Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: Aufregung um Pornos bei…

Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: dabbes 28.01.13 - 11:38

    kwt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: Lord Gamma 28.01.13 - 16:47

    Wieso ohne Porno? Safari ist doch eine Porno-App.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: redbullface 28.01.13 - 19:30

    Das gleiche dachte ich auch. Fehlt nur noch eine Video Erkennungsfunktion und für Bilder auch. Schließlich kann man ja mit jedem Bildbetrachter Nacktbilder anzeigen. Safari ist natürlich der Klassiker, denn damit kann man Pornos ansehen. Ich habe echt kein Bock auf Apple, wenn ich sowas lese. Ich entscheide selbst ob ich Pornografie konsumiere. Das hat mir Apple nicht vorzuschreiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: martinboett 29.01.13 - 01:26

    auch wenn es wohl witzig gemeint ist, müsste sie safari eigentlich auch rausschmeißen :D das würde zu ihrer "moral" passen.

    500px app gesperrt hat mich schon so zum lachjen gebracht. aber naja. ich hab sie ja noch. kommt bestimmt mit ios8, dass apple die apps auf dem gerät steuert und löschen darf [...]


    schon eine herrausforderung für jemanden der die app nicht hat, sich ein safari shortcut auf den homescreen zu legen..........

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. SAP Anwendungsentwickler (m/w) HCM
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. IT-Security-Berater im Kundenbereich (m/w)
    TÜV Informationstechnik GmbH, Essen

Detailsuche



Top-Angebote
  1. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  2. TIPP: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    35,73€
  3. Homeworld Remastered Collection - [PC]
    9,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Captive Portals: Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
    Captive Portals
    Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird

    Sogenannte Captive Portals, Vorschaltseiten, die in vielen WLANs zum Einsatz kommen, sind ein fragwürdiger Hack, der bald zu technischen Problemen führen wird. Trotzdem will die Bundesregierung ihnen jetzt Gesetzesrang verschaffen.

  2. Descent of the Shroud: Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne
    Descent of the Shroud
    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

    Frische Missionen und eine neue, eigentlich altbekannte Fraktion: Descent of the Shroud erweitert Grey Goo um eine zusätzliche Kampagne rund um die sogenannten Silent Ones.

  3. Tuxedo Infinitybook: Das voll konfigurierbare Linux-Macbook
    Tuxedo Infinitybook
    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

    Topaktuelle Technik mit diversen Linux-Distributionen: Tuxedos Infinitybook ist aus Aluminium gefertigt, im 13-Zoll-Gerät stecken Skylake-CPUs, USB Typ C und per PCIe angeschlossene SSDs.


  1. 07:00

  2. 15:00

  3. 12:00

  4. 11:25

  5. 14:45

  6. 13:25

  7. 12:43

  8. 11:52