Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1: "Rapid Release…

Funktion Systemabbild erstellen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktion Systemabbild erstellen...

    Autor: format 27.06.13 - 12:50

    Man sollte vielleicht auch erwähnen, dass es die Funktion "Systemabbild erstellen" unter Windows 8.1 nach den mir vorliegenden Informationen nicht mehr gibt. Was ein großer Mist ist, denn jetzt darf man wieder auf True Image oder ähnliche umständliche und kostenpflichtige Tools zugreifen. Und ich kenne True Image... Alles ist umständlicher als diese einfache, grundlegende Funktion unter Windows 8. Ich verstehe nicht, warum sie die rausnehmen, sie stört doch keinen und wurde sowieso sehr versteckt. Außerdem wäre es interessant, zu wissen, ob man alte Systemabbilder wieder herstellen kann, wenn die Funktion draußen ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Funktion Systemabbild erstellen...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.06.13 - 12:58

    Um alte Systemabbilder auf Rechnern mit "defektem" OS wiederherzustellen, braucht man doch sowieso eine Windows 8 CD. Mit der sollte das eigentlich klappen.

    Desweiteren empfiehlt MS wohl für Images den Einsatz von recimg.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Funktion Systemabbild erstellen...

    Autor: thomafranz10 30.06.13 - 09:11

    Ich kann euch nur sagen dass ein altes Win 8 Systemabbild wiederhergestellt wird.
    Habe es selbst ausprobiert.

    Denn mein Fazit zu Win8.1 (Blue) :
    Keine wirkliche Neuerungen
    Systemabbild fehlt, was ja eigendlich das beste war.

    Ich bin sehr enttäuscht, werde Win8.1 (Blue) auf keinen Fall mehr Installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter (m/w) im 1st Level Support
    CONJECT AG, München
  2. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin
  3. IT-Administrator (m/w)
    synlab Services GmbH, Augsburg
  4. Trainee (m/w) Information Technology
    Interhyp AG, München

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. PCGH-Performance-PC Fury-X-Edition
    (Core i7-4790K + AMD Radeon R9 Fury X)
  3. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37