Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RTL: "DVB-T hat nur verschlüsselt…

Internet Fernsehen ist "inn"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.13 - 15:43

    Die zunehmend ausgeweiteten und flexibilisierten Arbeitszeiten (siehe z.B. REWE bis 24.00) führen zu "FoD" (Fernsehen on Demand) - über Internet...

  2. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: yelli 17.01.13 - 16:29

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die zunehmend ausgeweiteten und flexibilisierten Arbeitszeiten (siehe z.B.
    > REWE bis 24.00) führen zu "FoD" (Fernsehen on Demand) - über Internet...


    Soweit der erste Gedanke. Wenn du mir sagst wo ich die Serien und Fußball legal im Netz sehen kann und dafür nicht noch extra Löhnen muss, steig ich direkt um

  3. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: Zwangsangemeldet 17.01.13 - 16:38

    Bei Serien und Filmen hätte ich auch gerne noch einen optionalen Verzicht auf die deutsch synchronisierte Tonspur, so dass man sie, wenn man die Sprache versteht, auch im Original ansehen kann - das ist nämlich oft sehr viel wertvoller. Oder wie sollen die ganzen klasse Jokes in Big Bang Theory jemals auf deutsch übersetzt werden?

  4. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: robinx999 17.01.13 - 16:41

    > Soweit der erste Gedanke. Wenn du mir sagst wo ich die Serien und Fußball
    > legal im Netz sehen kann und dafür nicht noch extra Löhnen muss, steig ich
    > direkt um

    Sport macht ja fast nur live sinn.
    Müßte man mal schaun ob da vieleicht auch fußballspiele sind http://www.golem.de/news/ard-das-erste-wird-komplett-im-netz-gestreamt-1301-96652.html
    (Könnte man ja mal am Freitag nachschauen, da gibt es doch glaube ich das rückrunden start spiel bei der ARD vieleicht wird das ja auch gestreamt)
    Serien. Naja kommt drauf an was man sucht ist alles gut verteilt im internt. Man findet was bei myvideo falls man apps nutzen kann gibt es auch noch das hier http://www.dwdl.de/nachrichten/37913/bbc_zeigt_serien_kostenfrei_auf_smartphonestablets/
    Wenn man O-Ton haben will sieht es natürlich legal sehr schlecht aus (wobei ich allerdings garnicht weis ob es wirklich illegal ist mit Proxy / VPN auf legale ausländische Anbieter zuzugreifen), aber den gibt es im frei empfangbaren Deutschem TV ja leider auch nicht (Ofizelle begründung war ja mal dann müßte man die lizenten für ganz europa erwerben, aber dass scheint wohl nicht wirklich die Wahrheit gewesen zu sein, denn auch bei HD+ was man ja nicht im Ausland sehen kann bietet keinen O-Ton)

  5. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.13 - 16:42

    laola1.tv??? Weiss aber nicht, ob das noch funktioniert, habe kein Flash...:-(

  6. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: John2k 17.01.13 - 18:20

    yelli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit der erste Gedanke. Wenn du mir sagst wo ich die Serien und Fußball
    > legal im Netz sehen kann und dafür nicht noch extra Löhnen muss, steig ich
    > direkt um


    Also mal ehrlich. Die senden ihren Müll kostenfrei und unaufgefordert auf der Erde und in den Weltraum und du machst dir Gedanken darüber werbeverseuchtes Tv im Internet azuschauen. Legal oder illegal ist in dem Fall total egal.

  7. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: lisgoem8 17.01.13 - 18:59

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Serien und Filmen hätte ich auch gerne noch einen optionalen Verzicht
    > auf die deutsch synchronisierte Tonspur, so dass man sie, wenn man die
    > Sprache versteht, auch im Original ansehen kann - das ist nämlich oft sehr
    > viel wertvoller. Oder wie sollen die ganzen klasse Jokes in Big Bang Theory
    > jemals auf deutsch übersetzt werden?

    Es gibt so einige Ausnahmen.

    Bspw. NCIS. Die Orginalstimmen sind wirklich grausam. Tolle Schauspieler aber gruselig Stimmen. Besonders Abby und Ducky. Allerdings war die erste Synchromstimme von McGee auch gruselig. Gut, das sie die später noch getauscht haben.

  8. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: Zwangsangemeldet 17.01.13 - 19:46

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass - wenn man einmal den Original-Schauspieler und seine Stimme, seine Art zu reden etc. kennen gelernt hat - dann jede Synchronisation einfach nur absolut unnatürlich ist.

  9. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: beaver 17.01.13 - 20:07

    Unnatürlich sowieso. Man kann aber einfach nicht die schauspielerische Leistung beurteilen, wenn man das Original nicht hört. Jeder der das versucht, macht sich lächerlich.

  10. Re: Internet Fernsehen ist "inn"

    Autor: borg 18.01.13 - 01:30

    Also auf dem Tablet werde ich mir Stargate, CSI oder House garantiert nicht ansehen.
    Und mit einem PVR hat man mit abendlichen Arbeitszeiten auch kein Problem.
    Internet hätte für mich jedoch ein anderes Problem. Die sender, soweit angeboten,
    haben eine ausgestrahlte Folge max. 48 Stunden nach der Ausstrahlung online
    im Angebot.
    Ich schau mir Serien jedoch oft erst en block (2 oder 3 Folgen am Stück) wochen
    oder Monate nach der Aufnahme an.

  11. Re: Internet Fernsehen ist "in"

    Autor: sardello 18.01.13 - 09:22

    *hust* 'IN' wird mit einem 'N' geschrieben *hust*

  12. Re: Internet Fernsehen ist "in"

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.13 - 15:42

    sardello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *hust* 'IN' wird mit einem 'N' geschrieben *hust*

    Nö, google mal nach "ist inn" ;-)

  13. Re: Internet Fernsehen ist "in"

    Autor: sardello 18.01.13 - 15:52

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sardello schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > *hust* 'IN' wird mit einem 'N' geschrieben *hust*
    >
    > Nö, google mal nach "ist inn" ;-)

    Inn heißt ein Fluss und es existieren darauf aufbauend ganz viele Wortspiele... Trotzdem schreibt man "In" im Sinne von "In & Out" nur mit einem 'n'.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. McFIT GLOBAL GROUP GmbH, Berlin
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  4. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 142,44€
  2. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38