Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scripted Amiga Emulator: Amiga…

Ganz nett, aber wozu?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 13:59

    Wenns funktioniert (ich habs nicht probiert) sicherlich ganz nett, aber da die meisten keine Kickstartroms haben werden und die einzige Möglichkeit an diese Legal heranzukommen (auslesen aus einem Amiga mal aussen vor) ist sich "Amiga Forever" zu kaufen, auf welcher die Roms vorhanden sind, aber ebenso für ziemlich alle Plattformen Emulatoren, frage ich mich nach dem Sinn. Einzige sinnvolle Möglichkeit wären jetzt vielleicht noch Konsolen, aber ob das technisch möglich ist?

  2. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: paradigmshift 01.01.13 - 14:06

    Weil es auch Menschen gibt die einen Amiga gegenüber Farmville vorziehen?

  3. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: KleinerWolf 01.01.13 - 14:18

    Weil es geht.

  4. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: attitudinized 01.01.13 - 14:46

    Brauchst du nicht, das AROS Kickstart ist zwar etwas langsamer aber sehr Komplett - original ROMs sind also nicht notwendig.

  5. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: George99 01.01.13 - 16:03

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > diese Legal heranzukommen

    Naja, Commodore ist schon lange tot und irgendwelchen Rechteaufkäufern gegenüber, die noch eine FW aus den 80ern kommerziell ausschlachten wollen, habe ich relativ wenig Skrupel, mir die einfach "so" aus dem netz zu laden...

  6. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: attitudinized 01.01.13 - 16:17

    Naja, das wurde von cloanto lizenziert und damit eigentlich "gerettet" - und die finde ich jetzt nicht wirklich übel, kleine italienische Softwarebutze die sehr gute Qualität abliefert, die wurzeln bei Amiga hat (PPaint) und immer noch Amiga Forever herausgibt.

    Auch geht es um die Rechtssicherheit für Webseitenbetreiber. Jetzt mal davon ab das man die original ROMs eigentlich nicht mehr braucht.

  7. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: 476f6c656d 01.01.13 - 17:12

    Ich finde es schon beachtlich, wie man es mit vermeidlich modernen Softwarekonzepten schaffen kann, einen Rechner langsamer zu machen als einen vor 30 Jahren.
    Ich bin mir im klaren, das dort etwas emuliert wird, aber es zeiht sich wie rein roter Faden durch die Informatik.
    Ich bin mal gespannt wann das JavaJavaScript auftaucht, dessen Interpreter in JavaScript geschrieben wurde, dessen Interpreter in Java geschrieben wurde, dessen VM in einem C# Framework geschrieben wurde, dessen Jit in einem C++ Framework geschrieben wurde, das wiederum Syscalls aufruft, das Betriebssystem aber auch wiederum nur virtualisiert ist, und somit auf einem Hypervisor zu greift, derer natürlich (um möglichst generisch zu bleiben) ebenfalls in einer Sprache geschrieben wurde, die zur Laufzeit kompiliert oder Interpretiert wird, der dann auf Libs->Treiber->Kernel zugeift, wobei der Kernel auch wiederum auf einer Firmware wie das EFI zugreift, natürlich darf man das Speichermanagement nicht vergessen, man arbeitet stets nur mit virtuellen Adressen, und muss diese im Treiber auch erst wieder in eine physische übersetzen und bla bla bla.
    Natürlich ist es auch modern, atomare Werte in einem Objekt zu sammeln, dessen Werte natürlich über Stringvergleiche identifiziert werden und in den richtigen Typ gecastet werden wie object.value("hierStehtAmBestenEinMöglichstLangerString").toInt() ...
    Also, vielleicht irre ich mich, aber ich habe so das Gefühl, irgendetwas läuft hier schief.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 17:19 durch 476f6c656d.

  8. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 18:06

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es auch Menschen gibt die einen Amiga gegenüber Farmville vorziehen?

    Und was genau hat das mit meiner Frage zu tun?

  9. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 18:09

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Commodore ist schon lange tot und irgendwelchen Rechteaufkäufern
    > gegenüber, die noch eine FW aus den 80ern kommerziell ausschlachten wollen,
    > habe ich relativ wenig Skrupel, mir die einfach "so" aus dem netz zu
    > laden...

