Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp-Partnerschaft: Foxconn plant…

Ich wills gar nich so groß

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wills gar nich so groß

    Autor: Accolade 09.11.12 - 11:53

    Ganz ehrlich, manche sachen möchte ich einfach nicht so groß sehen. Schon gar nicht bei irgendwelchen Talkshows wenn die Kamera den Leuten schon fast in die Nase zoomed. Das ist einfach nur Schrecklich. Wenn ich so ein großes Bild will Kaufe ich mir einen Beamer und schaue damit nur Filme. Sonst nichts. Solche großen Kisten brauchen nur Leute mit kleinen Ego. Wie beim Porsche - mit kleinen Penis :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: golam 09.11.12 - 11:58

    jo, macht oft garkein sinn.

    wenn man den "natürlich" blick daheim auf die glotze mit in der entwicklung beachtet ist bei einem abstand von 3 meter 100cm ja schon mehr als genug.

    doch ist das ja nicht jeddermans sache und manche stellen ihren tv direkt an die wand und glotzen von weiter weg. wollen dabei aber die gleiche blickweite von dort.
    es kommt also auf den raum und nutzen an.

    sinn macht 4k und 60+zoll bei multiplayer spielen, und das auch bei 3m abstand, da sich das bild ja entweder halbiert oder viertelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: sparvar 09.11.12 - 12:13

    also im umkehrschluss schaust du schon jetzt talksohw :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: renegade334 09.11.12 - 12:18

    Hm. Ich habe das Gefühl, dass es in die Richtung geht, dass der Zuschauer sich eine "rundum-Ansicht" liefern kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: sparvar 09.11.12 - 12:45

    ich denke das fernsehen ein beschränktes medium ist und es nur ein zwischenschritt zu etwas ist was eh komplett andere "formate" erfordert als die es im fernsehen gibt.
    was aber sehr interessant wird weil die aktuellen formate produzenten sich extrem dagegen wehren werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: JoanTheSpark 09.11.12 - 16:48

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich denke das fernsehen ein beschränktes medium ist und es nur ein
    > zwischenschritt zu etwas ist was eh komplett andere "formate" erfordert als
    > die es im fernsehen gibt.
    > was aber sehr interessant wird weil die aktuellen formate produzenten sich
    > extrem dagegen wehren werden.

    +1
    Dauert nicht mehr lang dann sind die Konsumenten, die mit Youtube & Co gross geworden sind in der Lage ContentOnDemand zu bezahlen.. und die werden sich nicht mit fixen Sendezeiten oder Programmzusammenstellungen zufrieden geben - wo Nachfrage da bekanntlich Markt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  2. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  3. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  4. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01