1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arctic MC001-XBMC: Mediacenter mit…

1 TB, kein BluRay = Fail

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor FaVe6 06.02.13 - 16:25

    Da kannste ja direkt dein Handy einstöpseln...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Nightdive 06.02.13 - 17:22

    Wer benutzt denn noch sowas wie BlueRay ?
    Das Dingen hat auch kein 5 1/4 Zoll Diskettenlaufwerk

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Versuchsperson 06.02.13 - 17:23

    > Da kannste ja direkt dein Handy einstöpseln...

    Auf dem XBMC auch recht anständig läuft...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor jayrworthington 06.02.13 - 17:41

    FaVe6 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kannste ja direkt dein Handy einstöpseln...

    Ja echt mann, ein Printserver ist auch nicht integriert, kein WehLAN, das HTCPCP wird nicht unterstuetzt, und was soll man mit einer Box in der nicht mindestens 48 Platten reingehen, ausserdem kann es kein NAT und Fibreanschluss hat's auch nicht, #fail.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor lestard 06.02.13 - 17:49

    Dass kein BluRay-Laufwerk integriert ist, liegt möglicherweise daran, dass BluRays unter Linux nicht richtig unterstützt werden wegen Verschlüsselung und so. Oder gibt es da Neuigkeiten? XBMC als Software kann daran sicherlich auch nichts ändern oder liege ich da falsch?

    Für mich war das zumindest bisher immer der Grund, mir keine BluRays anzuschaffen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Keridalspidialose 06.02.13 - 17:53

    Und Kompaktkassetten spielt es auch keine ab!

    ___________________________________________________________

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Kampfmelone 06.02.13 - 18:37

    ATM ist Blueray unter Linux nichts zuverlässiges, Rippen und dann schauen geht aber wohl meistens.. finde BR ist allein wegen dem Verschlüsselungszeug zu boykottieren. Wenn ich schon den Film kaufe will ich ihn auch sehen können, ohne lizensierte Playersoftware mit Werbung, ohne HDCP Zwang, ohne OS Zwang...

    Runterladen und der Komfort ist am höchsten - einer der größten Gründe für das "Raubkopieren" meiner Meinung nach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor KleinerWolf 06.02.13 - 21:41

    Genau wie damals VHS, das konnte man auch auf jedem OS abspielen.
    Ich erinnere mich noch an den internen VHS Player für meinen Vobis Rechner.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor supermulti 06.02.13 - 23:06

    wer sich einen HTPC leistet nimmt meistens in Kauf, das Blurays da nicht so recht funktionieren werden.

    Jeder der einen besitzt weiß auch, dass es schwachsinnig wär BRs im HTPC zu haben. Die Vorteile vom HTPC und Xbmc sind ja die schöne Oberfläche und die verschiedenen Streamingmöglichkeiten (okay, unter linux sind die wenigsten legalen Anbieter verfügbar). Wozu brauch ich all das wenn ich mir den film eh im blödmarkt aussuche und dann nur noch auf Play drücke. Da ist man mit jedem 80¤ Player besser bedient.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor enolive 07.02.13 - 00:12

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass kein BluRay-Laufwerk integriert ist, liegt möglicherweise daran, dass
    > BluRays unter Linux nicht richtig unterstützt werden wegen Verschlüsselung
    > und so. Oder gibt es da Neuigkeiten? XBMC als Software kann daran
    > sicherlich auch nichts ändern oder liege ich da falsch?

    XBMC kann Blurays ohne Probleme wiedergeben, was man mit einem .iso leicht verifizieren kann. Das Problem ist wie schon erwähnt die Verschlüsselung, die leider noch nicht so simpel wie bei DVDs on-the-fly umgangen werden kann. Wozu die aber überhaupt ein DVD-Laufwerk vorsehen, ist mir echt schleierhaft ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Gelegenheitssurfer 07.02.13 - 04:32

    1 TB und optisches Laufwerk = Fail.

    Die Geschmäcker sind verschieden, nur wei DU ein BlueRay Laufwerk brauchst, heisst es nicht, dass der Rest der Welt auch eins braucht. Für z.b. ist das DVD-Laufwerk schon ein KO-Kriterium: "Das Ding hat nen DVD-Laufwerk? Wird nicht gekauft."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Hösch 07.02.13 - 06:15

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer benutzt denn noch sowas wie BlueRay ?

