1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Perfectly Clear: Ein Mittel…

2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: Vollstrecker 13.11.12 - 08:40

    So wirds ein komplette Produkt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: Sh0gZ 13.11.12 - 09:17

    Absolut gerechtfertigt? Das ich nicht lache.
    Absolut gerechtfertigt wäre es,wenn Apple diese Funktion nun endlich in IOS 6.1 kostenfrei integrieren würde.

    Jetzt gibt es natürlich wieder Leute die sich freuen, dass diese App nicht 5¤ kostet und sie ja ach so günstig das Problem beheben können.

    Kann es sein das den weißen Headsets spezielle Weichmacher zugefügt wurden, die nicht nur die Kopfhörer weich machen?

    Hmpf :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.12 - 09:31

    +1 xDD

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: hackCrack 13.11.12 - 09:47

    Sh0gZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es sein das den weißen Headsets spezielle Weichmacher zugefügt wurden,
    > die nicht nur die Kopfhörer weich machen?


    LEUTE!!!!!!!
    Wir haben eine neue nominierung für den spruch des monats! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Viel zu billig!

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.12 - 14:48

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wirds ein komplette Produkt!
    Man könnte das Ding ja zurück geben, da es einen Mangel erhält. Zumindest Minderung wäre angemessen.

    Aber als richtiger Fan kauft man erst etwas kaputtes und bezahlt Apple für die Scheiß-Lösung nochmals 2,69 * 0,3 ¤ Apple-Steuer im Store.

    Wäre ich Apple, würde ich viel mehr kaputt machen und durch Apps reparieren lassen. Wie wäre denn ein iPhone 6 ohne Telefonbuch? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Viel zu billig!

    Autor: Sh0gZ 13.11.12 - 15:10

    Das wäre doch nicht schlimm :D

    Dann kann man sich "t.Book lite" zum testen, gratis aus dem Appstore laden. Maximal zehn Kontakte die eingeschränkt bearbeitet werden können, reichen um zu schauen ob einem die App gefällt.
    Für 6.66¤ gibt's dann "t. Book pr0", die vielen Nutzern irgendwie heimelig, vertraut vorkommen wird.

    Die meisten werden von dieser innovativen Neuerung aus ner Top20 Chip.de-Fotostrecke oder einer "App Bibel" für 11.99¤ vom Zeitschriftenladen erfahren.

    Und wie für alle Apps gilt:
    Niemand muss eine App laden die ihm nicht gefällt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. Studie Docker-Images oft mit Sicherheitslücken
  2. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  3. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

  1. Unsichere Apps: Millionen Kundendaten gefährdet
    Unsichere Apps
    Millionen Kundendaten gefährdet

    Noch immer gehen App-Entwickler fahrlässig mit Benutzerdaten um. Eine Studie des Fraunhofer SIT ergab, dass mehrere Millionen Datensätze in der Cloud gefährdet sind - wegen eines zu laxen Umgangs mit der Authentifizierung.

  2. Silk-Road-Prozess: Lebenslange Haft für Ross Ulbricht
    Silk-Road-Prozess
    Lebenslange Haft für Ross Ulbricht

    Selbst ein Bittbrief half nichts: Der Silk-Road-Gründer Ross Ulbricht ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er war im Februar 2015 unter anderem wegen Drogenhandel Geldwäsche schuldig gesprochen worden.

  3. Die Woche im Video: Rasende Rennautos, gemächliches Google, schnelles Smartphone
    Die Woche im Video
    Rasende Rennautos, gemächliches Google, schnelles Smartphone

    Golem.de-Wochenrückblick Wir waren begeistert von der Formel E in Berlin, überrascht vom Tempo des neuen LG-Smartphones G4 mit Snapdragon-808-Prozessor und weniger beeindruckt von der Entwicklerkonferenz Google I/O. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:21

  2. 11:04

  3. 09:01

  4. 18:56

  5. 16:45

  6. 15:13

  7. 14:47

  8. 14:06