Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weg von iOS: Apple entwickelt…

"Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Pjörn 11.01.16 - 15:57

    Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen" Möglichkeit zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das Hinterletzte mal tausend.

    Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige Großzügigkeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Lasse Bierstrom 11.01.16 - 19:12

    Wenn du dazu mehr Infos hast, nur her damit

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Stereo 11.01.16 - 19:21

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen" Möglichkeit
    > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > Hinterletzte mal tausend.
    >
    > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > Großzügigkeit.

    Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?
    Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit gleich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: raskani 11.01.16 - 20:07

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pjörn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen"
    > Möglichkeit
    > > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > > Hinterletzte mal tausend.
    > >
    > > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > > Großzügigkeit.
    >
    > Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?
    > Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit
    > gleich.

    macht apple werbung? (...ist mein ernst!...)
    bei google währ die frage: wann macht google keine werbung?

    bb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Pjörn 11.01.16 - 23:59

    raskani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stereo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pjörn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen"
    > > Möglichkeit
    > > > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > > > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > > > Hinterletzte mal tausend.
    > > >
    > > > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > > > Großzügigkeit.
    > >
    > > Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?
    > > Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit
    > > gleich.
    >
    > macht apple werbung? (...ist mein ernst!...)

    Nein,also Apple macht natürlich keine Werbung.














    http://advertising.apple.com


    > bei google währ die frage: wann macht google keine werbung?

    Google hat beispielsweise in Android's Einstellungen nicht von Haus aus die Punkte Twitter,Facebook, Flickr und Vimeo. Oder eine nicht deinstallierbare "Smartwatch-App" für Smartwatchlose iPhones.


    > bb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Pjörn 12.01.16 - 00:24

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pjörn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen"
    > Möglichkeit
    > > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > > Hinterletzte mal tausend.
    > >
    > > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > > Großzügigkeit.
    >
    > Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?

    Genauso wie Google. Nur mit dem Unterschied,dass ich einen Großteil an erzeugten Daten garnicht wiedet aus iOS herausbekomme. Oder schon mal versucht ein einzelnes WLAN-Netzwerk wieder zu entfernen? Alles ganz anders bei Google.


    Ich bin übrigens aufgeklärt. Bis auf Yahoo,ist Prism is a dancer.

    > Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit
    > gleich.

    Du hast doch wahrscheinlich garnicht verstanden worum es mir überhaupt geht. Ließ du bitte erstmal die rechtlichen Hinweise und den Lizenztext zu iOS. Apple und Google kann man in vielerlei Hinsicht in einen Sack stopfen;wenn man mit nem Knüppel drauf schlägt trifft man immer den richtigen. Aber beim Thema "Umgang mit Privaten Daten" ist Apple einfach eine ausgetrocknete Servicewüste. Punkt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: raskani 12.01.16 - 23:22

    danke!
    und ja ich weiss: klingt eigenartig, aber ich hab mich noch nie so tiefgreifend mit apple beschäftigt. mal hin und wieder drüber nachgedacht und mir das eine oder andere gerät angeschaut, doch bei dem thema "werbung bei apple" bin ich echt ein dau.
    die preisklasse für die geräte ist mir einfach zu übertrieben, als das man wirklich ernsthaft an einen umstieg könnten könnte. ist meine meinung!

    bb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. China: Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern
    China
    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

    Die deutsche und die chinesische Seafile wollen nicht mehr zusammenarbeiten. Im Streit werden Preiserhöhungen von bis zu 400 Prozent beklagt. Die Chinesen werfen den Deutschen Hinterhältigkeit vor.

  2. Verizon Communications: Yahoo hat einen Käufer gefunden
    Verizon Communications
    Yahoo hat einen Käufer gefunden

    Yahoo wird mit AOL zusammengelegt werden. Eine Übernahme könnte in Kürze offiziell verkündet werden.

  3. Deutschland: Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden
    Deutschland
    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

    Netflix setzt seine Preiserhöhung in Deutschland jetzt auch bei den Kunden um, die noch den alten Preis bezahlt haben. Es wird aber nur 1 Euro mehr im Monat fällig.


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26