1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG: OLED-Fernseher mit 55 Zoll…

Plasmas sind auch selbstleuchtend

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor HansiHinterseher 02.01.13 - 18:09

    Wie immer wird die Plasma-Technik gemobbt, obwohl bei dieser Technik auch jeder Pixel einzeln leuchtet und zur Zeit der einzige würde Nachfolger der CRT-Bildschirme ist.

    Die Frage ist, in was kann OLED Plasma ersetzen? Denn das Bild wird man ggü. den NeoPDPs von Panasonic kaum spürbar verbessern können.

    Mir würde einfallen: weniger Spiegelung. Das wäre ein Grund für mich OLED durch Plasma zu ersetzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor delMatze123 02.01.13 - 19:46

    Stromverbrauch :)
    Interessiert, aber erst, wenn der plasma defekt ist. Vorher kaufen würde sich nicht lohnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor Paykz0r 02.01.13 - 21:04

    Reaktionszeiten.
    Da ist OLED ca. 10x schneller als lcd und viel schneller als plasma.
    Das hat ja so ein nachleuchten.

    Die dünne des panels ist auch etwas,
    was man so mit plasma nicht erreichen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor Xultra 02.01.13 - 22:28

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reaktionszeiten.
    > Da ist OLED ca. 10x schneller als lcd und viel schneller als plasma.
    Ojeoje ,quatsch.
    Plasma und PLED sind Superschnell 0,001ms ,geil zum TV schauen und zocken.
    LCD oder LED ,ist für Bücher ca. 5ms ( das währen gerade mal 20 Bilder in der Sec) und ich meine Grey to Grey ,da Farbveränderungen vieeeel öfter passieren als ,schwarz-weiß Wechsel.
    > Das hat ja so ein nachleuchten.
    Zock mal an einem HD Plasma ( kein Lag!) ,der nicht älter als 3-4 Jahre ist und kuck dir dann ein Fußballspiel an ,ah ja und Laufschrift.
    Dann weißt Du das Plasma kein Nachleuchten hat,übrigens auch kein Einbrennen!
    >
    > Die dünne des panels ist auch etwas,
    > was man so mit plasma nicht erreichen kann.
    Ich kann ziemlich extrem von der Seite auf meinen Plasma schauen ,Top alle Farben etc.
    Ich kucke immer nur von vorne auf meinen TV :-) LOL
    Ich kenne viele die haben einen schicken flachen LCD ,da schauen dunkle Filme oder Fussball so sch... Aus die sind total Platt wie toll das bewegte Bild auf meinem 600¤ HD Plasma ausschaut.
    :-)
    Ach ja das 5¤ weniger Stromverbrauch - Argument juckt mich nicht ,ich habe eine Rückzahlung trotz 42" Zoll Plasma gehabt :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor Casandro 02.01.13 - 22:43

    Ich denke das Hauptproblem bei Plasma heute ist, dass die Pixel doch ziemlich groß und teuer sind. So ein 1920x1080er Bildschirm wird da schon groß.

    Es kann sein, dass OLED in absehbarer Zeit einfach billiger wird, und das Haltbarkeitsproblem gelöst wird. Schließlich wird da ja im Moment doch recht viel geforscht und es werden sehr viele (kleine) Displays hergestellt. Vielleicht wird da ja mal was draus.
    LCD-Fernseher haben ja auch mal klein angefangen :)
    http://www.taschenfernseher.de/testbild.htm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor paradigmshift 02.01.13 - 22:49

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das Hauptproblem bei Plasma heute ist,

    Der Wirkungsgrad: Heißes leuchtendes Gas... das ist viel heiße 'Luft', oder wie man in 2013 sagt: 20% höhere Stromkosten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor HansiHinterseher 03.01.13 - 02:09

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke das Hauptproblem bei Plasma heute ist,
    >
    > Der Wirkungsgrad: Heißes leuchtendes Gas... das ist viel heiße 'Luft', oder
    > wie man in 2013 sagt: 20% höhere Stromkosten.

    LOL, also anstatt z.B. 10 EUR pro Monat, hat man 12 EUR? Hui! Das überzeugt mich natürlich auf das bessere Bild zu verzichten und wegen 2 EUR mich mit einem schlechteren LCD zu begnügen.

    Aber unter dem LCD eine PS3 oder Xbox 360 mit mehr Watt-Verbrauch stehen haben... ROFL

    Also das Stromverbrauch-Argument zieht bei mir nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 02:10 durch HansiHinterseher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor Hassan 03.01.13 - 06:25

    In 1000 Monaten spart man 2000¤ und man kann sich dafür ein neuer Fernseher holen. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor Drizzt 03.01.13 - 12:23

    Xultra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plasma und PLED sind Superschnell 0,001ms ,geil zum TV schauen und zocken.
    > LCD oder LED ,ist für Bücher ca. 5ms ( das währen gerade mal 20 Bilder in
    > der Sec)

    ernsthaft? 5ms = 20 fps? 5ms = 0,005s! also 200 bilder, nicht 20, und da selbst 3D Filme nur mit 120 laufen reicht das ja wohl aus

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Plasmas sind auch selbstleuchtend

    Autor Levial 08.01.13 - 11:58

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wirkungsgrad: Heißes leuchtendes Gas... das ist viel heiße 'Luft', oder
    > wie man in 2013 sagt: 20% höhere Stromkosten.

    Darf ich Fragen woher du die 20% hast? Wenn man die Herstellerangaben vergleicht liegt man bei plasma bei 100% und drüber.
    Da sind das im Jahr schon ein paar hundert euro, wenn der TV ca. 12Std am Tag läuft.
    Nicht übertrieben schlafe gern mal ein beim TV schauen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

  1. Bundesnetzagentur: In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv
    Bundesnetzagentur
    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

    Von Wimax hört man nur noch wenig: Doch laut Angaben der Bundesnetzagentur soll es weiterhin viele aktive Wimax-Betreiber in Deutschland geben. Doch sie sind nicht leicht zu finden.

  2. Allview Viva H7: 7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro
    Allview Viva H7
    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

    Das Viva H7 von Allview hat ein 720p-Display, ein eingebautes UMTS-Modem und kommt mit Android 4.4 - und das bei einem Preis von 120 Euro. Auch im 8- und 10-Zoll-Bereich hat der Hersteller neue Geräte vorgestellt.

  3. Echtzeit-Überwachung: BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank
    Echtzeit-Überwachung
    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

    Der BND soll eine Überwachung des Netzes in "nahe Echtzeit" planen. Helfen könnte dabei die In-Memory-Datenbank Hana von SAP.


  1. 18:21

  2. 16:59

  3. 16:20

  4. 15:53

  5. 15:21

  6. 15:15

  7. 15:01

  8. 14:54