    Keine Sau! Aber Blu Ray hingegen ist heute für Filme Standard und sollte in einem Mediacenter integriert sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor ZeRoWaR 07.02.13 - 08:14

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nightdive schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer benutzt denn noch sowas wie BlueRay ?
    >
    > Keine Sau! Aber Blu Ray hingegen ist heute für Filme Standard und sollte in
    > einem Mediacenter integriert sein.

    Für ein Mediacenter der Steinzeit vielleicht, ich kenne kaum eine Person die noch CDs/DVDs/BRs benutzt. Sowas gehört abgeschafft, erst recht, wenn es sinnlose Schutzmaßnahmen gegen den eigentlichen Käufer besitzt. Downloaden und Streamen setzen sich durch und das zu recht. Für alles andere braucht man keinen HTPC, da reicht wie schon erwähnt ein BlueRay Player aus.
    Mal davon abgesehen, wie auch schon mehrmals erwähnt wäre es nicht ohne Probleme möglich eine BlueRay da zum laufen zu bringen, also wozu?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor most 07.02.13 - 09:12

    Streaming ist auf jeden Fall die Zukunft. Aber bis es vernünftige Angebote gibt, wäre ein mediacenter mit maximaler Kompatibilität eine gute übergangslösung. Ohne blu ray fehlt mir somit ein wichtiger teil. Wenn streaming verfügbar ist, brauche Ich dann auch keine platte oder dvb und somit auch keine extrabox

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor robinx999 07.02.13 - 09:23

    ZeRoWaR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hösch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nightdive schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer benutzt denn noch sowas wie BlueRay ?
    > >
    > > Keine Sau! Aber Blu Ray hingegen ist heute für Filme Standard und sollte
    > in
    > > einem Mediacenter integriert sein.
    >
    > Für ein Mediacenter der Steinzeit vielleicht, ich kenne kaum eine Person
    > die noch CDs/DVDs/BRs benutzt. Sowas gehört abgeschafft, erst recht, wenn
    > es sinnlose Schutzmaßnahmen gegen den eigentlichen Käufer besitzt.
    > Downloaden und Streamen setzen sich durch und das zu recht.
    Die Streaming anbieter setzten aber auf ähnliche Schutzmassnahmen. Auf dem PC brauchen diese meistens Silverlight. Für die Geschlossenen Platformen gibt es teilweise Apps die aber auch häufig versuchen zu erkennen ob das Gerät einen Jealbreak hatte bzw. gerootet wurde und dann ihren Dienst verweigern.
    Die Kaufangebote sind auch alle DRM geschützt (auf maximal 3 Geräten anschaubar und man hat keine ahnung wie lange der DRM server existiert) und somit noch schlimmer wie alles was man auf DVDs / Blu-ray kaufen kann.
    Die Preise von Blu-ray / DVD sind sowohl im Leihen wie auch im Kaufen häufig billiger wie die Preise der Streaming anbieter. Und dinge wie O-ton bekommt man leider häufig auch nicht (die Deutschen anbieter haben es häufig nicht und auf die Ausländischen darf man dank Geoblocking nicht zugreifen)

    Momentan ist die Film / TV Industrie da wo die Musikindustrie noch vor einigen Jahren war alles Kopiergeschützt und praktisch kaum Käufer (Wurde eigentlich erst von Apple aufgebrochen die zwar am anfang einen Kopierschutz hatten, aber der war durch die Möglichkeit CDs zu brennen sinlos. Und der eigentlich durchbruch kam erst als nicht kopiergeschützt mp3 dateien angeboten wurden). Wie lange die Film / TV Industrie allerdings noch braucht bis einem mp4 / mkv dateien ohne Kopierschutz (evtl. mit Wasserzeichen) angeboten werde weiss ich nicht, aber dass könnte vieleicht wirklich eine Alternative darstellen die jetzigen legalen angebote sind es leider für mich überhaupt nicht, da sind Optische Medien immernoch einfach genug zu handhaben und qualitätaiv sowie preislich atraktiver.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor thorben 07.02.13 - 10:42

    also unter windows klappt das bestens mit anydvd...

