1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Perfectly Clear: Ein Mittel…

2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: Vollstrecker 13.11.12 - 08:40

    So wirds ein komplette Produkt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: Sh0gZ 13.11.12 - 09:17

    Absolut gerechtfertigt? Das ich nicht lache.
    Absolut gerechtfertigt wäre es,wenn Apple diese Funktion nun endlich in IOS 6.1 kostenfrei integrieren würde.

    Jetzt gibt es natürlich wieder Leute die sich freuen, dass diese App nicht 5¤ kostet und sie ja ach so günstig das Problem beheben können.

    Kann es sein das den weißen Headsets spezielle Weichmacher zugefügt wurden, die nicht nur die Kopfhörer weich machen?

    Hmpf :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.12 - 09:31

    +1 xDD

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 2,69 ¤ sind absolut gerechtfertigt!

    Autor: hackCrack 13.11.12 - 09:47

    Sh0gZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es sein das den weißen Headsets spezielle Weichmacher zugefügt wurden,
    > die nicht nur die Kopfhörer weich machen?


    LEUTE!!!!!!!
    Wir haben eine neue nominierung für den spruch des monats! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Viel zu billig!

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.12 - 14:48

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wirds ein komplette Produkt!
    Man könnte das Ding ja zurück geben, da es einen Mangel erhält. Zumindest Minderung wäre angemessen.

    Aber als richtiger Fan kauft man erst etwas kaputtes und bezahlt Apple für die Scheiß-Lösung nochmals 2,69 * 0,3 ¤ Apple-Steuer im Store.

    Wäre ich Apple, würde ich viel mehr kaputt machen und durch Apps reparieren lassen. Wie wäre denn ein iPhone 6 ohne Telefonbuch? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Viel zu billig!

    Autor: Sh0gZ 13.11.12 - 15:10

    Das wäre doch nicht schlimm :D

    Dann kann man sich "t.Book lite" zum testen, gratis aus dem Appstore laden. Maximal zehn Kontakte die eingeschränkt bearbeitet werden können, reichen um zu schauen ob einem die App gefällt.
    Für 6.66¤ gibt's dann "t. Book pr0", die vielen Nutzern irgendwie heimelig, vertraut vorkommen wird.

    Die meisten werden von dieser innovativen Neuerung aus ner Top20 Chip.de-Fotostrecke oder einer "App Bibel" für 11.99¤ vom Zeitschriftenladen erfahren.

    Und wie für alle Apps gilt:
    Niemand muss eine App laden die ihm nicht gefällt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

  1. Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
    Linshof
    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

    Nach den ersten 24 Stunden Kontakt mit der Firma Linshof scheint sie ein Paradebeispiel dafür zu sein, wie man ein Startup nicht macht: Das Unternehmen versteckt sich, kommuniziert nur per E-Mail und droht einem Blogger mit rechtlichen Schritten.

  2. Gericht: Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche
    Gericht
    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

    Die Anhörung, bei der ein neuseeländisches Gericht entscheiden wird, ob Kim Dotcom wieder ins Gefängnis muss, geht kommende Woche weiter. Dabei wird behandelt, ob Dotcom gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat.

  3. Star Wars Episode VII: The Force Awakens im ersten Teaser
    Star Wars Episode VII
    The Force Awakens im ersten Teaser

    Disney hat einen ersten 88-sekündigen Teaser zu Star Wars VII veröffentlicht. Unter anderem gibt er erste Eindrücke von neuen Lichtschwertern, altbekannten Raumschiffen und mehr Bass in der Titelmelodie.


  1. 18:40

  2. 18:31

  3. 17:43

  4. 16:39

  5. 16:33

  6. 11:59

  7. 11:40

  8. 11:25