Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tipplösung: Minuum reduziert…

Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: linuxuser1 19.03.13 - 09:01

    (Nexus 7 z.B.) bei denen kaum noch Platz für den Inhalt ist sobald die Tastatur eingeblendet wird, finde ich die Bildschirmtastatur so wie sie heute ist eigentlich völlig ok. Da ich meist eh mit nur einem Daumen tippe bringt (mir) das ganze Konzept überhaupt nichts. Aber für 1% der Mobilgeräte sicher ganz ok.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: kendon 19.03.13 - 09:11

    und wieso brauchst du beim tippen inhalt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: linuxuser1 19.03.13 - 09:14

    Wenn man von einer längeren Mail oder auch nur einem langen Forenpost immer nur einen Bruchteil sieht ist das einfach extrem nervig. Besonders wenn man sich auf eine andere Mail bezieht und ständig in dem winzigen Ausschnitt hin und her scrollen muß.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Da stimme ich Dir zu (k/t)

    Autor: ibsi 19.03.13 - 09:22

    Da stimme ich Dir zu (k/t)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: tingelchen 19.03.13 - 11:58

    Hochkant halten?

    Bei 7" hat man nun einmal einfach keinen großen Bildschirm und entsprechend wenig Platz. Da muss man einfach Abstriche machen. Daher hab ich auch ein 10" Tablet. Da ist einfach mehr Platz für solche Dinge.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: jejo 19.03.13 - 12:10

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Nexus 7 z.B.) bei denen kaum noch Platz für den Inhalt ist sobald die
    > Tastatur eingeblendet wird, finde ich die Bildschirmtastatur so wie sie
    > heute ist eigentlich völlig ok. Da ich meist eh mit nur einem Daumen tippe
    > bringt (mir) das ganze Konzept überhaupt nichts. Aber für 1% der
    > Mobilgeräte sicher ganz ok.

    Ich kann Dir nicht so ganz folgen. Andere Tastaturen brauchen weniger Platz, bieten also mehr Raum für den Inhalt, sollten Dir also eigentlich was bringen. Diese hier verspricht ja einen Platzverlust von nur einer "Zeile". Und sie ist vermutlich besser mit nur einem Finger zu bedienen als Standardtastaturen. Sollte eigentlich Dein Ding sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: Luke321 19.03.13 - 12:19

    Naja, im Grunde ist es doch schon immer so, dass 16:9 nur bei Filmen und Spielen einen Vorteil bringt, auch am PC.
    Für Internet, Word, Fotos und auch andere Arbeiten am PC (z.b. Dateiexplorer) ist 4:3 mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser.

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: Fairy Tail 19.03.13 - 13:07

    4:3 ist Käse. Wenn man 9:16 hat, sieht man auch ein A4-Blatt vollständig und hat dann sogar noch ausreichend Platz für GUI oben undoder unten. 16:9 ist sowieso besser. Ich bin kein Zyklop … Echt schade, dass die lateinische Schrift nicht auch von oben nach unten zu schreiben ist, da gefällt mir zB das Japanische in der Hinsicht deutlich besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Abgesehen von diesen bescheuerten 16:9 7" Tablets

    Autor: dura 19.03.13 - 17:11

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Japanische in der Hinsicht deutlich besser.

    Naja, da wird geschrieben wie es grade passt. Ich glaube nur von unten nach oben habe ich noch nicht gesehen, sonst alles ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. SAP Modulofficer PLM (m/w)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Projektleiter/-in Software für Bremsregelsysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. SAP UI5 Frontend-Entwickler (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Softwareentwickler (m/w) Instrumentensteuerung für hochauflösende Massenspektrometer
    Thermo Fisher Scientific (Bremen) GmbH, Bremen

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. DANK IOS-APP ANDROID WEAR JETZT AUCH IPHONE-KOMPATIBEL: LG Watch Urbane Smartwatch
    259,50€
  2. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  3. NEU: MSI-Cashback-Produkte bei Alternate
    Bis zu 60 € Cashback von MSI (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Firmenchef: Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"
    Firmenchef
    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

    Ifa 2015 Wann kommt endlich VoLTE? Das wurde der Chef der Telekom Deutschland heute auf der Ifa gefragt. Er stutzte kurz und sagte dann, der Netzbetreiber brauche noch etwas Zeit.

  2. Magnetfeld: Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper
    Magnetfeld
    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

    Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.

  3. Film-Codecs: Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus
    Film-Codecs
    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

    Amazon gibt viel Geld für ein Startup aus, das auf Codier- und Decodier-Software für hochauflösende Filme spezialisiert ist. Elemental Technologies wird bei AWS integriert.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44