1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seas0npass & aTV Flash: Evasi0n…

Es wird Zeit, dass Apple...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: hifimacianer 07.02.13 - 11:42

    ...so langsam aber sicher Apps für das Apple TV zuässt.
    So könnten all die schönen Dinge problemlos möglich sein wofür man heute einen Jailbreak benötigt.

    Die Apple TV Hardware mit darauf laufendem XBMC ist wirklich eine super Kombination, aber leider mit der aktuellen Hardware nicht möglich. (1080p)

    Die bald erscheinende Ouya-Konsole ist vom Preis her auch wirklich interessant, vor allem weil es dafür auch XBMC gibt. Aber leider ist das Design einfach scheußlich (IMHO)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: nonameHBN 07.02.13 - 11:49

    +1

    Ich stehe mit meinem ATV3 auch im Moment nur da und nutze AirPlay, dann hört es schon auf. Ich würde gerne mehr, aber das Gerät bzw. die Software-Einschränkungen lassen es nicht zu.

    Abwarten und Tee trinken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: aliziegler 07.02.13 - 12:42

    nonameHBN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Ich stehe mit meinem ATV3 auch im Moment nur da und nutze AirPlay, dann
    > hört es schon auf. Ich würde gerne mehr, aber das Gerät bzw. die
    > Software-Einschränkungen lassen es nicht zu.
    >
    > Abwarten und Tee trinken.

    das hast Du leider ATV nicht verstanden.
    Ich habe auf meinem Windows Home Server iTunes als Dienst laufen. Kleines Zusatzprogramm gekauft und schon geht das. Ich wandle alle Filme, Serien, etc. in MP4 oder M4V um um kann dann alles sowas von genial über Apple TV schauen. Darüberhinaus wird dann alles noch komplett getaggt (inkl. Cover, Film-, Episodeninfos, etc). Es ist einfach nur ein Augenschmaus und ein Genuss. Es funktioniert einfach und zwar alles. Meine Frau, meine Kinder, jeder kommt problemlos damit zurecht. Mein Kumpel macht das über sein itunes am Rechner. Mediathek freigegeben und los gehts. Jedem dem ich das zeige ich total begeistert. Dazu kommt dann noch AirPlay über iPhones, iPad oder iTunes am Rechner. Einzig die Sch*** Formatunterstützung von Apple wäre für mich zu kritisieren. Den Rest brauche ich nicht. Und das für einen Hunni. Da muss ich noch nicht mal überlegen. Hab sogar meinen Kindern jeweils so ein Ding gekauft. Ich pflege einmal sauber meine Sachen und hab meine Ruhe. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: minorleo 07.02.13 - 12:57

    Interessant ist auch die "Beamer-Software" für Mac. Da braucht man dann nicht mehr umwandeln. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: aliziegler 07.02.13 - 13:09

    minorleo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist auch die "Beamer-Software" für Mac. Da braucht man dann
    > nicht mehr umwandeln. :-)

    wenn man sich mal auf das Öko-System eingeschossen hat, hat das echt was. Ich sehe bei den anderen nicht annähernd so etwas wie das was Apple da mit AirPlay, ATV, iTunes und dem ganzen drum herum gemacht hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: hifimacianer 07.02.13 - 13:13

    Für all das muss man aber eben seinen Rechner laufen lassen, oder eben die Filme 1x in das "richtige" Format umwandeln.

    Die Kombination AppleTV + XBMC ermöglicht es eben auch, dasss man die Dateien auf einer WLAN-Festplatte/NAS etc. liegen hat und davon abspielen kann. Dabei ist es egal welches Format die Dateien haben.

    Zudem finde ich die Darstellung über XBMC einfach noch mal ne Spur besser als beim AppleTV. Die Option der iTunes Mediathek Freigabe (für Musik) hat man ja dann trotzdem, XBMC wird ja auch nur als eine Art App gestartet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: aliziegler 07.02.13 - 13:24

    hifimacianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für all das muss man aber eben seinen Rechner laufen lassen, oder eben die
    > Filme 1x in das "richtige" Format umwandeln.
    >
    > Die Kombination AppleTV + XBMC ermöglicht es eben auch, dasss man die
    > Dateien auf einer WLAN-Festplatte/NAS etc. liegen hat und davon abspielen
    > kann. Dabei ist es egal welches Format die Dateien haben.
    >
    > Zudem finde ich die Darstellung über XBMC einfach noch mal ne Spur besser
    > als beim AppleTV. Die Option der iTunes Mediathek Freigabe (für Musik) hat
    > man ja dann trotzdem, XBMC wird ja auch nur als eine Art App gestartet.

    du hast ja Recht, aber bevor ich mich wieder wie bei meinem iPhone mit einem Jailbreak rumärgere... dann eben so. Mir reicht das wirklich so. Klar ist es lästig, dass ich jeden Sch*** umwandeln muss, aber who cares. Dafür geht so ein Teil dann auch sicher auf jedem Endgerät. Mein NAS ist ein Server und ob ich jetzt ein NAS oder Server verwende ich zumindest bei mir dann egal. ;-)
    Bei meinem Schwager läuft ein Hackintosh mit Plesk. Sieht echt richtig gut und auch noch eine Spur bessser aus wie bei Apple TV.
    Ich habe für mich zumindest die Lösung gefunden. Einfach und praktikabel mit ein paar lästigen aber vertretbaren Nebenwirkungen. ;-)))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Es wird Zeit, dass Apple...

    Autor: Cyb3rfr3ak 07.02.13 - 17:10

    So ähnlich mache ich das auch.. da ich aber noch nicht die Zeit hatte, alle Filme+Serien umzuwandeln, lasse ich nebenher noch einen Plex Server laufen (auf nem kleinen Zotac). Über meinen iPhone oder iPad Plex Client kann ich dann ganz einfach von dem Rechner aufs Apple TV streamen (Plex taggt+organisiert mehrere Filme/Serien Ordner, egal von welchem Dateiformat)
    Bequemer gehts nicht :)
    Naja.. also doch natürlich.. mit einer nativen Plex App auf dem Apple TV eben :/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Google Jump: Google verbindet 16 Gopros zu einem Insektenauge
    Google Jump
    Google verbindet 16 Gopros zu einem Insektenauge

    Google hat mit Jump eine Plattform für VR-Inhalte vorgestellt, die aus Hard- und Software besteht, mit denen Anwender und Unternehmen künftig Videos für Computerbrillen herstellen sollen. Herzstück sind Kamerahalterungen, mit denen zum Beispiel 16 Gopro-Actionkameras die Umgebung rundum abfilmen.

  2. FPGAs: Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen
    FPGAs
    Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

    Intel steht vor der größten Übernahme in der Konzerngeschichte. Diesmal sollen 15 Milliarden US-Dollar für Altera, den Hersteller von FPGAs, CPLDs, Embedded Processors und ASICs, geboten werden.

  3. Karten-App: Offline-Navigation für Google Maps geplant
    Karten-App
    Offline-Navigation für Google Maps geplant

    Google will seine Maps-App mit einer Offline-Navigation versehen. Damit lässt sich die Google-Maps-App in der Zukunft auch im Ausland ohne bestehende Internetverbindung verwenden. Google reagiert mit diesem Schritt auf die zunehmende Verbreitung von Offline-Navigations-Apps.


  1. 10:26

  2. 09:51

  3. 09:43

  4. 09:40

  5. 09:29

  6. 07:52

  7. 07:00

  8. 03:08