Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 12.13: Browserabsturz nach…

Erstes echtes Problem mit Opera

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: ibsi 04.02.13 - 09:26

    Das Problem hatte ich auch. Und da die letzte Seite die ich offen hatte was mit Flash war, dachte ich das läge an Flash. Habe dann den Cache manuell gelöscht und die Flashseite geschlossen beim Start. War ein riesen Akt, da der Fehler immer schnell kam.

  2. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: shazbot 04.02.13 - 09:31

    Same here.
    Das Problem war aber eher, das der Neustart einfach nicht geholfen hat. Selbst wenn als ich ohne Erweiterungen und mit leeren Tabs gestartet habe - es ist immer noch abgestürzt. Zur Zeit Frage ich mich sowieso, warum ich Opera überhaupt noch verwende... Leider finde ich alle anderen Browser weitaus schrottiger.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

  3. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: ruamzuzler 04.02.13 - 10:16

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Zeit Frage ich mich sowieso, warum ich
    > Opera überhaupt noch verwende... Leider finde ich alle anderen Browser
    > weitaus schrottiger.
    Ein wahres Wort. Google weigert sich, ein paar simple Einstellungsoptionen einzubauen, die Anwender schon lange fordern, Firefox ist auch ein Krampf und der IE ist zwar mit Version 10 endlich brauchbar, aber mit der Bedienbarkeit von Opera kann überhaupt nichts mithalten.

  4. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: Endwickler 04.02.13 - 11:17

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shazbot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zur Zeit Frage ich mich sowieso, warum ich
    > > Opera überhaupt noch verwende... Leider finde ich alle anderen Browser
    > > weitaus schrottiger.
    > Ein wahres Wort. Google weigert sich, ein paar simple Einstellungsoptionen
    > einzubauen, die Anwender schon lange fordern, Firefox ist auch ein Krampf
    > und der IE ist zwar mit Version 10 endlich brauchbar, aber mit der
    > Bedienbarkeit von Opera kann überhaupt nichts mithalten.

    Und ich finde den Opera immer am grottigsten von allen Browsern. :-)

  5. Weil? (kt)

    Autor: ibsi 04.02.13 - 13:27

    Weil?

  6. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: zZz 04.02.13 - 13:33

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein wahres Wort. Google weigert sich, ein paar simple Einstellungsoptionen
    > einzubauen, die Anwender schon lange fordern

    welche anwender fordern denn welche einstellungen? wenn man sich die gut 700 commandline parameters anschaut, frage ich mich, was da noch fehlen soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 13:33 durch zZz.

  7. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: YoungManKlaus 04.02.13 - 14:15

    signed ... oder letztlich mal wieder meine HD durchgeschaut ... chrome braucht(e) 350!MB nur in den Program Files.

  8. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: razer 04.02.13 - 15:10

    1. installiert sich chrome nicht in die program files
    2. 350 Mb von wieviel gb auf deiner platte?
    3. ist da sicher einiges an cache dabei, den mal leeren und dann den festplattenverbrauch überprüfen. cache legt nunmal jeder browser an, und des webdesigner selbst legt in seiner htaccess an, wie lang der cache denn gehalten werden soll..

  9. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: GodsBoss 04.02.13 - 22:19

    > > > Zur Zeit Frage ich mich sowieso, warum ich
    > > > Opera überhaupt noch verwende... Leider finde ich alle anderen Browser
    > > > weitaus schrottiger.
    > > Ein wahres Wort. Google weigert sich, ein paar simple
    > Einstellungsoptionen
    > > einzubauen, die Anwender schon lange fordern, Firefox ist auch ein
    > Krampf
    > > und der IE ist zwar mit Version 10 endlich brauchbar, aber mit der
    > > Bedienbarkeit von Opera kann überhaupt nichts mithalten.
    >
    > Und ich finde den Opera immer am grottigsten von allen Browsern. :-)

    Biete Safari. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  10. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: IrgendeinNutzer 05.02.13 - 02:14

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shazbot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zur Zeit Frage ich mich sowieso, warum ich
    > > Opera überhaupt noch verwende... Leider finde ich alle anderen Browser
    > > weitaus schrottiger.
    > Ein wahres Wort. Google weigert sich, ein paar simple Einstellungsoptionen
    > einzubauen, die Anwender schon lange fordern, Firefox ist auch ein Krampf
    > und der IE ist zwar mit Version 10 endlich brauchbar, aber mit der
    > Bedienbarkeit von Opera kann überhaupt nichts mithalten.


    Was ich bei Chrome bisher vermisse ist, dass man die Proxy Einstellungen nicht programmintern eingeben kann (wenn man einen Proxy verwendet). Bei Firefox kann man das nämlich so machen.

  11. Re: Erstes echtes Problem mit Opera

    Autor: razer 05.02.13 - 02:16

    chrome://flags/

    dort mal nach proxy suchen, da ist die rede von nem native proxy.. keine ahnung ob das dein problem löst, wollte es auf die schnelle mal nicht probieren da ich keinen verwende.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. T-Systems International GmbH, München, Hannover, Münster, Frankfurt/Main, Düsseldorf
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und doppelten Cashback von 150 € bis 1.000 € sichern
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Modulare Geräte: Phonebloks will nicht aufgeben
    Modulare Geräte
    Phonebloks will nicht aufgeben

    Das Phonebloks-Team will weiter an der Idee eines voll modularen Smartphones festhalten. Das Projekt hat mit dem Rückzug von Google einen herben Rückschlag erlitten. Das Team hofft auf Unterstützer, die mehr Mut und Weitsicht als Google beweisen und das Projekt fortführen.

  2. Smart Lock: Amazon will den Schlüssel zur Haustür
    Smart Lock
    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

    Amazon will gegen das Problem gestohlener Pakete oder langer Wege zur Post mit Smartlocks vorgehen, welche die heimische Garage oder gar die Haustür für den Paketboten öffnen.

  3. Propilot Chair: Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen
    Propilot Chair
    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

    Der Propilot Chair von Nissan nimmt dem Nutzer das Warten in der Schlange zwar nicht ab, aber immerhin das Anstehen. Die Stühle rücken automatisch nach, wenn es weitergeht.


  1. 08:52

  2. 08:01

  3. 07:44

  4. 07:31

  5. 07:17

  6. 06:36

  7. 20:57

  8. 18:35