Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feiyr: iTunes 11 erscheint in den…

Das sind ja Veränderungen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sind ja Veränderungen...

    Autor: debattierer 24.11.12 - 14:40

    wow...ein kleines Update schafts ganz noch oben auf der Startseite....
    Hört hört...version 11 ist draussen...und es sieht schöner aus... =)
    Die FTD ist schon (leider) tot..wann folgt Golem?

  2. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Luke321 24.11.12 - 14:47

    Wenn der größte Händler der Welt für Musik eine neue Software dafür rausbringt kann man da ruhig mal ne News machen, finde ich.

  3. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: flocki 24.11.12 - 15:20

    Es geht nicht nur darum, dass es schöner aussieht, sondern auch viel einfacher und übersichtlicher wird. Und das iCloud jetzt komplett integriert ist. Und weitere neue Features (viel bessere Suche, Miniplayer-Ansicht, neuer Store, etc.) - Das ist das größte Update seit es iTunes gibt. Und iTunes ist nun einmal das meist genutzte Medienverwaltungsprogramm.

  4. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Haudegen 24.11.12 - 16:23

    Der Store sollte mal ins Web ausgelagert werden. Ein wenig mehr Offenheit würde Apple nicht schaden. Als Künstler wäre mir ein Release einer solchen Software egal, würde es nicht auf diese Zwangsbeglückung hinaus laufen.

  5. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Luke321 24.11.12 - 16:33

    Was du ansprichst stimmt schon, nur spricht man da als Windows Nutzer.
    Wenn man das ganze auf Mac anschaut geht das alles ganz einfach in einem Zug von der Hand.
    Und Apple geht grundsätzlicherweise IMMER von Mac aus.
    Da liegt denke ich das Problem, was die Windows user machen interessiert Apple keinen Dreck, solange es irgendwie funktioniert.

  6. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Kampfmelone 24.11.12 - 16:43

    Mir würds reichen wenn der Miniplayer nicht nach jedem Neustart der Software wieder links oben erscheinen würde, sondern dort wo er letztes mal war (Windows).

    Eine Ordnerüberwachung, wie es viele Freeware-Software macht, die Software eines der größten Unternehmen in dem Bereich aber nicht.

    FLAC Support, wenigstens die Möglichkeit in ALAC zu konvertieren...

  7. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: debattierer 24.11.12 - 17:10

    ooh hier wurden mehr Veränderungen erwähnt als im Artikel. ICh dachte die größte Neuerung wäre das Aussehen und dann ein Paar kleine Details. Man kann schon gerne darüber berichten. Passiert ja bei Firefox und Chrome auch.... =) Vll wurde das nur automatisch nach oben pusht damit das mit so nem großen bild erscheint^^

  8. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.11.12 - 19:49

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir würds reichen wenn der Miniplayer nicht nach jedem Neustart der
    > Software wieder links oben erscheinen würde, sondern dort wo er letztes mal
    > war (Windows).
    >
    > Eine Ordnerüberwachung, wie es viele Freeware-Software macht, die Software
    > eines der größten Unternehmen in dem Bereich aber nicht.
    >
    > FLAC Support, wenigstens die Möglichkeit in ALAC zu konvertieren...


    Gute dacs gibts mitlerweile für unter 200 euro. Ich war früher auch pro FLAC, mitlerweile ist ne 1:1 kopie für mich nurnoch Sinnnfrei. Kannst ja einfach 14 tage testen und wenns nicht deinen Ansprüchen entspricht, sei es drum, wieder weg das teil. Im prinzip hat man so eine box schnell durch Platzersparnis wieder drin. Ich hab mir einen von Music Hall geholt.

  9. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: DrWatson 24.11.12 - 21:56

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute dacs gibts mitlerweile für unter 200 euro. […] Im prinzip hat man so eine box schnell durch Platzersparnis wieder drin. Ich hab mir einen von Music Hall geholt.

    Was ist ein "dac"? Klingt ja interessant.

  10. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Maxolomeus 24.11.12 - 22:35

    Ein DAC ist ein Digital-Analog-Wandler.



    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gute dacs gibts mitlerweile für unter 200 euro. Ich war früher auch pro
    > FLAC, mitlerweile ist ne 1:1 kopie für mich nurnoch Sinnnfrei. Kannst ja
    > einfach 14 tage testen und wenns nicht deinen Ansprüchen entspricht, sei es
    > drum, wieder weg das teil. Im prinzip hat man so eine box schnell durch
    > Platzersparnis wieder drin. Ich hab mir einen von Music Hall geholt.


    Was hat dein verwendetes Format mit einem DAC zu tun? Jagst du jetzt verlustbehaftete Sachen durch? Gerade ein "hochwertiger" Wandler sollte doch nicht mit anderen Sachen als FLAC, WAV etc. beliefert werden - so zumindest der gedankliche Ansatz.

  11. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Wary 25.11.12 - 06:22

    flocki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht nur darum, dass es schöner aussieht, sondern auch viel
    > einfacher und übersichtlicher wird.

    Laut vielen Leuten hier im Forum ist das unmöglich!
    iTunes ist schon perfekt intuitiv bedienbar, weil von Apple, und da kann deshalb nichts verbessert werden!

  12. Re: Das sind ja Veränderungen...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.12 - 13:02

    Maxolomeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein DAC ist ein Digital-Analog-Wandler.
    >
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Gute dacs gibts mitlerweile für unter 200 euro. Ich war früher auch pro
    > > FLAC, mitlerweile ist ne 1:1 kopie für mich nurnoch Sinnnfrei. Kannst ja
    > > einfach 14 tage testen und wenns nicht deinen Ansprüchen entspricht, sei
    > es
    > > drum, wieder weg das teil. Im prinzip hat man so eine box schnell durch
    > > Platzersparnis wieder drin. Ich hab mir einen von Music Hall geholt.
    >
    > Was hat dein verwendetes Format mit einem DAC zu tun? Jagst du jetzt
    > verlustbehaftete Sachen durch? Gerade ein "hochwertiger" Wandler sollte
    > doch nicht mit anderen Sachen als FLAC, WAV etc. beliefert werden - so
    > zumindest der gedankliche Ansatz.


    Das ist Quatsch. Ich höre halt keinen Unterschied obs 1:1 oder auf 320 geparkt ist. Beim Thema Hifi sollten Gedankliche Ansätze eine untergeordnete Rolle spielen;). Wie gesagt, man kann das ja einfach ausprobieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Paul events GmbH, Holzgerlingen
  2. Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen (uni-assist) e.V., Berlin
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Fabric: Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern
    Fabric
    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

    Twitter hat seine Entwicklerwerkzeuge- und App-Plattform Fabric an Google verkauft. Fabric wird damit Teil von Google Firebase, das gleiche Ziele verfolgt wie das Team von Twitter. Apps, die Fabric nutzen, erreichen rund 2,5 Milliarden Mobilgeräte.

  2. D-Link: Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen
    D-Link
    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

    Stromspeisung über die eigenen Ports - und das ohne ein Extranetzteil: Das soll PoE-Passthrough im D-Link DGS-1100 erreichen. Leider hat er nur wenige Netzwerkbuchsen.

  3. Flash und Reader: Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate
    Flash und Reader
    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

    Eine Browsererweiterung, die Adobe mit dem aktuellen Sicherheitsupdate für Flash und Adobe Reader ausgeliefert hat, bringt selbst eine Sicherheitslücke mit.


  1. 15:57

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 15:02

  5. 14:47

  6. 14:38

  7. 14:18

  8. 14:00