Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weg von iOS: Apple entwickelt…

"Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Pjörn 11.01.16 - 15:57

    Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen" Möglichkeit zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das Hinterletzte mal tausend.

    Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige Großzügigkeit.

  2. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Lasse Bierstrom 11.01.16 - 19:12

    Wenn du dazu mehr Infos hast, nur her damit

  3. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Stereo 11.01.16 - 19:21

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen" Möglichkeit
    > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > Hinterletzte mal tausend.
    >
    > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > Großzügigkeit.

    Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?
    Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit gleich.

  4. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: raskani 11.01.16 - 20:07

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pjörn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen"
    > Möglichkeit
    > > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > > Hinterletzte mal tausend.
    > >
    > > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > > Großzügigkeit.
    >
    > Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?
    > Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit
    > gleich.

    macht apple werbung? (...ist mein ernst!...)
    bei google währ die frage: wann macht google keine werbung?

    bb

  5. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Pjörn 11.01.16 - 23:59

    raskani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stereo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pjörn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen"
    > > Möglichkeit
    > > > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > > > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > > > Hinterletzte mal tausend.
    > > >
    > > > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > > > Großzügigkeit.
    > >
    > > Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?
    > > Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit
    > > gleich.
    >
    > macht apple werbung? (...ist mein ernst!...)

    Nein,also Apple macht natürlich keine Werbung.














    http://advertising.apple.com


    > bei google währ die frage: wann macht google keine werbung?

    Google hat beispielsweise in Android's Einstellungen nicht von Haus aus die Punkte Twitter,Facebook, Flickr und Vimeo. Oder eine nicht deinstallierbare "Smartwatch-App" für Smartwatchlose iPhones.


    > bb

  6. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: Pjörn 12.01.16 - 00:24

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pjörn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil Apple schon seit Jahren zu einer "Google Takeout-artigen"
    > Möglichkeit
    > > zum archivieren und exportieren von Persönlichen/Privatsphären Daten
    > > verpflichtet ist. Wie Apple aktuell mit diesen Daten umgeht ist das
    > > Hinterletzte mal tausend.
    > >
    > > Hier geht es um eine Pflicht und nicht um eine besonders Gnädige
    > > Großzügigkeit.
    >
    > Ja? Wie geht Apple denn mit privaten Nutzerdaten um?

    Genauso wie Google. Nur mit dem Unterschied,dass ich einen Großteil an erzeugten Daten garnicht wiedet aus iOS herausbekomme. Oder schon mal versucht ein einzelnes WLAN-Netzwerk wieder zu entfernen? Alles ganz anders bei Google.


    Ich bin übrigens aufgeklärt. Bis auf Yahoo,ist Prism is a dancer.

    > Bei Google kommt es eher einer umfassenden Enteignung der Persönlichkeit
    > gleich.

    Du hast doch wahrscheinlich garnicht verstanden worum es mir überhaupt geht. Ließ du bitte erstmal die rechtlichen Hinweise und den Lizenztext zu iOS. Apple und Google kann man in vielerlei Hinsicht in einen Sack stopfen;wenn man mit nem Knüppel drauf schlägt trifft man immer den richtigen. Aber beim Thema "Umgang mit Privaten Daten" ist Apple einfach eine ausgetrocknete Servicewüste. Punkt

  7. Re: "Weshalb Apple den Exodus unterstützen will, ist nicht klar."

    Autor: raskani 12.01.16 - 23:22

    danke!
    und ja ich weiss: klingt eigenartig, aber ich hab mich noch nie so tiefgreifend mit apple beschäftigt. mal hin und wieder drüber nachgedacht und mir das eine oder andere gerät angeschaut, doch bei dem thema "werbung bei apple" bin ich echt ein dau.
    die preisklasse für die geräte ist mir einfach zu übertrieben, als das man wirklich ernsthaft an einen umstieg könnten könnte. ist meine meinung!

    bb

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. BMW Connected Drive: Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen
    BMW Connected Drive
    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

    Da ist es ja! Strafverfolger und BMW-Mitarbeiter in den USA haben ein gestohlenes Auto orten können. Der Dieb wurde von den Möglichkeiten der Autovernetzung im Schlaf überrascht.

  2. Helio X23 und Helio X27: Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher
    Helio X23 und Helio X27
    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

    Zwei neue Mediatek-Chips mit drei CPU-Kern-Clustern: Der Helio X23 läuft mit 2,3 GHz und der Helio X27 mit 2,6 GHz, und auch die Grafikeinheit bekommt mehr Takt. Beide Speed-Bumps sind Übergangslösungen bis zum Helio X30.

  3. Betrug: Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen
    Betrug
    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

    64 Prozent der Nutzer haben den Eindruck, mit Fake-Profilen angelockt zu werden. Der Betreiber habe nur ein Ziel: jede kostenlose Mitgliedschaft in ein kostenpflichtiges Abo zu wandeln.


  1. 10:49

  2. 10:33

  3. 10:28

  4. 10:20

  5. 10:05

  6. 09:26

  7. 08:41

  8. 12:54