1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce Experience und Nvidia…

Wie wär's denn mal mit Streaming von meinem eigenen Rechner

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wär's denn mal mit Streaming von meinem eigenen Rechner

    Autor: Misel 07.01.13 - 10:02

    Von meinem PC ins Wohnzimmer ein Spiel streamen, dafür würde ich sogar Geld ausgeben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie wär's denn mal mit Streaming von meinem eigenen Rechner

    Autor: Johnny Cache 07.01.13 - 10:08

    Misel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von meinem PC ins Wohnzimmer ein Spiel streamen, dafür würde ich sogar Geld
    > ausgeben.

    Exakt. Man darf es echt schon peinlich nennen daß es noch nicht einmal ansatzweise eine maßgeschneiderte Lösung dafür gibt.
    Man müßte ja noch nicht einmal mehrere Kisten damit anfahren können, aber einfach im Wohnzimmer seine Ruhe vor den Lüftern zu haben wäre schon ein ganz gewaltiger Fortschritt.
    Ich hätte es schon ein paar mal fast mit KVM-IP-Extendern versucht, aber diese Lösungen hätten allesamt nicht zum gewünschten Ergebnis geführt.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Gibts

    Autor: flasherle 07.01.13 - 10:11

    nennt sich wirless hdmi...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gibts

    Autor: Johnny Cache 07.01.13 - 10:13

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nennt sich wirless hdmi...

    Öhm, es wäre auch noch überaus hilfreich wenn man irgendwo noch seine Tastatur und Maus anschließen könnte. Das Videosignal allein macht nicht sonderlich glücklich.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gibts

    Autor: flasherle 07.01.13 - 10:19

    auch da gibts wirless usb, bzw wirless keyboard und maus...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie wär's denn mal mit Streaming von meinem eigenen Rechner

    Autor: wasabi 07.01.13 - 11:16

    Misel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von meinem PC ins Wohnzimmer ein Spiel streamen, dafür würde ich sogar Geld
    > ausgeben.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, kann die jetzt auch von nvidia vorgestellt "Shield"-Handheld-Konsole genau das.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Gibts

    Autor: tingelchen 07.01.13 - 11:28

    Schon ausprobiert? Bei Wireless bin ich immer sehr vorsichtig. Da hab ich schon ganz böse Überraschungen erlebt. Zumal die Reichweite auch immer begrenzt ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Gibts

    Autor: flasherle 07.01.13 - 11:32

    wirless hdmi ehrlich gesagt noch nicht, weil ich eh ein kabel liegen hab, wirless tastatur und wirless maus, is eigentlich mit ganz leichter verzögerung, die man eigentlich nicht merkt, uneinegeschränkt nutzbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Gibts

    Autor: Johnny Cache 07.01.13 - 11:38

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wirless hdmi ehrlich gesagt noch nicht, weil ich eh ein kabel liegen hab,
    > wirless tastatur und wirless maus, is eigentlich mit ganz leichter
    > verzögerung, die man eigentlich nicht merkt, uneinegeschränkt nutzbar.

    Wobei man dann auf entsprechende Tastaturen und Mäuse angewiesen ist und nicht das gewünschte Modell einsetzen kann. Ich schaue ja schon seit einiger Zeit wie ich meine gute alte Cherry G80-1800 ihres Kabels berauben kann, aber ne wirklich brauchbare Lösung konnte ich bisher noch nicht finden.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Gibts

    Autor: tingelchen 07.01.13 - 11:51

    Bei den Tastaturen/Mäusen gibt es unterschiedliche Techniken. Die absolute Dreckslösung ist mit Bluetooth. 2x an komplett unterschiedlichen Orten, mit unterschiedlichen Geräten, ausprobiert, 2x mit den gleichen massiven Problemen geendet (Verzögerungen jenseits von 10 Sekunden und alle Nase lang Verbindungsabbrüche).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wie wär's denn mal mit Streaming von meinem eigenen Rechner

    Autor: pholem 07.01.13 - 15:24

    Misel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von meinem PC ins Wohnzimmer ein Spiel streamen, dafür würde ich sogar Geld
    > ausgeben.

    Gibt diverse Möglichkeiten, weiß aber nicht wie gut die in Wirklichkeit sind:

    1) Splashtop soll Videoinhalte und Spiele mit 30 fps von deinem Rechner nach sonstwo streamen können.
    2) X-Forwarding bei Linux?
    3) Es gibt RDP Acceleration
    3a) Quest
    3b) Microsoft RemoteFX

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs zu senden, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06