Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach RTL-Ankündigung: DVB-T droht…

2040

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2040

    Autor: Sebbi 18.01.13 - 19:07

    Star Trek TNG Staffel 1 letzt Folge:

    Data - "That particular form of entertainment did not last much beyond the year 2040"

    Ich kann mir das durchaus vorstellen. Wer schaut denn noch regelmäßig fern, außer gelangweilte Menschen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 2040

    Autor: Neuro-Chef 18.01.13 - 19:54

    Sebbi schrieb:
    > Star Trek TNG Staffel 1 letzt Folge:
    > Data - "That particular form of entertainment did not last much beyond the
    > year 2040"
    Hopefully.
    OT: Habe gerade heute angefangen, DS9 mal wieder zu gucken :-)

    > Ich kann mir das durchaus vorstellen. Wer schaut denn noch regelmäßig fern,
    > außer gelangweilte Menschen?
    Alte/ältere Menschen, Kinder, dumme Menschen, ungebildete Menschen, Menschen ohne Internetanschluss, sogar durchschnittliche Menschen; viele Menschen.
    Ich sehe auch seit Jahren nicht mehr fern, aber meiner Wahrnehmung nach ist das bei der Mehrheit immer noch sehr beliebt.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 2040

    Autor: linux-macht-glücklich 18.01.13 - 21:39

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich sehe auch seit Jahren nicht mehr fern, aber meiner Wahrnehmung nach ist
    > das bei der Mehrheit immer noch sehr beliebt.

    Die Frage ist doch wie lautet die Definition von Fernsehen?

    Wenn ich mir irgendwas, das ich aus dem Internet geladen habe (YouTube z.B.) am TV schaue, der einen Mediaplayer hat, der das abspielen kann (ich hab so einen) ist das dann Fernsehen?

    Wenn ich eine Sendung, die ich aus einer Sender Mediathek geholt habe, schaue wenn ich Zeit und Lust habe, ist das dann Fernsehen?

    Was definiert Fernsehen? Das Gerät auf dem ich das dann schaue, die Quelle dessen das ich schaue? Das es quasi Live ist?

    Wenn ich einen Film von DVD schaue oder dann wenn ihn ein Sender sendet, was ist dann Fernsehen und was nicht und warum?

    Das sind Fragen die ich mir als Compi, Online, Internet und Elektronik Spielzeug Freak manchmal stelle. Wie würde bzw. könnte ich zutreffend auf die Frage antworten ob ich viel fernsehen schaue, ich weiß es noch nicht.

    MfG vom glücklichen Linuxer

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 2040

    Autor: Sebbi 18.01.13 - 22:23

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuro-Chef schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich sehe auch seit Jahren nicht mehr fern, aber meiner Wahrnehmung nach
    > ist
    > > das bei der Mehrheit immer noch sehr beliebt.
    >
    > Die Frage ist doch wie lautet die Definition von Fernsehen?
    >

    Ich würde sagen Fernsehen verhält sich zu "Videos anschauen" genauso wie Radio zu "Musik hören". Es ist eine eingeschränktere Version einer Unterhaltungsform, weil linear und fremdbestimmt.

    Ich würde nicht sagen, dass Filme und Serien (meinetwegen auch Soaps) verschwinden werden. Nur die Art des Konsums verändert sich ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 2040

    Autor: Neuro-Chef 18.01.13 - 23:59

    Sebbi schrieb:
    > Ich würde sagen Fernsehen verhält sich zu "Videos anschauen" genauso wie
    > Radio zu "Musik hören". Es ist eine eingeschränktere Version einer
    > Unterhaltungsform, weil linear und fremdbestimmt.
    >
    > Ich würde nicht sagen, dass Filme und Serien (meinetwegen auch Soaps)
    > verschwinden werden. Nur die Art des Konsums verändert sich ...

    Sehr schön ausgedrückt :-)

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 2040

    Autor: Neuro-Chef 19.01.13 - 00:09

    linux-macht-glücklich schrieb:
    > Was definiert Fernsehen? Das Gerät auf dem ich das dann schaue, die Quelle
    > dessen das ich schaue? Das es quasi Live ist?
    Letzteres wäre fast meine Definition, da ich z.B. beim Empfang mittels DVB-T-Stick am PC von Fernsehen sprechen würde, bei dem Abruf aus der Mediathek jedoch nicht.
    Ich würde zusätzlich den Verbreitungsweg zur Definition miteinbeziehen, also quasi das Merkmal "1:n-Sendung unabhängig von Art und Anzahl der Empfänger". Hier wird es erst wieder problematisch, falls die TV-Sender irgendwann mal eine Art Live-Torrent (wie Swarmplayer) als Verbreitungsweg nutzen sollten.

    > Das sind Fragen die ich mir als Compi, Online, Internet und Elektronik
    > Spielzeug Freak manchmal stelle.
    Zuviel Nachdenken macht auch nicht glücklich :D

    > Wie würde bzw. könnte ich zutreffend auf
    > die Frage antworten ob ich viel fernsehen schaue, ich weiß es noch nicht.
    Das geht mir ähnlich, ich bin sozusagen ein ziemlicher Serien-Junkie, sehe aber nur selten mal fern, wenn ich irgendwo zu Besuch bin.
    Mir fehlt ein prägnanter Begriff für dieses "Filme-und/oder-Serien-am Computer-anschauen"-Ding, den die Leute auch verstehen.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 2040

    Autor: Casandro 19.01.13 - 14:40

    Fernsehen ist für mich ein schöner Hack des Urheberrechts. Wollten wir alle eine legale Kopie einer Fernsehserie haben, so müssten wir irre viel Geld ausgeben. Durch das Fernsehen zahlen wir (über Rundfunkgebühren oder Werbung) den Fernsehsender dafür, dass er deutlich bessere Bedingungen aushandelt und uns allen eine Kopie dieser Fernsehserie gibt, bzw überhaupt die Fernsehserie produziert.
    Das Radio funktioniert nach dem selben Prinzip, wir alle zahlen ein, und dafür haben wir alle was davon.

    Dazu kommt noch Fernsehen als interaktive Plattform, was leider in Deutschland nur selten gemacht wird. In Großbritannien gibt es beispielsweise Sendungen wie "Stargazing Live" bei denen über bestimmte Themen informiert wird. Gleichzeitig gibt es aber Möglichkeiten der Rückmeldung, beispielsweise über Twitter. Manchmal schalten die sogar live zu einem Zuschauer.
    Das ist halt Fernsehen als gemeinschaftliches Erlebnis vieler Zuschauer. Ähnlich wie die Livestreams beim 29C3.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst
  2. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  3. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  4. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)
  3. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht. Das erlaubt es, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01