1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Esfere: Android-Spielekonsole ohne…

Spielekonsolen, Meine Prognose!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor VI 05.02.13 - 14:26

    Meine Prognose lautet, sollte sich Android als Spiele konsolen Platform durchsetzen, heisst es back to the roots. Im sinne von Nitendo Game&Watch (zelda, Donkeykong2 etc)
    So koennten Spiele mit Konsolen ausgeliefert werden, in frage kommen wuerden kleine kontroler (mit Cpu+Gpu,ram,Rom im SOC und Flash speicher) und ganz im stile des spieles mit farben, sticker etc die direkt am TV oder bildschirm angeschlossen werden und auf Android Basieren.

    Kosten fuer hardware 20euro, rest ist software. So wuerden preise von 45 - 55 euro wieder gerechtfertig werden koennen.

    Was denkt ihr?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor Rei 05.02.13 - 14:40

    Was ich denke?

    Schwachsinn. Soll man dann 20, 30 verschiedene Kontroler / Hardwareklumpen zu Hause rumliegen haben, wenn man so viele Spiele will / gekauft hat?

    Die jetzigen Konsolen sind meiner Meinung nach nicht übel vom System her (Networkpass und Accountbindung natürlich nicht dabei).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor chrulri 05.02.13 - 18:14

    Wozu braucht man da noch Android wenn eh nur immer ein Spiel auf einem Stick ist?! Und wer hortet in Zeiten von Download-Spielen bitte 20-30 Sticks.

    Soll nicht beleidigend sein aber manchmal frage ich mich was du so gelegentlich zu dir nimmst...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor flow77 06.02.13 - 01:53

    Der große Vorteil einer jeden Spielekonsole ist doch genau der dass man Spiele nackaufen kann. Warum sollte man auf diese Option verzichten wollen? Zumal zusätzliche Games mittlerweile ohne Träger-Kosten einfach über das Internet bezogen werden können.

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Prognose lautet, sollte sich Android als Spiele konsolen Platform
    > durchsetzen, heisst es back to the roots. Im sinne von Nitendo Game&Watch
    > (zelda, Donkeykong2 etc)
    > So koennten Spiele mit Konsolen ausgeliefert werden, in frage kommen
    > wuerden kleine kontroler (mit Cpu+Gpu,ram,Rom im SOC und Flash speicher)
    > und ganz im stile des spieles mit farben, sticker etc die direkt am TV oder
    > bildschirm angeschlossen werden und auf Android Basieren.
    >
    > Kosten fuer hardware 20euro, rest ist software. So wuerden preise von 45 -
    > 55 euro wieder gerechtfertig werden koennen.
    >
    > Was denkt ihr?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Spielekonsolen, Meine Prognose!

    Autor Moe479 06.02.13 - 07:21

    hmm zum 'nachkaufen' brauch keine konsole bzw nur die eine richtige mit der alles geht ;D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

  1. NSA-Affäre: Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung
    NSA-Affäre
    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

    Linke und Grüne im NSA-Untersuchungsausschuss haben die Bundesregierung ultimativ aufgefordert, eine Zeugenbefragung Edward Snowdens in Deutschland zu ermöglichen, schreibt der Spiegel. Andernfalls wolle die Opposition vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.

  2. Hamburg: Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor
    Hamburg
    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

    Der Taxi-Konkurrent Uber kann in Hamburg weiter seine Dienste anbieten. Ein Verbot wird vorerst nicht vollstreckt: Die Verkehrsbehörde will ein Gerichtsurteil abwarten.

  3. Buchanalyse: Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft
    Buchanalyse
    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

    Apple hat den Buchempfehlungsdienst Booklamp gekauft. Techcrunch berichtet von einem Preis zwischen 10 und 15 Millionen US-Dollar und einer "Kampfansage" an Amazon.


  1. 13:58

  2. 12:58

  3. 12:44

  4. 10:00

  5. 16:29

  6. 15:45

  7. 14:20

  8. 13:10