1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Set-Top-Box: Apple TV schrumpft…

Bluetooth-Tastatur

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth-Tastatur

    Autor Panzergerd 30.01.13 - 09:28

    Soll es wirklich Bluetooth-Tastatur heißen, oder Apple-Bluetooth-Tastatur? Würde mich wundern, wenn da die Tastatur eines Drittanbieters funktionierten würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bluetooth-Tastatur

    Autor s.k.f. 30.01.13 - 09:47

    Schwachsinn!! Auch mit einem iPhone oder iPad kann man eine x-beliebige Bluetooth-Tastatur verbinden. Habe selbst ne kleine Tastatur von rapoo, die ich bei Bedarf am iPhone nutze. Grundsätzlich finde ich die Touch-Tastatur des iPhones zwar gut, aber wenn ich mal sehr viel zu tippen habe, geht es auf einer Hardware.Tastatur doch besser.
    Also SO restriktiv ist Apple bei weitem nicht, auch wenn es endlos in allen möglichen Foren immer und immer wieder durchgekaut wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bluetooth-Tastatur

    Autor ad (Golem.de) 30.01.13 - 09:59

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll es wirklich Bluetooth-Tastatur heißen, oder Apple-Bluetooth-Tastatur?
    > Würde mich wundern, wenn da die Tastatur eines Drittanbieters
    > funktionierten würde.


    Es spielt keine Rolle welcher Marke die BT-Tastatur ist, die angeschlossen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bluetooth-Tastatur

    Autor stiGGG 30.01.13 - 10:05

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll es wirklich Bluetooth-Tastatur heißen, oder Apple-Bluetooth-Tastatur?
    > Würde mich wundern, wenn da die Tastatur eines Drittanbieters
    > funktionierten würde.

    Warum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bluetooth-Tastatur

    Autor Hösch 30.01.13 - 12:38

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?

    Weil die Trolle in den deutschen Foren gute Arbeit leisten und er offensichtlich deren getrolle für Fakten hält.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

  1. Hacker: Lizard Squad offenbar verhaftet
    Hacker
    Lizard Squad offenbar verhaftet

    Sie haben Sony, Twitch und Blizzard per DDoS-Attacke angegriffen, nun hat offenbar das FBI erste Mitglieder von Lizard Squad festgenommen. Auf ihrer Webseite äußert sich die Hackergruppe zu ihren Motiven.

  2. Lennart Poettering: Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen
    Lennart Poettering
    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

    Ein Konzept der Systemd-Entwickler könnte die Funktionsweise und Installation von Linux-Distributionen und Apps revolutionieren, indem diese vereinheitlicht werden. Dafür muss noch an Systemd, Btrfs und dem Kernel gearbeitet werden.

  3. Dircrypt: Ransomware liefert Schlüssel mit
    Dircrypt
    Ransomware liefert Schlüssel mit

    Eine Analyse der Ransomware Dircrypt hat ergeben, dass die verschlüsselten Dateien des Erpressungstrojaners offenbar den Schlüssel mitliefern. Allerdings nur für einen Teil der Daten.


  1. 15:36

  2. 15:35

  3. 15:14

  4. 12:39

  5. 12:11

  6. 12:11

  7. 12:06

  8. 11:37