Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 9 oder nur 8.1?: Kommt…

Vista war und ist eine Katastrophe

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vista war und ist eine Katastrophe

    Autor: erwin0815 24.11.12 - 14:09

    Bei meinem letzten Pc war Vista vorinstalliert, trotz aktueller Treiber, jedes Update von Microsoft mitgenommen, stürzte Vista in regelmässigen Abständen ab oder ca. 70% der Programme, oft auch als Vista-kompatibel tituliert,stürzten ebenfalls ab oder starteten gar nicht erst.Vielen anderen Usern erging es genauso, deswegen ist Vista nie beliebt gewesen.Mit Win 7 auf meinem 1 Jahre alten Laptop bin ich sehr zufrieden, nutze aber auf einem älteren PC,wegen Inkompatibilität zu Vista oder 7, nach wie vor XP.Das hätte man schon weiterentwickel können, dass z.B. DirectX 10 nur in Vista funktionieren könne sollte nur Druck erzeugen, das damals neue Vista zu kaufen, geht da nur um Kohle. Ich würde es auch besser finden, ein Betriebssystem weiterzuentwickeln und eventuell große Updates mit wesentlichen Neuerungen zu verkaufen, anstelle alle paar Jahre ein komplett neues Betriebssystem mit Funktionen, die man für etwas ältere Hardware gar nicht benötigt, vorzuschieben und den Support für das alte system nach und nach einstellt.Auf der Microsoft-Site bekommt man zum Beispiel keine Minianwendungen mehr für Win 7, da die sich auf Win 8 konzentrieren wollen. Man kann da net mal mehr schon vorhandene, ältere Minis downloaden,das finde ich schon Hammer für so eine große Firma. Und die Kunden wollen nicht ständig neu lernen und sich mit neuen Problemen rumschlagen, hab ich alten PC, möchte ich auch das alte OS so lange nutzen, bis der PC durchgeschmorrt ist, kaufe ich mir einen neuen, hätte ich gerne die alte Umgebung, die aber damit kompatibel ist.Das kann doch nicht so schwer sein.Sorry für den Roman, das ärgert mich aber schon ewig bei Windows.
    Grüße

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin
  2. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  3. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. MSI Mainboard-Cashback-Aktion
    bis zu 50€ Cashback
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. BESTPREIS: PNY GF980GTX4GEPB Nvidia GeForce GTX980 1126 MHz 4GB
    nur 557,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Hitman: Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus
    Hitman
    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

    Parallel zur Sapienza-Episode wurde Hitman kaputt gepatcht: Bei vielen Spielern startet der Titel im D3D12-Modus nicht mehr. Zudem gibt es immer noch Probleme mit der Videospeicherverwaltung.

  2. Peter Molyneux: Lionhead-Studio ist Geschichte
    Peter Molyneux
    Lionhead-Studio ist Geschichte

    Eine Dekade mit und ohne Peter Molyneux: Microsoft hat das Lionhead-Studio geschlossen. Durch Black & White bekannt geworden, wurde zuletzt Fable Legends noch in der Alpha-Phase eingestellt.

  3. Deskmini: Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor
    Deskmini
    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

    Früher 5x5, heute Mini-STX: In Asrocks Deskmini genanntem System steckt ein extrem kleines Mainboard mit gesockeltem Skylake-Chip. Es soll daher einer der schnellsten Mini-PCs am Markt sein.


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43