenträger. Dieser ist bares Geld wert.

    Nö. Der Datenträger war schon in den letzten 10 Jahren nichts wert. Oder hast du mal versucht ein Windows ohne Produktkey zu installieren? Der komische Aufkleber an der Unterseite deines Windows-Rechners hat da noch eher einen "Wert".

    > Der Käufer erwarb mit diesem Datenträger seine spezielle Version des
    > Programmes, mit der er, im Rahmen der Gesetze, machen konnte, was ER
    > wollte. Verschenken, weiter verkaufen.

    Kannst du teilweise immer noch. Key weitergeben und gut ist (evtl Software vorher noch deaktivieren). Im übrigen ist Software nach kurzer Zeit nichts mehr wert (Verkaufe mal deine alten Win95 / Win98-Versionen).

    > Das alles geschieht ohne Gegenwehr der Kundschaft, die lieber bequem ist,
    > anstatt sich darüber zu freuen, dass man reale Datenträger für reales Geld
    > erhält oder das die eigenen Daten auch da liegen, wo sie hingehören: auf
    > dem eigenen Datenträger.

    Zieh dir ein Disk-Image und leg's auf dein NAS im Serverschrank. Da haste dann die Daten auf dem Datenträger. Die Images kann man zumindest unter jeden brauchbaren OS (Unix, OS X, Linux, BSD, ...) genauso wie klassische Datenträger verwenden. Optische Datenträger sind langsam, laut, teuer, groß und unpraktisch. Warum man die Dinger unbedingt behalten will, erschließt sich mir nicht. Oder benutzt du auch noch Disketten? (selbst eine 3,5" Diskette war noch kleiner als diese Plastikscheiben)

    Gegenwehr sollte es vielmehr bei always-on-Kopierschutzmechanismen geben (wie zB bei dem EA Trojaner Origin)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor blubby666 30.01.13 - 16:48

    o.o

    kriegt man echt angst bei dem mist den du erzählst

    wie soll das brennen von datein auf einen optischen datenträger oder das kopieren auf einen usb stick denn deiner meinung nach verhindert werden?

    und die werden wohl kaum die wiederverwendung der installationsdatein verhindern, denn die user wollen die software ja auf ihrem neuen rechner auch installieren wenn der alte zu lahm wird ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor BLi8819 30.01.13 - 19:16

    > die software kann der käufer dann bei bedarf von dir erhalten (gebrannt oder auf usb stock)

    Oh ha, Du willst die Software ohne Genehmigung vervielfältigen. Das ist nicht erlaubt. Du darfst nur Kopien anlegen, die du zum ausführen der Software benötigst. Und vll. noch eine Privat-Kopie.
    Aber eine !Kopie! an Person X zu verkaufen ist untersagt.

    Und ob man den Key weiter verkaufen kann... frag mal Steam und MS. Die sehen das ganz sicher anders. Das muss erst mal richterlich geklärt werden. Oder ein Gesetz muss her.

    Davon ausgegangen, das Download-Ware weiterverkauft werden darf, dürftest du nur den Key weiter geben. Die Kopie müsste sich der neue Besitzer von MS selbst holen. Denn du darf keine Kopie anlegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor paradigmshift 30.01.13 - 21:42

    Wo ist der Unterschied ob ich mir meine DVD selbst brenne vom bspw. original iso per download? Ich habe 25 Cent kosten und kann es bequem von daheim machen. Gibt es Service Packs, Updates und Media Refresh bekomme ich sogar gratis ein neues iso üer legale Kanäle.

    Schön, ich habe so Windows 7 Professional x64 SP1 U (media refresh). Updates bei Neuinstallation deutlich minimiert.

    Paranoiker sehen überall Fallen und Tücken des militärisch-industriellen Komplexes.
    /sarc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor iu3h45iuh456 30.01.13 - 22:14

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entrechtung des Käufers
    >
    > Zusammen mit der der zweiten großen Industrieoffensive, der Cloud, haben
    > wir nun einen Punkt erreicht, in der zum einen die Rechte des Käufers
    > extrem beschnitten werden und zum anderen eine enorme Kontroll- und
    > Manipulationswelle auf diejenigen zurollt, die von diesen "Segnungen"
    > Gebrauch machen.

    Ich wünschte es wäre anders aber ich fürchte, da hast du verdammt Recht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor Nr.1 30.01.13 - 23:19

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Paranoiker sehen überall Fallen und Tücken des militärisch-industriellen
    > Komplexes.
    > /sarc

    Paranoia wäre es, wenn ich eine gigantische Verschwörung "riechen" würde.

    Da ist aber nichts, die Fakten liegen offen.

