1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Blue: Öffentliche…

... für Industrie ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... für Industrie ...

    Autor: ten-th 09.05.13 - 23:24

    Wenn Microsoft sein Betriebssystem an die Industrie-Betriebe weiterhin verkaufen will, dann muss die Touchscreen-Oberfläche wieder verschwinden - dort wird gezielt mit bestimmten Programmen gearbeitet und nicht gespielt .

    Da braucht kein Mensch App-Buttons, welche einem zu der neuesten Mode führen, oder Facebook-Buttons usw. - bzw. es ist dort überhaupt nicht gewünscht und auch nicht erlaubt, während der Arbeit Solches anzuspringen.

    Ausserdem schafft man sich dort nicht extra dafür zusätzlich neue Touch-Hardware an ... das wären erheblich hohe Zusatzkosten, nur um auf frischere Windows-Plattform-Lizenzen umzusteigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ... für Industrie ...

    Autor: DrWatson 10.05.13 - 00:32

    Und wieso benutzt man nicht gleich ein ordentliches Unix? Linux, BSD oder QNX zum Beispiel. Da hat man den ganzen Scheiß nicht und Dinge lassen sich schön automatisieren. Sicherer ist es wohl auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ... für Industrie ...

    Autor: zu Gast 10.05.13 - 07:14

    ten-th schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Microsoft sein Betriebssystem an die Industrie-Betriebe weiterhin
    > verkaufen will, dann muss die Touchscreen-Oberfläche wieder verschwinden -
    > dort wird gezielt mit bestimmten Programmen gearbeitet und nicht gespielt .
    >
    > Da braucht kein Mensch App-Buttons, welche einem zu der neuesten Mode
    > führen, oder Facebook-Buttons usw. - bzw. es ist dort überhaupt nicht
    > gewünscht und auch nicht erlaubt, während der Arbeit Solches anzuspringen.
    >
    > Ausserdem schafft man sich dort nicht extra dafür zusätzlich neue
    > Touch-Hardware an ... das wären erheblich hohe Zusatzkosten, nur um auf
    > frischere Windows-Plattform-Lizenzen umzusteigen.

    Ist das dein Ernst?
    Wenn eine Firma mit bestimmten Programmen arbeiten möchte, kann sie es mit Win8 tun. Mit Solche Firmen haben in der Regel auch einen Admin, der entsprechend einstellen kann, das Arbeitnehmer nur das machen können was gewünscht ist.
    Man benötigt auch keine neue Hardware die Touchfähig ist.

    Ich musste jetzt doch etwas lachen....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.13 07:16 durch zu Gast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ... für Industrie ...

    Autor: nmSteven 10.05.13 - 09:48

    Sie haben Windows 8 noch nie benutzt oder ?

    Rechtsklick auf eine App Kachel --> Deinstallieren.

    Im Gruppenrichtlinien Editor kann man dann alles weitere einsetellen.

    Dann legt man auf den Metro Start einfach die Verknüpfungen zu den speziellen Programmen der Arbeiter klickt mit seiner Maus ganz normal da rauf (wie er sich das Programm vorher unter Alle Programme herausgesucht hat) und Es startet.

    Windows 8 ist so einfach würden die Menschen mak verstehen, dass die einzige auffallende Änderung die ist, dass der Bereich "Alle Programme" nun großer ist damit er wieder benutzbar wird.

    Bei den Apps kann und sollte man alles deinstallieren was man nicht braucht oder wozu Es bessere Desktop Alternativen gibt (z.B. Mail, Foto, Video, Musik, Reader etc.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

  1. Datenschutz: Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion
    Datenschutz
    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

    Microsoft hat von Outlook eine Version für iOS und Android vorgestellt. Doch wichtige Funktionen der Desktop-Version fehlen. Der Mailverkehr, die Kalenderdaten und Attachments werden dabei über Microsofts Server geleitet.

  2. Quartalsbericht: Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

    Googles Geschäft mit Suchmaschinenwerbung kann nicht unaufhörlich weiter wachsen. Das belegen die Ergebnisse, die der US-Konzern heute nach Börsenschluss vorgelegt hat.

  3. Quartalsbericht: Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
    Quartalsbericht
    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

    Amazon erhöht weiterhin die Ausgaben. Allein im Jahr 2014 seien 1,3 Milliarden US-Dollar für Prime Instant Video gezahlt worden.


  1. 23:51

  2. 23:15

  3. 22:40

  4. 22:28

  5. 22:08

  6. 17:59

  7. 17:41

  8. 17:36