Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oscar 2013: Ein künstlicher Tiger…

Oscar 2013: Ein künstlicher Tiger und ein sehr wütendes Grün

Ang Lees Film Life of Pi hat bei den diesjährigen Oscar Awards den Preis für die beeindruckendsten visuellen Effekte gewonnen. Die Schöpfer dieser Effekte wurden aber nicht einmal bezahlt - Grafiker und Digitalkünstler sind erzürnt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Der Hobbit hätte diesen Oscar eher verdient gehabt ... 19

    RS_ | 25.02.13 19:13 28.02.13 15:42

  2. Hintergrund der Insolvenz 15

    giveIgetO | 25.02.13 13:45 27.02.13 11:45

  3. Falsche Darstellung 15

    TrololoPotato | 25.02.13 15:37 27.02.13 10:58

  4. Künster bezahlen 10

    Endwickler | 25.02.13 14:22 26.02.13 16:39

  5. Es trifft/traf manchmal auch andere 5

    Endwickler | 26.02.13 12:15 26.02.13 16:27

  6. Ist der Film denn überhaupt ansehbar? 6

    SoniX | 26.02.13 13:45 26.02.13 15:40

  7. Vimeo: Video nicht vorhanden 5

    Endwickler | 26.02.13 10:07 26.02.13 13:04

  8. Oscar = Verkaufsförderungsmaßnahme (Seiten: 1 2 ) 26

    Tigerf | 25.02.13 14:20 26.02.13 12:53

  9. @golem 4

    Endwickler | 25.02.13 14:17 26.02.13 12:46

  10. Gab es keine anderen Kandidaten? (Seiten: 1 2 ) 31

    Kondom | 25.02.13 13:45 26.02.13 03:56

  11. Re: Gab es keine anderen Kandidaten?

    Anonymer Nutzer | 26.02.13 02:36 Das Thema wurde verschoben.

  12. Funktioniert Insolvenz in den USA vollkommen anders als in Deutschland? 5

    fratze123 | 25.02.13 15:45 25.02.13 18:16

  13. Ich finde, ein Portal für IT-News sollte nicht über Boulevard-Mist berichten 18

    spambox | 25.02.13 14:44 25.02.13 18:02

  14. Ehemalige R&H Angestellte... 3

    Lichtwolf | 25.02.13 13:46 25.02.13 17:43

  15. hintergrundmusik 5

    -=[White~Shadow]=- | 25.02.13 14:28 25.02.13 16:03

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. über Robert Half Technology, München
  3. Polizeiverwaltungsamt (PVA), Dresden
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Hackerangriff: Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein
    Hackerangriff
    Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein

    Der Käufer von Yahoo hat sich seit dem katastrophalen Datenhack nicht mehr zu der Übernahme bekannt. In Kürze dürfte sich zeigen, ob die 5-Milliarden-US-Dollar-Übernahme noch zustande kommt.

  2. Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
    Canon vs. Nikon
    Superzoomer für unter 250 Euro

    Das Zeitalter der Schnappschusskameras scheint mit den immer besseren Aufnahmen mit Smartphones beendet zu sein. Eines können die kompakten und preiswerten Geräte aber immer noch besser: Zoomen. Wir haben uns die Bridge-Kameras Coolpix B500 von Nikon und die Powershot SX 420 IS von Canon angesehen.

  3. Konkurrenz für Amazon Echo: Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher
    Konkurrenz für Amazon Echo
    Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher

    Apple scheint einen Amazon-Echo- und Google-Home-Konkurrenten zu planen. Mittlerweile wurde der mutmaßliche Siri-Lautsprecher schon bei der US-Regulierungsbehörde FCC eingereicht. Ob der Lautsprecher auch eine Kamera zur Gesichtserkennung besitzt, bleibt unklar.


  1. 09:03

  2. 08:51

  3. 08:33

  4. 07:55

  5. 07:39

  6. 07:23

  7. 15:10

  8. 13:15