    dann sollt das doch unter linux kein problem sein? ich stell das mal ganz naiv in raum...


    wobei man solche lösungen wohl nicht vorinstallieren sollte ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Satan 07.02.13 - 11:12

    BluRays mit BD+ sind unter Linux schlichtweg nicht abspielbar, bzw. wenn man es tut, macht man sich strafbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 11:13 durch Satan.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor robinx999 07.02.13 - 11:18

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BluRays sind unter Linux schlichtweg nicht abspielbar, bzw. wenn man es
    > tut, macht man sich strafbar.

    Trifft das selbe nicht auch auf DVDs zu? Da umgeht man ja auch einen Kopierschuzt (DVDs ohne CSS mal ausgenommen, aber die sind sehr selten, vermutlich so selten wie Blu-ray scheiben ohne Kopierschutz und ja auch die gibt es diese landschaftsaufnahmen die teilweise in einigen Geschäften abgespielt werden sind teilweise ohne kopierschuzt)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: 1 TB, kein BluRay = Fail

    Autor Hösch 07.02.13 - 11:25

    ZeRoWaR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein Mediacenter der Steinzeit vielleicht, ich kenne kaum eine Person

    Ja genau...

    > die noch CDs/DVDs/BRs benutzt. Sowas gehört abgeschafft, erst recht, wenn
    > es sinnlose Schutzmaßnahmen gegen den eigentlichen Käufer besitzt.

    Oh, du kennst niemanden? Da du ja bekanntlich das Mass aller Dinge bist ist das jetzt natürlich das Mörderargument...

    > Downloaden und Streamen setzen sich durch und das zu recht. Für alles

    Definitiv. Ebenso wie das eBook das Buch vom Markt verdrängt hat.

    > andere braucht man keinen HTPC, da reicht wie schon erwähnt ein BlueRay
    > Player aus.

    Keine Ahnung ob der reicht, ich würde einen Blu Ray Player bevorzugen, oder noch besser, ein Mediacenter mit Blu Ray.

    > Mal davon abgesehen, wie auch schon mehrmals erwähnt wäre es nicht ohne
    > Probleme möglich eine BlueRay da zum laufen zu bringen, also wozu?

    Wer will denn schon eine Blue Ray, wenn man eine Blu Ray haben kann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. ja nenn mal anbieter

    Autor flasherle 07.02.13 - 12:39

    nenn mal einen anbieter dier FULLHD Stream zu aktzeptablen preisen anbietet, oder FULLHD DOWNLOADS ohne Drm und zu preisen ungefähr auf bluray niveau??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

  1. Deutsche Grammophon: Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps
    Deutsche Grammophon
    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

    Klassische Musik aus dem Katalog des traditionsreichen Schallplattenlabels Deutsche Grammphon im Stream: Das ermöglicht die App DG Discovery, die jetzt für iOS verfügbar ist.

  2. Alibaba: Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September
    Alibaba
    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

    Es könnte der größte Börsengang der US-Geschichte werden - und dabei handelt es sich bei Alibaba um ein chinesisches Unternehmen. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass der IPO für Mitte September 2014 geplant ist.

  3. Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
    Test Infamous First Light
    Neonbunter Actionspaß

    Gleiche Stadt, andere Superkräfte: Die alleine lauffähige Erweiterung First Light für das letzte Infamous hat schick-bunte Grafik, eine schwungvolle Story - und endlich eine sympathische Hauptfigur.


  1. 13:09

  2. 12:21

  3. 12:20

  4. 11:52

  5. 11:31

  6. 19:04

  7. 18:14

  8. 18:00