1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Blue: Jährliche Windows…

Kostenlos = Sicherer Kauf?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenlos = Sicherer Kauf?

    Autor: elgooG 29.11.12 - 16:17

    >Laut Tom Warren soll Windows Blue das nächste Windows werden, das jeder installiert. Um das zu erreichen, soll Windows Blue laut Warren sehr günstig oder sogar kostenlos angeboten werden.

    Anders als Apple und Google ist Windows aber für Microsoft eines der beiden wichtigsten Softwareprodukte. Ob das finanzierbar ist?

    ...und wieso kommen die auf die Idee, dass es jeder installiert nur weil es kostenlos oder günstig ist? Ich habe zB MSDN Universal und könnte mir Windows 8 auf allen Rechnern installieren und das ohne (zusätzliche) Kosten. Stattdessen ist das einzige Windows das ich parallel zu Linux installiert habe Windows 7 und das wird es auch bleiben, denn leider muss ich produktiv damit arbeiten können und da bringen mir halbherzig umgesetzte grafische Spielereien nichts.

    Microsoft sollte lieber schleunigst an Windows 9 arbeiten. Kleine Updates im Rahmen von Windows Blue (Screen?) werden da wohl kaum ausreichend sein um Windows zumindest wieder halbwegs benutzbar für professionelle Anwender zu machen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 16:18 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Medienbericht: Axel Springer will T-Online.de übernehmen
    Medienbericht
    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

    Der Wirtschaftswoche zufolge will sich die Deutsche Telekom von Teilen ihres Onlinegeschäfts trennen. Dabei soll die Axel-Springer-Gruppe vor allem das Portal T-Online.de übernehmen, was aber die Kartellwächter noch beschäftigen könnte.

  2. Directory Authorities: Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme
    Directory Authorities
    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

    Noch im Dezember 2014 könnte das Tor-Netzwerk vielleicht nicht mehr nutzbar sein. Die Macher des Projekts haben einen anonymen Tipp erhalten, der auf einen Angriff auf zentrale Komponenten des Netzes hindeutet.

  3. Zeitserver: Sicherheitslücken in NTP
    Zeitserver
    Sicherheitslücken in NTP

    In der Referenzimplementierung des Network Time Protocol (NTP) wurden mehrere Buffer Overflows gefunden, die die Ausführung von Code auf NTP-Servern erlauben.


  1. 13:11

  2. 11:50

  3. 11:06

  4. 09:01

  5. 20:17

  6. 18:56

  7. 18:12

  8. 16:54