1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya: Android-Spielekonsole bei…

Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: Cyrano_B 15.02.13 - 10:42

    WLAN hat die kleine Box ja, oder?
    Auch einen GBit Netzwerkanschluss? :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: AveN 15.02.13 - 11:02

    WLan ja, aber soweit ich weiß nur einen Fast-Ethernet Port.

    LG AveN

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: tunnelblick 15.02.13 - 11:29

    naja, reicht auch dicke für full-hd. mir ist usb eh wichtiger.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: derKlaus 15.02.13 - 12:05

    Cyrano_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WLAN hat die kleine Box ja, oder?
    Ja, ich weiss allerdings derzeit nicht wie schnell. Wäre für FullHD aber nicht die erste Wahl
    > Auch einen GBit Netzwerkanschluss? :)
    Nein, der ist auch nicht notwendig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: cepe 15.02.13 - 12:11

    Normaler Netzwerkanschluß reicht ja auch für HD.

    Jetzt nur noch eine USB Sat HD Karte dafür finden und das Gerät wäre perfekt.
    Und deutlich günstiger, als alles andere auf dem Markt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: DJ_Ben 15.02.13 - 13:17

    Hm, gibt es denn einen XMBC Client für Android der FullHD wiedergibt? Ich steh da gerade etwas aufm Schlauch...

    Oder wäre die Alternative Linux + XBMC?

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: tunnelblick 15.02.13 - 13:24

    ja, gibt es. android für xbmc :) kann man direkt auf xbmc.org runterladen. die hw-beschleunigung ist zwar noch nicht so prall, aber wächst.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: DJ_Ben 15.02.13 - 13:39

    Android für XBMC? Du meinst es umgekehrt ;-)

    Hab gerade mal geschaut, ist nicht im Play Store verfügbar. Deswegen habe ich immer nur die Fernbedienung dafür gefunden ^^
    Merci!

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: tunnelblick 15.02.13 - 13:42

    wie? was? hä? :) nein, es ist im playstore nicht verfügbar, momentan nur als apk. läuft aber trotzdem 1a :)

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: DJ_Ben 15.02.13 - 13:44

    Du hattest geschrieben "Android für XBMC" - mein erster Satz sollte dich darauf nur hinweisen ^^

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: Bill S. Preston 15.02.13 - 14:26

    Es wird einen eigenen Port für di Ouya geben / oder aber die Android-Variante wird entsprechend optimiert:

    http://xbmc.org/natethomas/2012/08/07/xbmc-and-ouya-oh-yeah/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: tunnelblick 15.02.13 - 15:09

    achso! *patsch* eh, ja, die message kam aber an, ja? ;)

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: DJ_Ben 15.02.13 - 15:47

    Nein, kannst du das bitte nochmal wiederholen? Hast du Zeit? :P

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: Flyns 16.02.13 - 18:34

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, reicht auch dicke für full-hd. mir ist usb eh wichtiger.


    Wenn du zwischenspeichern kannst, ja.
    Wenn nicht dann wirds bei Gesamtbitraten >12,5 MByte/s problematisch. Glaub mir das Problem hab ich öfter, als mir lieb ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: sn0 16.02.13 - 20:40

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normaler Netzwerkanschluß reicht ja auch für HD.
    >
    > Jetzt nur noch eine USB Sat HD Karte dafür finden und das Gerät wäre
    > perfekt.
    > Und deutlich günstiger, als alles andere auf dem Markt.


    Im März soll ja für ca. 99EUR die Fernsehfee, ein kleiner auf Android basierender Sat-Receiver, auf den deutschen Markt kommen. Evtl. sind ja auch OUYA Spiele kompatibel?

    http://www.golem.de/news/werbeblocker-fernsehfee-2-0-kommt-mit-android-1301-96727.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: Enyaw 18.02.13 - 08:04

    wenn man keinen Plan hat... erst von Bitrate sprechen, dann die Einheit MByte/s benutzen...
    Selbst wenn ich davon ausgehe, dass du MByte meinst...glaubst du wirklich an eine Nettodatenrate von 12,5 MByte/s? Mach dich mal schlau.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Schön als Medienstation mit XBMC zu verwenden.

    Autor: commander1975 18.02.13 - 11:27

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man keinen Plan hat... erst von Bitrate sprechen, dann die Einheit
    > MByte/s benutzen...
    > Selbst wenn ich davon ausgehe, dass du MByte meinst...glaubst du wirklich
    > an eine Nettodatenrate von 12,5 MByte/s? Mach dich mal schlau.

    Die Rede war von der 100 Mbit Netzwerkanbindung der Ouya und 100 Mbit/s entsprechen rein rechnerisch genau 12,5 Mbyte/s. Die "Bitrate" in "Byte" anzugeben ist zwar unglücklich aber man muss ja nicht immer den Oberlehrer raushängen lassen ;-).

    Ich bekomme in meinem 100 Mbit Netzwerk aber auch maximal auf 80 Mbit Datendurchsatz (idR zwischen 50 und 70 Mbit).
    Da mein Raspbmc allerdings noch an einer alten Röhre hängt ist das zu verschmerzen, dort wird sowieso kein HD-Material drauf geschaut und für DVD-Qualität ist da noch genug Puffer drin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Funktechnik: Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto
    Funktechnik
    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

    Daimler will seine Autos vernetzen, der Hardware-Hersteller Qualcomm hat die nötige Technik. Außerdem wollen die beiden bei Elektroautos zusammenarbeiten.

  2. Projekt Astoria: Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk
    Projekt Astoria
    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

    Berechnung statt Zufall: Das Projekt Astoria soll es Schnüfflern künftig schwerer machen, Nutzer im Tor-Netzwerk zu identifizieren. Ein neuer Algorithmus soll die sicherste Route durch das Anonymisierungsnetzwerk berechnen, statt diese dem Zufall zu überlassen.

  3. Raumfahrt: Marsrover Curiosity sieht wieder scharf
    Raumfahrt
    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

    Chemcam kann wieder fokussieren: Die wissenschaftliche Mannschaft des Instruments auf dem Marsrover Curiosity hat einen Software-Fehler korrigiert, der das Chemcam stark beeinträchtigt hatte.


  1. 12:15

  2. 11:28

  3. 11:11

  4. 10:25

  5. 21:43

  6. 14:05

  7. 12:45

  8. 10:53