    Wie unten Geschrieben, du schadest nicht Commodore sondern Cloanto. Abgesehen davon hätte ich da auch wenig skrupel, trotzdem sollte man sich GEdanken machen ob sich etwas lohnt, was legal mehr oder weniger nutzlos ist. Nicht jeder ist so ein skrupelloser Schwerverbrecher, wie wir beiden ;o)

  10. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 18:10

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brauchst du nicht, das AROS Kickstart ist zwar etwas langsamer aber sehr
    > Komplett - original ROMs sind also nicht notwendig.


    Danke für den Hinweis. Hab zwar alle Roms (legal erworben), aber ich denke das weiss nicht jeder, von daher ein sehr guter Beitrag!

  11. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: paradigmshift 01.01.13 - 18:12

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was genau hat das mit meiner Frage zu tun?

    Das der Emulator im Browser läuft ist für dich also kein wesentliches Merkmal? Und mir gefallen die alten Klassiker besser als modernen Browsergames. Ist eben mein Geschmack ;)

  12. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: zZz 01.01.13 - 18:19

    es ist schon sehr beachtlich, wie performant das läuft. wahrscheinlich auf kosten genauigkeit, aber gerade bei spielen wird es nicht so darauf ankommen oder eben spezielle anpassungen geben - das ist bei vielen emulatoren so.

    interessanter artikel dazu:
    http://arstechnica.com/gaming/2011/08/accuracy-takes-power-one-mans-3ghz-quest-to-build-a-perfect-snes-emulator/

    ps: ars hat überhaupt ein paar sehr interessante artikel zum thema commodore und amiga
    http://arstechnica.com/search/?query=amiga

  13. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: redbullface 01.01.13 - 18:28

    @paradigmshift
    +1

    @Hösch
    Es gibt eben immer noch Menschen, die gerne mal Klassiker spielen. Ein Browser basierter Emulator ermöglicht eben auf allen Geräten mit einem modernem Browser zu spielen. Man muss keine speziell angepasst Version des Emulators mehr installieren oder sogar als App kaufen und man hat automatisch immer die neueste Version des Emulators. Und wer schon mal versucht hat Amiga Spiele zu emulieren und spielen, der wird wahrscheinlich schon paar mal Probleme damit gehabt haben. Die Webseite stellt eine Liste getesteter Spiele bereit und erklärt kurz die Steuerung. Sehr simpel gehalten.

    Natürlich ist es noch nicht soweit, das es gut und Platform unabhängig funktionieren würde. Vielleicht macht das Schule und es kommen mehr solcher Emulatoren auf Browser Basis raus. Die Rechnerleistung sollte in Zukunft kein Problem mehr dafür darstellen.

    Wieso sollte es nicht technisch möglich sein Konsolen auf HTML-Basis zu emulieren?

  14. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: redbullface 01.01.13 - 18:38

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, vielleicht irre ich mich, aber ich habe so das Gefühl, irgendetwas
    > läuft hier schief.

    Ja. Das was falsch läuft, ist das was du denkst. ;-) (Bitte nicht übel nehmen.)
    In der Informatik wird ja nicht versucht alles emulierte oder halb emulierte
    System ebenfalls zu emulieren. Dein Posting beinhaltet vermutlich 50
    Ebenen an verschiedenen Schichten. In der Informatik wird weitestgehend
    derart viele komplexe Abhängigkeiten versucht zu vermeiden. Das ist nicht
    nur Fehlerträchtig, sondern auch sehr langsam. Das ist nicht sinnvoll und
    wird es auch nie sein. Daher kannst du aufatmen. Soweit kommt es nicht.

    Es gibt zwar einige Extremen wie beispielsweise Python (interpretierte
    Programmiersprache) geschrieben in Python selbst oder ähnliches. Aber
    das hat schon seine Gründe und bleibt meistens bei einer oder maximal
    zwei Ebenen. Und diese stellen schon die Extremen dar.

    Spaßeshalber kann man ja mal ausprobieren: In einer virtuellen Maschine auf Ubuntu 64-Bit System ein Windows 32-Bit System installieren. Auf diesem läuft ein Emulator, welches Amiga auf HTML+Javascript Basis emuliert. Normal nutzt aber niemand ein solches System. Da wird dann aus performance Gründen gleich die Virtuelle Maschine mit Windows dazwischen weg gelassen.

