1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspbmc 1.0: Mediacenter-Distro…

kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor %username% 12.02.13 - 18:13

    ja?

    wenn ja: welche distri?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor ubuntu_user 12.02.13 - 19:26

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja?
    >
    > wenn ja: welche distri?

    wer sollte sowas wollen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor tr0llslay3r 12.02.13 - 21:41

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > %username% schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja?
    > >
    > > wenn ja: welche distri?
    >
    > wer sollte sowas wollen?


    ^this :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor kopfspringer 13.02.13 - 08:51

    Hallo,

    ich habe meine Pi auf 1GHZ laufen und Kühlkörper aus Kupfer bei ebay gekauft...
    Damit gucke ich regelmäßig bei Youtube Flash Videos in HD Auflösung... sollte ja bei RTLNow nicht anders sein oder?

    Das ganze ruckelt nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor space invader 13.02.13 - 09:02

    Beim Raspbmc ist ja diese Erweiterung zum Übertakten dabei, bei mir führte dies aber zu regelmäßigen Abstürzen. Welche Übertaktungseinstellungen hast du denn gewählt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor insertcoinplease 13.02.13 - 09:23

    space invader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Raspbmc ist ja diese Erweiterung zum Übertakten dabei, bei mir führte
    > dies aber zu regelmäßigen Abstürzen. Welche Übertaktungseinstellungen hast
    > du denn gewählt?
    Kann man mit dem Raspbmc nicht ohne übertakten RTLnow und co anschauen? Ich habe von Addons im Raspbmc Forum gelesen. Jedoch gab es dort (Mitte Januar) noch manchmal Probleme mit librtmp.
    Ich würde mir das Teil als Ersatz für den Laptop meiner Freundin holen wollen, damit wir am Fernsehen auch die Onlinemediatheken schauen können. Aber wenn das 70¤ kostet und am Ende nicht funktioniert. Wäre schade.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor space invader 13.02.13 - 09:31

    Ich finde das Gerät persönlich ohne Übertaktung weder als PC noch als Mediacenter nutzbar. Es ist nett gemacht und funktioniert, aber nicht für diese Anwendung. Dafür ist es aber auch glaube ich, nicht vom Hersteller vorgesehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor Anonymer Nutzer 13.02.13 - 10:27

    space invader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Raspbmc ist ja diese Erweiterung zum Übertakten dabei, bei mir führte
    > dies aber zu regelmäßigen Abstürzen. Welche Übertaktungseinstellungen hast
    > du denn gewählt?

    1000
    500
    500
    6
    forceturbo=0

    Allerdings läuft openELEC (bei mir) deutlich stabiler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: kann das raspberry pi "rtlnow"-content (flash) ruckelfrei wiedergeben?

    Autor MarcEff 13.02.13 - 10:48

    space invader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Gerät persönlich ohne Übertaktung weder als PC noch als
    > Mediacenter nutzbar. Es ist nett gemacht und funktioniert, aber nicht für
    > diese Anwendung. Dafür ist es aber auch glaube ich, nicht vom Hersteller
    > vorgesehen.

    Entschuldigung, aber die 512mb Version läuft sehr wohl flüssig und ohne Übertaktung. Sogar selbstgerippte 1080p 3D-HD-Filme im MKV laufen bei mir ruckelfrei. (Ueber 10GB Groesse aber nicht gestreamt) Gut, auch ich bin der Meinung das OpenElec weitaus Resourcenschonender (mehr FPS in der INFO, Menus auch beim abspielen von Full-HD Filmen ohne diese leicht aus der Spur zu holen wie RaspBMC) läuft, aber auch RaspBMC läuft einwandfrei.

    Sollte dein Raspi ruckeln oder abstürzen, so wirst Du beim Übertakten wohl den Speicher zerschossen haben. Dies ist mir bei meinem ersten Raspi auch passiert und ich werde meinen trotz nachtraeglich installierten Kühlrippen nie wieder übertaken...

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Performance

    Autor space invader 13.02.13 - 13:35

    Ich wollte es auch nicht generell schlecht reden, Streams und HD Inhalte ließen sich in meinem raspbmc sehr gut abspielen, ich fand die gesamte Geschwindigkeit vom Feedback des Systems eher nicht so schön. Auch fand ich, das beim vorinstallierten Debian die Anwendungen doch sehr langsam waren.

    Danke für den Hinweis mit den Kühlern, das werde ich als nächstes durchführen. Bisher habe ich das Projekt eher pausiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Performance

    Autor benji83 13.02.13 - 17:00

    space invader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [Raspbmc] ich fand die gesamte
    > Geschwindigkeit vom Feedback des Systems eher nicht so schön.
    Unbedingt den RSS Client ausstellen, das bringt schon sehr viel.

    > Auch fand
    > ich, das beim vorinstallierten Debian die Anwendungen doch sehr langsam
    > waren.
    Was für eine SD Karte hast du verbaut? Diese kann je nach Anwendung extremen Einfluss auf die Geschwindigkeit haben. (Class 4-6 sollte es schon sein)

    Wirklich Debian oder Raspian?
    Debian wäre ohne die ganze Hardfloat-Geschichte (Flieskommaoperationen werden alles andere als für das Gerät optimiert durchgeführt) und somit für den normalen Betrieb Grütze.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 17:01 durch benji83.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

  1. Pavlok: Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable
    Pavlok
    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

    Einen ungewöhnlichen Ansatz zur Motivation setzt Erfinder Maneesh Sethi bei seinem Fitness-Armband Pavlok ein. Statt Nachrichten auf dem Display gibt es bei Fehlverhalten einfach einen mehr oder minder schmerzhaften Stromstoß.

  2. Apple: iOS hat noch immer WLAN-Probleme
    Apple
    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

    Das Update von iOS 8 auf IOS 8.0.2 hat offenbar vielen Anwender keine Lösung für ihre WLAN-Probleme gebracht. Nach wie vor wird in den Support-Foren von Apple berichtet, dass es zu Verbindungsabbrüchen und schlechten Datendurchsätzen kommt.

  3. Samsung: Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
    Samsung
    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

    Das Galaxy Note 4 wird früher als erwartet auf den Markt kommen. Es soll bereits Mitte des Monats zu haben sein. Allerdings müssen Kunden sich auf einen höheren Preis einrichten - Samsung hat erstmals den Listenpreis genannt.


  1. 08:21

  2. 08:09

  3. 07:57

  4. 07:27

  5. 07:12

  6. 19:00

  7. 18:58

  8. 18:48