    Die Industrie wurmt es bereits seit Jahrzehnten, dass sich die Nutzer (Sei es nun Musik, Filme oder Software) permanent verselbstständigen und mit den erworbenen Dingen machen, was sie wollen.

    Das wird fröhlich gekauft, auf einen Player kopiert (früher war es Tonband, Kassette usw.), weiterverkauft oder echte Sicherheitskopien gezogen, damit man das teure Original in den Schrank packen kann. Dann kommen da noch die illegalen Tätigkeiten, von der Kopie für den Kumpel, bis hin zu geschäftsmässiger Raubkopiererei.

    Nun endlich ist die Technik soweit, dass all das ein Ende haben kann und zwar ein brachiales. Hier geht es um weit mehr als den Versuch, die Raubkopien deutlich zu erschweren. Es geht darum, den Nutzer von seinem Eigentum zu entkoppeln, damit er damit nicht mehr frei umgehen kann, wie er es möchte.

    Das "Lustige" daran ist, dass der Raubkopierer weiterhin Wege finden wird, die Industrie auszutricksen. Der typische, ehrliche Käufer, der immer noch weit in der Überzahl ist, auch wenn die Industrie uns was anderes erzählen will, ist dabei der Leidtragende, denn er wird auf lange Sicht fast vollkommen entrechtet und darf trotzdem netterweise weiterhin gutes Geld bezahlen.

    Ich kann einfach nur raten, sich nicht immer gleich über Paranoia lustig zu machen, sondern all das mal eiskalt aus der Sicht der Industrie zu sehen.

    Dann sehen wir kleine, festplattenlose Rechner ohne starke Hardware, jedoch mit extrem schnellen Netzanschluss. Alles, buchstäblich alles spielt sich in der Wolke ab, sogar Spiele werden live gestreamt und somit völlig ohne irgendwelche physischen Datenträger gezockt. Bilder werden nur noch online bearbeitet, gigantische Datenmengen ruhen in Serverparks, die man sich heute kaum vorstellen kann.

    All das kostet natürlich Geld, jedoch ist der User von seinem Besitz regelrecht entkoppelt. Er erhält nur noch Nutzungsrechte auf Zeit.

    Ein Paradies für Film-, Musik- und Softwareindustrie!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor derdiedas 30.01.13 - 23:45

    "Der Bundesgerichtshof entschied nämlich in einem richtungsweisenden Urteil im Jahr 2000, dass der Weiterverkauf von datenträgerbasierter Software grundsätzlich nicht über Lizenzbedingungen von den Herstellern eingeschränkt werden kann. Der sogenannte Erschöpfungsgrundsatz findet demnach auch Anwendung auf OEM-Lizenzen, so dass der Handel mit OEM-Software ohne Einhaltung der OEM-Bedingungen grundsätzlich für rechtswirksam erachtet wird. Gleichwohl bedeutet dieses nicht, dass die genauen Auswirkungen des OEM-Urteils einhellig seitens der Rechtslehre bewertet werden."

    Also viel warme Luft hier...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Der feuchte Traum der Industrie wird wahr!

    Autor narfomat 31.01.13 - 00:02

    ich weiss auch nicht wo das problem liegt, abgesehen davon das es für den käufer unbequemer wird weil er sich die software downloaden muss...

    ob ich als käufer einer (gebrauchten) software nun den license key mit oder ohne install medium bekomme ist mir weitestgehend ranzen... hauptsache ich erwerbe das recht, die software zu nutzen. fertig aus. nix weiter interessiert mich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

  1. Südafrikanische App-Enwicklerin: "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"
    Südafrikanische App-Enwicklerin
    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

    Hlulani Baloyi findet, dass es an der Zeit ist, für Mädchen in Afrika aufzustehen und nicht mehr vor der Technologie wegzulaufen. Die erste App der Entwicklerin steht im Windows Phone Store.

  2. Offener Brief: Spielentwickler gegen Hass
    Offener Brief
    Spielentwickler gegen Hass

    Bislang über 600 Mitglieder der US-Spielebranche wenden sich in einem offenen Brief an die Community und bitten um einen weniger hasserfüllten Umgang. Außerdem fordern sie, etwa Aufrufe zu Gewalt oder Drohungen bei Seiten wie Steam, Twitch oder Facebook zu melden.

  3. U3415W: Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen
    U3415W
    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

    Noch im Jahr 2014 will Dell seinen ersten 21:9-Monitor mit einem krummen Panel auf den Markt bringen. Trotz der großen Schirmfläche setzt Dell dabei nicht ganz auf 4K-Auflösung; das Display ist primär zum Spielen vorgesehen. Auch einen flachen 16:10-Monitor plant das Unternehmen.


  1. 10:46

  2. 10:18

  3. 10:11

  4. 10:09

  5. 09:40

  6. 07:26

  7. 20:28

  8. 17:25