  15. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 22:37

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Emulator im Browser läuft ist für dich also kein wesentliches
    > Merkmal? Und mir gefallen die alten Klassiker besser als modernen
    > Browsergames. Ist eben mein Geschmack ;)

    Ok, dann frag ich mal anders: was nutzt mir ein Emulator im Browser, wenn ich dazu (um ihn legal nutzen zu können) erst die Roms kaufen muss und diese mit Emulatoren für die gängigsten Systeme ausgeliefert werden, welche Vermutlich mehr leisten können, als der Emulator im Browser. Mir ist klar, dass man seine Roms auch auslesen kann, aber ich denke die wenigsten werden heute noch einen funktionierenden Amiga zu Hause haben und wenn doch, vermutlich eher selten eine Emulation nutzen (auch wenn die gewisse Vorteile bringt). Die Lösung mit dem Aros Rom lasse ich jetzt mal aussen vor, solange ich nicht selbst urteilen kann, ob dies funktioniert.

  16. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: redbullface 01.01.13 - 22:45

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, dann frag ich mal anders: was nutzt mir ein Emulator im Browser, wenn
    > ich dazu (um ihn legal nutzen zu können) erst die Roms kaufen muss

    Wenn du keinen Nutzen dafür hast, dann brauchst du es tatsächlich nicht.
    Der Entwickler verlangt dafür kein Geld und macht das aus Spaß an der
    Sache. Es ist ja nicht so, das alles jedem nutzen muss.

    Emulatoren sind mit das großartigste, was es an Technologien heutzutage
    gibt.

  17. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 22:46

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt eben immer noch Menschen, die gerne mal Klassiker spielen. Ein
    > Browser basierter Emulator ermöglicht eben auf allen Geräten mit einem
    > modernem Browser zu spielen. Man muss keine speziell angepasst Version des
    > Emulators mehr installieren oder sogar als App kaufen und man hat
    > automatisch immer die neueste Version des Emulators. Und wer schon mal

    Oder man bezahlt einmalig einige Euro für Amiga Forever, erhält die neusten Emulatoren, ALLE Roms und dazu noch jede menge Spiele mitgeliefert.

    > versucht hat Amiga Spiele zu emulieren und spielen, der wird wahrscheinlich
    > schon paar mal Probleme damit gehabt haben. Die Webseite stellt eine Liste
    > getesteter Spiele bereit und erklärt kurz die Steuerung. Sehr simpel
    > gehalten.

    Kaum. Bei Amiga Forever werden die Konfigs für eine grosse Anzahl Spiele, Demos und Anwendungen mitgeliefert, nich mehr findet man im Net. Generell denke ich, dass jeder ex Amigauser mit Grundkenntnissen kein Problem haben dürfte unter UAE eine Software seiner Wahl zum laufen zu bekommen (und ich denke wer anderes wird sich in der heutigen Zeit Amigasoftware nicht mehr "antun" wollen)

    > Natürlich ist es noch nicht soweit, das es gut und Platform unabhängig
    > funktionieren würde. Vielleicht macht das Schule und es kommen mehr solcher
    > Emulatoren auf Browser Basis raus. Die Rechnerleistung sollte in Zukunft
    > kein Problem mehr dafür darstellen.

    Womit du also selbst sagst, dass es zur Zeit ein eher sinnloses Projekt ist...

    > Wieso sollte es nicht technisch möglich sein Konsolen auf HTML-Basis zu
    > emulieren?

    Wer sagt, dass es nicht möglich ist? Nur um eine PS3 oder XBox 360 zu emulieren wird die Rechenleistung vermutlich in den nächsten Jahren nicht ausreichend sein, denke ich mal.

  18. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: Hösch 01.01.13 - 22:50

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du keinen Nutzen dafür hast, dann brauchst du es tatsächlich nicht.
    > Der Entwickler verlangt dafür kein Geld und macht das aus Spaß an der
    > Sache. Es ist ja nicht so, das alles jedem nutzen muss.

    Darum geht es nicht. UAE kostet auch kein Geld...

  19. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: redbullface 01.01.13 - 23:00

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man bezahlt einmalig einige Euro für Amiga Forever, erhält die neusten
    > Emulatoren, ALLE Roms und dazu noch jede menge Spiele mitgeliefert.

    Kannst du gerne machen. Hilft uns hier aber nicht weiter. Hat ja nichts mit
    Browsern zu tun. Ich es gut, das es verschiedenste Entwicklungen gibt.
    Eine Browser Umsetzung gibt es ja nicht von Amiga Forever, nehme ich mal.

    > (und ich
    > denke wer anderes wird sich in der heutigen Zeit Amigasoftware nicht mehr
    > "antun" wollen)

    Scheinst ja sehr von Amiga Forever angetan zu sein. Wie gesagt, die Browser
    Lösung ist eben ein anderer Ansatz und somit völlig ok. Und genau hier liegt
    finde ich ein sehr großer Vorteil an der vor uns liegenden Browser Lösung.
    Der User braucht nichts installieren, keine Kenntnisse von Amiga haben,
    nichts konfigurieren. Man wählt einfach nur das Spiel aus und spielt es. Sehr
    einfach gehalten und das ist ein großer Vorteil für manche. Gerade für Leute,
    die Amiga sonst nicht so gut kennen.

