Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Esfere: Android-Spielekonsole ohne…

Spielekonsolen, Meine Prognose!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor: VI 05.02.13 - 14:26

    Meine Prognose lautet, sollte sich Android als Spiele konsolen Platform durchsetzen, heisst es back to the roots. Im sinne von Nitendo Game&Watch (zelda, Donkeykong2 etc)
    So koennten Spiele mit Konsolen ausgeliefert werden, in frage kommen wuerden kleine kontroler (mit Cpu+Gpu,ram,Rom im SOC und Flash speicher) und ganz im stile des spieles mit farben, sticker etc die direkt am TV oder bildschirm angeschlossen werden und auf Android Basieren.

    Kosten fuer hardware 20euro, rest ist software. So wuerden preise von 45 - 55 euro wieder gerechtfertig werden koennen.

    Was denkt ihr?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor: Rei 05.02.13 - 14:40

    Was ich denke?

    Schwachsinn. Soll man dann 20, 30 verschiedene Kontroler / Hardwareklumpen zu Hause rumliegen haben, wenn man so viele Spiele will / gekauft hat?

    Die jetzigen Konsolen sind meiner Meinung nach nicht übel vom System her (Networkpass und Accountbindung natürlich nicht dabei).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor: chrulri 05.02.13 - 18:14

    Wozu braucht man da noch Android wenn eh nur immer ein Spiel auf einem Stick ist?! Und wer hortet in Zeiten von Download-Spielen bitte 20-30 Sticks.

    Soll nicht beleidigend sein aber manchmal frage ich mich was du so gelegentlich zu dir nimmst...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor: flow77 06.02.13 - 01:53

    Der große Vorteil einer jeden Spielekonsole ist doch genau der dass man Spiele nackaufen kann. Warum sollte man auf diese Option verzichten wollen? Zumal zusätzliche Games mittlerweile ohne Träger-Kosten einfach über das Internet bezogen werden können.

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Prognose lautet, sollte sich Android als Spiele konsolen Platform
    > durchsetzen, heisst es back to the roots. Im sinne von Nitendo Game&Watch
    > (zelda, Donkeykong2 etc)
    > So koennten Spiele mit Konsolen ausgeliefert werden, in frage kommen
    > wuerden kleine kontroler (mit Cpu+Gpu,ram,Rom im SOC und Flash speicher)
    > und ganz im stile des spieles mit farben, sticker etc die direkt am TV oder
    > bildschirm angeschlossen werden und auf Android Basieren.
    >
    > Kosten fuer hardware 20euro, rest ist software. So wuerden preise von 45 -
    > 55 euro wieder gerechtfertig werden koennen.
    >
    > Was denkt ihr?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor: Moe479 06.02.13 - 07:21

    hmm zum 'nachkaufen' brauch keine konsole bzw nur die eine richtige mit der alles geht ;D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

  1. 3D Xpoint: Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND
    3D Xpoint
    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

    Schneller als nichtflüchtiger NAND-Speicher und mehr Kapazität als flüchtiger DRAM: 3D Xpoint soll eine Lücke zwischen beiden heutigen Technologien besetzen und neue Anwendungen möglich machen.

  2. Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen
    Honeynet des TÜV Süd
    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

    Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

  3. Codecs: Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben
    Codecs
    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

    HEVC Advance will künftig Lizenzgebühren für die Nutzung des Codecs H.265 verlangen. Das könnte besonders Streamingdienste wie Netflix und Open-Source-Software hart treffen.


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39