Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feiyr: iTunes 11 erscheint in den…

OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: LinuxMcBook 24.11.12 - 20:00

    Ich suche ein Musikverwaltungsprogramm, das optisch halbwegs ansprechend ist, also zB die Cover der Alben anzeigt.

    Außerdem soll ich eine zufällige Wiedergabefunktion beinhalten, die sich aber nach meinem Geschmack orientiert. Also Lieder die ich häufiger mal Skippe sollen seltener abgespielt werden.

    Und meine - an meinem aktuellen Musikgeschmack angepasste - Playlist soll dann mit mobilen Abspielgeräten wie zB Android synchronisiert werden.

    Wenn ihr da etwas kennt, einfach schreiben!

  2. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: ChMu 24.11.12 - 23:28

    iTunes? Macht das alles.

  3. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: Blah. 25.11.12 - 02:42

    iTunes synchronisiert sich einfach so mit Android? Traumwelt? ;)

  4. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: ChMu 25.11.12 - 02:50

    Blah. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iTunes synchronisiert sich einfach so mit Android? Traumwelt? ;)

    Wie meinen? Ja sicher geht das. Wo hast Du denn Schwierigkeiten? Ich dachte immer, das wichtigste fuer Android oder Windows User ist doch, das man die Songs einzeln "rueberschieben" kann, stuck fuer Stueck, tausende wenns sein muss. Man organisiert ja auch gerne selber und scheinbar haben alle Wochen Zeit dafuer.
    All das geht mit iTunes.
    Ebenso wie eine vernuenftige automatische Syncronisation. Warum denn auch nicht? Natuerlich musst Du dafuer einen Player oder entsprechende Apps auf dem Android Phone/Tablet installieren.
    Du kannst Deine Playlists oder Alben auch einfach auf nen USB Stick schieben und ins Autoradio stecken. Alles kein Problem.

    Vieleicht erst man anschauen bevor man urteilt?

  5. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: StefanGrossmann 25.11.12 - 08:20

    Winamp.

  6. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: Lapje 25.11.12 - 10:10

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie meinen? Ja sicher geht das. Wo hast Du denn Schwierigkeiten? Ich dachte
    > immer, das wichtigste fuer Android oder Windows User ist doch, das man die
    > Songs einzeln "rueberschieben" kann, stuck fuer Stueck, tausende wenns sein
    > muss. Man organisiert ja auch gerne selber und scheinbar haben alle Wochen
    > Zeit dafuer.
    >...
    > Vieleicht erst man anschauen bevor man urteilt?

    letzteres solltest Du auch mal für Dich anwenden. Wofür braucht man Wochen, wenn man seine Musiksammlung selber organisiert? Ich habe für mich vor Jahren das System übernommen, wie ich meine Cds sortiert habe. Und das wird mit jeder neuen CD ausgebaut,

    Wie dolle iTunes das macht, sehe ich gerade an der DJ-Musiksammlung meines besten Freundes, welche er mit iTunes bearbeitet hat (überwiegend Downloads von iTunes) - da sind die Sortierungen und Taggs ein Graus. Gerade was die Schreibweisen bei deutschen Titeln angeht. Aber auch bei den anderen herrscht nicht unbedingt eine Einheit - von den Genres mal ganz abgesehen - manche Interpreten erstrecken sich über 3-4 verschiedene Genres. Und so etwas soll ich meine Musiksammlung überlassen? Ne danke, da mache ich das lieber selber und weiß, dass es auch stimmt!. Alleine die über 450 GB an Musik mit iTunes nachzutaggen...da bleibe ich lieber bei MP3Tag und seinen Aktionen...da ist iTunes nur ein Fliegenschiss gegen...

  7. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.11.12 - 00:21

    iTunes kann doch nur das verwerten, was auf der CD gespeichert wurde, eigene Änderungen finden doch nicht statt. Wenn du mehr Informationen speichern möchtest, dann kannst du sie doch eigenhändig nachtragen, einfach cmd und i Drücken.

  8. Re: OT: Suche Musikverwaltungsprogramm

    Autor: TroLLi 26.11.12 - 07:58

    Kaum zu glauben. Aber MP3s die mit MP3tag getaggt wurden, werden auch richtig in iTunes angezeigt. Muss man gar nichts nachbearbeiten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Wolf Maschinenbau AG, Brackenheim-Hausen
  4. FLO-CERT Certification of Social-Economic Development GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 43,99€
  3. 149,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20