Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iTunes 11 kommt später

der klügste Schritt von Apple

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der klügste Schritt von Apple

    Autor: hirnzilla 31.10.12 - 10:48

    war, das iDings von der iTunes-Software unabhängig zu machen. Ich kenne die Mac-Version nicht, aber die Windows-Version ist das trashigste Stück Software, dass ich in meinem Leben gesehen habe. MS hätte für so einen langsamen unstabilen und ressourcen-hungrigen Murks auf die 12 bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: McCoother 31.10.12 - 10:50

    hirnzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war, das iDings von der iTunes-Software unabhängig zu machen. Ich kenne die
    > Mac-Version nicht, aber die Windows-Version ist das trashigste Stück
    > Software, dass ich in meinem Leben gesehen habe. MS hätte für so einen
    > langsamen unstabilen und ressourcen-hungrigen Murks auf die 12 bekommen.


    Schonmal Samsung Kies benutzt? :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Netspy 31.10.12 - 11:24

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schonmal Samsung Kies benutzt? :)

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: AndyMt 31.10.12 - 14:20

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hirnzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > war, das iDings von der iTunes-Software unabhängig zu machen. Ich kenne
    > die
    > > Mac-Version nicht, aber die Windows-Version ist das trashigste Stück
    > > Software, dass ich in meinem Leben gesehen habe. MS hätte für so einen
    > > langsamen unstabilen und ressourcen-hungrigen Murks auf die 12 bekommen.
    >
    > Schonmal Samsung Kies benutzt? :)
    Ja - noch schlimmer. Aber man muss sich ja nicht an schlechten Beispielen orientieren...
    ITunes ist stark verbesserungsbedürftig. Gut, dass sie sich Zeit lassen es richtig zu machen, nicht dass sowas raus kommt wie die neue Karten App.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Raumzeitkrümmer 31.10.12 - 15:05

    Was ist, wenn Apple auch hier wieder reduziert? Wenn zum Beispiel keine eigenen CDs und DVDs ins iTunes kopiert werden können?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Netspy 31.10.12 - 15:08

    Was ist, wenn Außerirdische sämtliche CDs klauen? Fragen über Fragen, die keinen interessieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: pampashase 31.10.12 - 16:20

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist, wenn Außerirdische sämtliche CDs klauen? Fragen über Fragen, die
    > keinen interessieren.

    +1 =)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Geil ist Geil! 05.11.12 - 14:34

    Schon mal das Glanzstück "SonicStage" von Sony gesehen, mit dem die ihre Mp3-Walkmans verdongelt haben? Die Geräte (zumindest die Generation, die ich besitze) sind praktisch nicht ohne dieses schrottige Stück Software zu benutzen, weil die Musikdateien innerhalb des Geräts in irgendeiner obskuren, völlig kryptischen Art und Weise abgelegt werden (müssen).

    iTunes ist gold dagegen weil es (zumindest, wenn es nicht gerade wieder abstürzt) einen Mehrwert (autom. Sync, Backup aller Geräte beim Einstöpseln, tolle intelligente Playlisten, usw) bietet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Augsburg, Stuttgart, Leipzig, Nürnberg
  2. T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. ASCONSIT GmbH, Lüneburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  2. 139,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Social Media: Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben
    Social Media
    Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben

    Max Mustermann muss Max Mustermann heißen: Ein deutsches Gericht hat den Klarnamenzwang bei Facebook bestätigt. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte hatte geklagt.

  2. Xiaomi Mi Qicycle: Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

    Xiaomi hat mit dem Mi Qicycle sein erstes Elektrofahrrad vorgestellt. Das Faltrad wiegt 14,5 kg und lässt sich für den Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammenfalten. Das Smartphone wird mittels Bluetooth mit dem Rad verbunden.

  3. The Mill Blackbird: "Transformer"-artiges Fahrzeug für Filmaufnahmen
    The Mill Blackbird
    "Transformer"-artiges Fahrzeug für Filmaufnahmen

    Wie stellt man ein Auto, das es nicht gibt, realistisch im Film dar? Damit setzt sich die auf visuelle Effekte spezialisiere Firma The Mill aus London auseinander. Sie hat ein veränderbares Chassis gebaut, auf das im Computer jede beliebige Karosserie gesetzt werden kann.


  1. 09:44

  2. 07:58

  3. 07:37

  4. 06:00

  5. 22:47

  6. 19:06

  7. 18:38

  8. 17:19