Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia: "PC-Gaming muss nicht…

Konsolo ist wie Gummitierchen essen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: gollumknödel 21.11.12 - 14:36

    Hi Leute,

    mal ehrlich das was Chris Roberts will ist doch nicht nur die GraKa ausreizen...klar sicher auch das. Aber mal ehrlich, Konsole-Gaming ist Fun und zwar so: Tüte auf, reingrabschen und in den Mund damit...jamjam..weg.
    PC-Gaming ist so: Staunen! Tesafilmstreifen vom Paier so ablösen, dass es nicht kaputt geht, Zutaten lesen...alles Bio! den wiederverschließbaren Zipper langsam öffnen, schnuppern! ahhhh langsam Genießen. Teilen, Ugraden wohlfühlen.

    Das ist so mein Gefühl von der Sache, dicke GraKas sind etwas dass irgendwann auch in Konsolen geben wird, das wird sich bald die Waage halten. aber ein Spiel bei dem ich alle Tasten auf der Tastatur brauche, richtig Spaß habe und flexibel bis zum Umfallen bin was Steuerung, Tuning, Ergänzung, Integration etc. das will Chris.

    Ich finde ja die Fragen etwas ungeeignet. Was soll NVIDIA dazu sagen außer: "Hey..klar sind unsere Karten gut! Die könnt ihr immer nutzen überall und für alles!". Dennoch stimmt es, dass oft neue Spiele so entwickelt werden, dass die den kleinsten gemeinsamen Nenner zwischen Konsole A bis X und dem PC erlauben. So hat man einen geringen Aufwand und bedient eine sehr breite Community. Sowas zu veranstalten wie Chris, nur einen Markt zu bedienen den PC-Weltraum-Sim-Baller-Handels-Story-Freaks-Markt ist ein hohes Risiko und traut sich offensichtlich ja seit Jahren keiner richtig (also RICHTIG meine ich). Das geht nur wenn man die Fans hinter sich hat. Das PC-Gaming wird er sicher nicht retten aber meine Abende :-) und darum gehts! See you in Space!

    Greets

  2. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: wmayer 21.11.12 - 15:50

    Doch geht es um die Hardware.
    An eine Konsole kann ich auch einfach Maus und Tastatur oder einen Joystick anschließen. Trotzdem kann ich weder Prozessor, noch Grafikkarte oder Arbeitsspeicher nachrüsten, sodass das Spiel hübscher wird.
    Es gibt auch keine PS3 Lowend, PS3 Medium und PS3 Highend. Nur Einheitsbrei der auch nur zum Marktstart leistungsmäßig mit dem PC konkurrieren kann.

    Entweder Chris labert nur um das Ego der PC Spieler zu streicheln, damit mehr Geld fließt, oder es geht eben ganz genau nur um die Hardware.

  3. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: derKlaus 21.11.12 - 16:24

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder Chris labert nur um das Ego der PC Spieler zu streicheln, damit
    > mehr Geld fließt, oder es geht eben ganz genau nur um die Hardware.
    Ich sags nur ungern, aber will tatsächlich wieder jemand den Wing Commander Zustand? Als Wing Commander 1 rauskam, musste man etwa 2000 bis 300 DM für einen Komplettrechner hinlegen, damit das Ganze wirklich spaß macht, inklusive so toller Sachen wie einer Soundkarte.
    Mal angenommen Chris Roberts geht mit Star Citizen wirklich den Weg des technisch Machbaren, würde irgendwer wirklich die Summe auf den Tisch legen, nur um dieses eine Spiel in vollster Grafikpracht genißen zu können?
    Ich weiss, das muss man nicht unbedingt (Stichwort punktuelles Aufrüsten), aber jetzt mal ehrlich. keiner würde doch die 1500 Euro für die Ultimative Star Citzien Expeerience abdrücken, oder?

  4. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: Raistlin 21.11.12 - 16:47

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem kann ich weder Prozessor, noch Grafikkarte oder
    > Arbeitsspeicher nachrüsten, sodass das Spiel hübscher wird.

    Beim N64 konnte man doch Arbeitsspeicher oderso nachrüsten.
    Das ist ja eigentlich die Idee man bringt zb eine PS4 raus und die hat einen Slot in dem man irgendwas SoC mäßiges einbauen kann. Natürlich sollte dies erst nach 3 Jahren dann dafür raus kommen somit verlängert man den Lebenszyklus der Konsole und hat den anderen am markt etwas vorraus. (und nach drei Jahren mal wieder 150 ¤ dafür ausgeben halte ich für realistisch)

  5. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: wmayer 21.11.12 - 16:57

    Ja genau das will ich. Es muss sich auch lohnen einen HighEnd PC zu haben. Warum sollen Spiele auf das begrenzt sein was vor 6 Jahren machbar war?
    Jeder aktuelle PC ist weit über der Leistung von damals. Und wenn du das Spiel eben nicht auf vollen Details spielen kannst wenn es erscheint, du wirst es aber mal können - eben mit dem nächsten PC oder nach dem Aufrüsten.
    Aber du hast wenigstens die Möglichkeit. Wollen wir denn nur abgespeckte Spiele, sodass es niemals Sinn macht aufzurüsten? Also Stagnation?

