Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iTunes 11 kommt später

Bullshitbingo....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bullshitbingo....

    Autor: tomate.salat.inc 31.10.12 - 09:19

    ... könnte man bei Apple-Präsentationen echt super spielen :D.

    Wenn ich schon wieder lese: "mit einem dramatisch einfacheren".

  2. Re: Bullshitbingo....

    Autor: waldmeisda 31.10.12 - 10:11

    dramatisch schneller wäre mal was ....

  3. Re: Bullshitbingo....

    Autor: hotzenklotz 31.10.12 - 10:29

    Dramatisch schneller und dramatisch stabiler. DAS wärs doch *träum*

  4. Re: Bullshitbingo....

    Autor: DrWatson 31.10.12 - 10:42

    Und das bringt was?

    ITunes startet bei mir in 200ms und ist noch nie abgestürtzt.

  5. Re: Bullshitbingo....

    Autor: TITO976 31.10.12 - 11:06

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bringt was?
    >
    > ITunes startet bei mir in 200ms und ist noch nie abgestürtzt.

    nicht mit zu vielen Fakten und realen Erfahrungsberichten argumetieren!

    Darum geht es nicht...hier ist sinnloses bashing gefragt...

  6. Re: Bullshitbingo....

    Autor: wuschti 31.10.12 - 11:06

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bringt was?
    >
    > ITunes startet bei mir in 200ms und ist noch nie abgestürtzt.

    Dito. Sowohl unter Mountain Lion als auch unter Windows 7 (und da auch nur per iTunes Match) ist iTunes ziemlich fix und vor allem stabil. Kann echt nicht klagen. Muss zur Verteidigung aber sagen, dass beide Systeme auf ner SSD laufen... naja, welcome to 2012 ;-)

  7. Re: Bullshitbingo....

    Autor: TwoPlayer 31.10.12 - 11:17

    Also soo fix startet iTunes jetzt bei mir nicht (keine SSD ;) ), komme aber trotzdem gut mit dem Programm zurecht und freue mich auf jedenfall sehr auf die Neuerungen! :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  3. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. und 19 % Cashback bekommen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  2. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  3. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48