    > > Natürlich ist es noch nicht soweit, das es gut und Platform unabhängig
    > > funktionieren würde. Vielleicht macht das Schule und es kommen mehr
    > solcher
    > > Emulatoren auf Browser Basis raus. Die Rechnerleistung sollte in Zukunft
    > > kein Problem mehr dafür darstellen.
    >
    > Womit du also selbst sagst, dass es zur Zeit ein eher sinnloses Projekt
    > ist...

    Ich habe niemals gesagt, das es ein sinnloses Projekt ist. Ganz im Gegenteil.
    Ich habe mehrfach betont, wie gut ich das finde. Es ist halt noch in einem
    sehr frühen Stadium der Entwicklung. Dadurch wird es nicht sinnlos. DU hast
    es gerade gesagt, nicht ich. Ich weis gar nicht ob du lesen kannst...

    > > Wieso sollte es nicht technisch möglich sein Konsolen auf HTML-Basis zu
    > > emulieren?
    >
    > Wer sagt, dass es nicht möglich ist? Nur um eine PS3 oder XBox 360 zu
    > emulieren wird die Rechenleistung vermutlich in den nächsten Jahren nicht
    > ausreichend sein, denke ich mal.

    Du selbst hast gefragt ob es technisch möglich wäre. Ich zitiere dich selbst
    mal.

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einzige sinnvolle Möglichkeit wären jetzt vielleicht noch Konsolen,
    > aber ob das technisch möglich ist?

    Es stand ja nicht welche Konsole du damit meinst. Da wir hier von einer
    Amiga Emulation reden, nahm ich die 8 und 16-Bit Generation (SNES,
    Mega Drive) an. Da du aber die aktuelle Konsolen Generation meinst,
    ist das was anderes. Das ist natürlich nicht einfach zu emulieren. Nicht
    nur das es an Leistung Probleme machen würde, auch sind heutige
    etwas komplexer. Gerade 3D macht da noch Probleme unabhängig
    von der Hardware emuliert zu werden.

  20. Re: Ganz nett, aber wozu?

    Autor: redbullface 01.01.13 - 23:03

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einzige sinnvolle Möglichkeit wären jetzt vielleicht noch Konsolen,
    > aber ob das technisch möglich ist?

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, dann frag ich mal anders: was nutzt mir ein Emulator im Browser, wenn
    > ich dazu (um ihn legal nutzen zu können) erst die Roms kaufen muss

    Man könnte theoretisch es damit auf alle Emulatoren anwenden,
    bei dem du die Roms kaufen musst. Außerdem musst du doch die
    Roms für den Emulator im Browser kaufen. Probiere es mal aus (du
    hattest geschrieben, das du es nicht ausprobiert hast). Du kannst da
    aus einer Liste von Spielen und Demos ausprobieren. Brauchst nichts
    kaufen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  3. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€ statt 71,70€)
  2. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  3. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Patent: Samsung zeigt konkrete Ideen für faltbares Smartphone
    Patent
    Samsung zeigt konkrete Ideen für faltbares Smartphone

    In einer Patentveröffentlichung hat Samsung eine Idee für ein faltbares Smartphone genauer erläutert. Ein derartiges Gerät könnte auf verschiedene Arten zu falten sein und eine Halterung für ein separates Kameraobjektiv haben.

  2. Smarter Lautsprecher: Google will Home intelligenter machen
    Smarter Lautsprecher
    Google will Home intelligenter machen

    Google Home soll leistungsfähiger werden. Mit diesem Ziel bietet Google Entwicklern die Möglichkeit, sogenannte Conversations Actions zu programmieren. Dann können die eigenen Dienste mit dem smarten Lautsprecher verwendet werden.

  3. Samsung 960 Evo im Test: Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
    Samsung 960 Evo im Test
    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

    So flott wie eine 950 Pro und dabei günstiger: Samsung bietet mit der 960 Evo eine sehr hohe Geschwindigkeit im Verhältnis zum Preis. Als einzige Schwäche der SSD stellt sich der Pseudo-SLC-Puffer heraus, was aber nur wenige Nutzer wirklich stören dürfte.


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 09:00

  4. 08:48

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:28

  8. 07:15