    Wobei es ja - laut Chris Roberts selber - auch mit aktuellen PC problemlos spielbar sein wird. Die Minimalanforderung wird etwa bei der Minimalanforderung der CryEngine 3 liegen.

  6. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: wmayer 21.11.12 - 16:58

    Irgendwie ist die N64 Konsole auch nicht wirklich so eingeschlagen, oder?

    Und .... wozu dann noch eine Konsole, wenn ich die aufrüsten kann/muss.
    Der für den Konsolero quasi einzige Vorteil ist dann dahin.

  7. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: KleinerWolf 21.11.12 - 17:25

    Wing Commander kam 1990 raus. Das sind 22 Jahre. Heute bekommt man mehr Technik für das Geld von damals.
    heute sind so "tolle" Sachen wie Soundchips auch schon dabei ;-)

    btw. ich habs auf dem Amiga gespielt ... also Diashow angeguckt :-P

  8. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: KleinerWolf 21.11.12 - 17:25

    das bekommt auch keine raus in den 3 Jahren ;-)

  9. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: petergriffin 21.11.12 - 17:49

    der n64 hat zumindest in meinem Umfeld eingeschlagen wie eine Bombe und spiele wie Bond, Mariokart oder F-zero X Spiele ich immer noch mit freunden.

    Das "Aufrüsten" beinhaltet eine klappe aufzumachen den Alten Block rauszuholen und den neuen reinzustecken. Ist also wirklich kinderleicht, und wieso? damit ich Zelda spielen kann/konnte :D

  10. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: Webcruise 21.11.12 - 19:36

    @ wmayer

    +1

    endlich mal einer der es geschnallt hat



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 19:38 durch Webcruise.

  11. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: Webcruise 21.11.12 - 19:41

    Nicht zu vergessen, mein Lieblingsspiel "Waferacer", verdammt da warte ich schon über ein Jahrzehnt drauf. Ein Rennspiel mit einer variablen Umgebung, nämlich Wasser.

    Die Pfeifen bringen kopieren nur, anstatt mal auszubrechen und damit Profit zu machen. Siehe; Filmindustrie.

    Natürlich mit Ausnahmen :) (siehe: ziemlich beste Freunde), geiler Film und bestimmt nicht so teuer gewesen.

  12. Re: Konsolo ist wie Gummitierchen essen

    Autor: Hotohori 21.11.12 - 21:59

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entweder Chris labert nur um das Ego der PC Spieler zu streicheln, damit
    > > mehr Geld fließt, oder es geht eben ganz genau nur um die Hardware.
    > Ich sags nur ungern, aber will tatsächlich wieder jemand den Wing Commander
    > Zustand? Als Wing Commander 1 rauskam, musste man etwa 2000 bis 300 DM für
    > einen Komplettrechner hinlegen, damit das Ganze wirklich spaß macht,
    > inklusive so toller Sachen wie einer Soundkarte.
    > Mal angenommen Chris Roberts geht mit Star Citizen wirklich den Weg des
    > technisch Machbaren, würde irgendwer wirklich die Summe auf den Tisch
    > legen, nur um dieses eine Spiel in vollster Grafikpracht genißen zu
    > können?

    Jain, ich denke nicht, dass das Spiel am Ende wirklich so extrem Hardware hungrig wird, die CryEngine 3 ist nicht die CryEngine 2, die aktuelle Version ist deutlich genügsamer bei trotzdem sehr guter Grafik und auch sehr skalierbar.

    > Ich weiss, das muss man nicht unbedingt (Stichwort punktuelles Aufrüsten),
    > aber jetzt mal ehrlich. keiner würde doch die 1500 Euro für die Ultimative
    > Star Citzien Expeerience abdrücken, oder?

    Unterschätze niemals die PC Spieler. ;) Aber ich glaube kaum, dass man wirklich so viel ausgeben muss für die vollste Grafikpracht, normal ist ja das teuerste inzwischen die Grafikkarte. Eine gute CPU, ein gutes Mainboard, RAM und all das kriegt man schon für günstiges Geld. Und ich denke nicht, dass das Spiel auf Dual GPU Karten ausgelegt wird.

    Teurer wird es dann, wenn man das richtige Equipment haben will und im Fall von Star Citizen könnte das sein: Oculus Rift + LEAP Motion + HOTAS ... dann wirds erst richtig teuer. ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01