1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unigine Valley: Im tiefen Tal…

Komische Ergebnisse mit HD5970

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komische Ergebnisse mit HD5970

    Autor: dit 16.02.13 - 22:15

    DirectX11 vs OpenGL unter Windows 64

    Unigine Valley Benchmark 1.0
    FPS:
    45.5
    Score:
    1904
    Min FPS:
    7.7
    Max FPS:
    88.8
    System
    Platform:
    Windows 7 (build 7601, Service Pack 1) 64bit
    CPU model:
    Intel(R) Core(TM) i7 CPU 950 @ 3.07GHz (3712MHz) x4
    GPU model:
    ATI Radeon HD 5900 Series 8.982.0.0 (1024MB) x2
    Settings
    Render:
    Direct3D11
    Mode:
    1920x1080 8xAA fullscreen
    Preset
    Extreme HD

    und ganz schlechte Ergebnisse mit OpenGL

    Unigine Valley Benchmark 1.0
    FPS:
    6.7
    Score:
    282
    Min FPS:
    1.9
    Max FPS:
    18.0
    System
    Platform:
    Windows 7 (build 7601, Service Pack 1) 64bit
    CPU model:
    Intel(R) Core(TM) i7 CPU 950 @ 3.07GHz (3712MHz) x4
    GPU model:
    ATI Radeon HD 5900 Series 8.982.0.0 (1024MB) x2
    Settings
    Render:
    OpenGL
    Mode:
    1920x1080 8xAA fullscreen
    Preset
    Extreme HD

    Weiß jemand voran es liegen könnte?

    Grüße

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Komische Ergebnisse mit HD5970

    Autor: Satan 16.02.13 - 22:29

    Treiberproblem? Ich meine, der GL-Renderer von Unigine macht bei mir auch Probleme, aber bei weitem nicht so extrem.

    Auf meiner GTX670 ist der Benchmark im GL-Modus auch 4-5fps langsamer als mit D3D11 und zeigt teilweise massives Stottern, was bei D3D zwar auch auftritt, aber bei längst nicht in dem Maße. Offenbar hat man da gewaltige Probleme beim Datentransfer.

    Unter Linux ist der GL-Renderer aber wieder 2-3FPS flotter als unter Windows, hat aber ebenfalls das Stottern.

    Dasselbe Problem zeigt sich in Heaven 4.0, in der 3.0-Version gab es da noch keine Probleme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.13 22:31 durch Satan.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Komische Ergebnisse mit HD5970

    Autor: lester 18.02.13 - 08:56

    Generell ist der Benchmark etwas unzuverlässig, so gab er bei mir beim ersten Durchlauf gleich am Anfang ein Frame Minimum von 11,2 beim 2. Benchmarkdurchlauf waren es dann 23,3 Frames Min ...
    (Full HD, 4AA)

    Solche Unterscheide sollten ein Benchmark eigentlich nicht haben, aber schön siehts trotzdem aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Komische Ergebnisse mit HD5970

    Autor: dit 18.02.13 - 10:31

    es ist allgemein ratsam solche Tests mehrmals zu machen. Ich glaube beim ersten Durchlauf sind viele Daten noch nicht im Speicher und müssen nachgeladen werden. nur eine Vermuttung...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

  1. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.

  2. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  3. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52