1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teamviewer 8: Fernwartung mit…

Was soll daran neu sein?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll daran neu sein?

    Autor: KleinerWolf 04.12.12 - 08:56

    Sitzung schließen, andere wählt im Manager den Kunden aus und verbindet sich auf die Sitzung.
    Ich hab eher den Eindruck sie wissen nicht mehr genau, womit sie ihre Update rechtfertigen sollen. Die Dinger sind nun ja alles andere aus günstig.

    Wo sie unbedingt mal Hand anlegen müssten wäre am Manager selber. Der wirkt nämlich wie in der Mittagspause zusammen gewürfelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: Eheran 04.12.12 - 09:14

    Meinst du dieses übersichtliche Ding ohne viel Schnickschnack?
    Was willst du da großartig verbessern?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: TiTux 04.12.12 - 09:23

    Was eher einmal optimiert werden sollte, ist die Performance, wenn TV z.B. auf einem Server mit einer 8MB Grafikkarte läuft, dann macht's nämlich keinen sonderlich großen Spaß mehr damit zu arbeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: dynAdZ 04.12.12 - 09:37

    Es gibt ja jetzt auch die Webconsole (Cloud), die den Manager praktisch ersetzt und noch einen Haufen anderer Features hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.12.12 - 13:04

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich hab eher den Eindruck sie wissen nicht mehr genau, womit sie ihre
    > Update rechtfertigen sollen. Die Dinger sind nun ja alles andere aus
    > günstig.

    Hab nach 2 Jahre Jahren ein Update für 3 Lizenzen von v6 auf v8 gekauft für insgesamt nicht mal 300 Euro. Also nu komm...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: KleinerWolf 04.12.12 - 13:17

    300 Euro? Interessant, Unser Angebot von denen selber beläuft sich auf 1000. Mit atemberaubenden 30 Euro Rabatt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.12.12 - 13:35

    Für ein Update? Wieviele Lizenzen habt ihr denn?

    Ich hab hier Update von Business 6 auf 8 + 2 Updates AddOn Arbeitsplatz 6 auf 8 für 287 Euro (Aktionspreis)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Was soll daran neu sein?

    Autor: KleinerWolf 05.12.12 - 09:26

    Wir haben Business 5 auf 8 mit 3 Kanälen für über 1000 im Angebot

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs entgegenzunehmen, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06