1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iTunes 11 erhält Duplikate…

Duplikate

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Duplikate

    Autor elliot 14.12.12 - 20:43

    Ich fand die bisherige Funktion ziemlich nutzlos, weil man sie nur anzeigen lassen konnte, aber nicht löschen. Oder hab ich da etwas übersehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Duplikate

    Autor zZz 14.12.12 - 21:36

    doug hat seinen duplicate finder soweit ich weiss auch nur noch in einer kommerziellen version

    http://dougscripts.com/itunes/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Duplikate

    Autor Anonymer Nutzer 14.12.12 - 21:40

    ich finde die funktion ziemlich nutzlos, weil es in einer geordneten musiksammlung keine bzw. nur gewollte duplikate (bspw. bei samplern) gibt! nie gebraucht so eine funktion ... trotz zig tausenden von songs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.12 21:40 durch McNoise.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Duplikate

    Autor stomich 14.12.12 - 21:51

    Ach bitte, wer hat denn heut noch Zeit für eine gut sortierte Musiksammlung? :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Duplikate

    Autor Freiheit statt Apple 14.12.12 - 23:14

    Ja, der Duplikate-Finder war seit eh und je eine ziemlich nutzlos umgesetzte Funktion.

    ***
    "Meine Freunde, ihr müsst verstehen, dass ein Grossteil derjenigen die heute irgendwo ihre Meinung hinausposaunen auf den Gebiete der Logik absolute Analphabeten sind. Wenn ich also in Diskussionen verächtlich Schnaube, ist dies ein Zeichen von Verzweiflung, nicht von Arroganz."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Duplikate

    Autor aha47 15.12.12 - 00:18

    stomich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach bitte, wer hat denn heut noch Zeit für eine gut sortierte
    > Musiksammlung? :D

    Jeder, der an Musik wirkliches Interesse hat und nicht aus reinem Sammeltrieb heraus aus ca. 200 Blogs irgendwelche Depositfiles-Links abgrast, um seine Platte zu füllen, ohne sich jemals irgendwas davon anzuhören.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

  1. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.

  2. Urteil: Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet
    Urteil
    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

    Eine Anzeige in der Nähe einer Foxconn-Fabrik hat mit hohen Preisen beim Ankauf von Apple-Teilen gelockt. Ein Beschäftigter hat daraufhin offenbar sechs Rückseiten des iPhone 6 entwendet und weiterverkauft.

  3. Weniger Consumer-Notebooks: Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
    Weniger Consumer-Notebooks
    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

    Weltweit verlieren bei Toshiba bald 900 Menschen ihren Job. Die Stellenstreichung ist Teil des Umbaus der PC-Abteilung des Unternehmens, mit dem es sich in manchen Märkten vor allem aus dem Consumer-Geschäft zurückzieht. Toshiba ist damit das dritte Unternehmen in kurzer Zeit.


  1. 18:22

  2. 16:41

  3. 16:31

  4. 16:13

  5. 15:09

  6. 15:03

  7. 14:51

  8. 14:46