Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oscar 2013: Ein künstlicher Tiger…

Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

    Autor: SoniX 26.02.13 - 13:45

    Ich habe ihn nicht gesehen. Reizt mich auch so überhaupt nicht.

    Irgendeine an den Haaren herbeigezogene Geschichte die so nie und nimmer passieren wird blos damit man was zu erzählen hat was möglichst auf die Tränendrüse drücken soll (Mutmaßung meinerseits). Mich macht weder der Titel, noch die Vorschau noch sonstwas an dem Film an. Auch dass er praktisch komplett im Studio entstanden ist machts nicht besser, eher im Gegenteil.

    Liege ich damit falsch und ist er sehenswert oder ist es so wie ich denke einfach nur billiges Gewäsch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

    Autor: SalvadorElGurgel 26.02.13 - 13:47

    Ich fand den Film ganz unterhaltsam. Und die CGI-Sachen sind wirklich wirklich gut geworden.

    Ich hatte vor dem Film die Buchvorlage gelesen. Im Buch wird einem der Sinn der ganzen Geschichte ein wenig klarer als im Film.

    Aber ich würde ihn definitiv weiterempfehlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

    Autor: SoniX 26.02.13 - 13:50

    Okay, das ist mal ne Aussage. :-) Danke

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

    Autor: Nec 26.02.13 - 15:02

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendeine an den Haaren herbeigezogene Geschichte die so nie und nimmer
    > passieren wird blos damit man was zu erzählen hat was möglichst auf die
    > Tränendrüse drücken soll (Mutmaßung meinerseits).

    Du solltest dir den Film unbedingt ansehen. Ich war am Anfang auch eher abgeneigt, da mir das ganze zu unrealistisch erschien und mir Abenteuerfilme gar nicht zusagen. Aber aufgrund der positiven Reviews und mangels anderer Alternativen habe ich ihn mir dann doch angesehen.

    Auch während des Films selber dachte ich bei machen Szenen "was für ein Blödsinn", da diese so unglaubwürdig waren.Aber am Ende ergibt alles einen Sinn. Erst am Ende merkt man nämlich, dass es kein Abenteuerfilm ist, sondern ein sehr philosophischer Film und die übertriebene Erzählweise ist ein Bestandteil der Message, die der Film vermitteln soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.13 15:02 durch Nec.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

    Autor: SoniX 26.02.13 - 15:09

    2 von 2 sagen er ist sehenswert.

    Da hat mich mein Instinkt scheinbar getäuscht.

    Danke für eure Infos! :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ist der Film denn überhaupt ansehbar?

    Autor: helgebruhn 26.02.13 - 15:40

    Geht/ging mir genauso. Nachdem ich den Trailer ca. 10x gesehen habe (war u.a. 8x in Django und da lief der jedesmal vorher ^^) war mir klar, ihn mir nicht anzuschauen, auch weil ich keinen einzigen Bollywoodfilm gut finde.

    Nach der Oscarverleihung, diversen Kritiken und anderen Ausschnitten werde ich dies nun nachholen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 134,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05