Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp-Partnerschaft: Foxconn plant…

Ich wills gar nich so groß

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wills gar nich so groß

    Autor: Accolade 09.11.12 - 11:53

    Ganz ehrlich, manche sachen möchte ich einfach nicht so groß sehen. Schon gar nicht bei irgendwelchen Talkshows wenn die Kamera den Leuten schon fast in die Nase zoomed. Das ist einfach nur Schrecklich. Wenn ich so ein großes Bild will Kaufe ich mir einen Beamer und schaue damit nur Filme. Sonst nichts. Solche großen Kisten brauchen nur Leute mit kleinen Ego. Wie beim Porsche - mit kleinen Penis :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: golam 09.11.12 - 11:58

    jo, macht oft garkein sinn.

    wenn man den "natürlich" blick daheim auf die glotze mit in der entwicklung beachtet ist bei einem abstand von 3 meter 100cm ja schon mehr als genug.

    doch ist das ja nicht jeddermans sache und manche stellen ihren tv direkt an die wand und glotzen von weiter weg. wollen dabei aber die gleiche blickweite von dort.
    es kommt also auf den raum und nutzen an.

    sinn macht 4k und 60+zoll bei multiplayer spielen, und das auch bei 3m abstand, da sich das bild ja entweder halbiert oder viertelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: sparvar 09.11.12 - 12:13

    also im umkehrschluss schaust du schon jetzt talksohw :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: renegade334 09.11.12 - 12:18

    Hm. Ich habe das Gefühl, dass es in die Richtung geht, dass der Zuschauer sich eine "rundum-Ansicht" liefern kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: sparvar 09.11.12 - 12:45

    ich denke das fernsehen ein beschränktes medium ist und es nur ein zwischenschritt zu etwas ist was eh komplett andere "formate" erfordert als die es im fernsehen gibt.
    was aber sehr interessant wird weil die aktuellen formate produzenten sich extrem dagegen wehren werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich wills gar nich so groß

    Autor: JoanTheSpark 09.11.12 - 16:48

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich denke das fernsehen ein beschränktes medium ist und es nur ein
    > zwischenschritt zu etwas ist was eh komplett andere "formate" erfordert als
    > die es im fernsehen gibt.
    > was aber sehr interessant wird weil die aktuellen formate produzenten sich
    > extrem dagegen wehren werden.

    +1
    Dauert nicht mehr lang dann sind die Konsumenten, die mit Youtube & Co gross geworden sind in der Lage ContentOnDemand zu bezahlen.. und die werden sich nicht mit fixen Sendezeiten oder Programmzusammenstellungen zufrieden geben - wo Nachfrage da bekanntlich Markt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Projektmanager (m/w) nationale und internationale Projekte
    PSI AG, Aschaffenburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik
    Universität Passau, Passau
  4. Berater für "Mobile Architecture" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  2. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Mad Max Fury Road, Die Bestimmung, Chappie, American Sniper, Who am I)
  3. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

  1. Skylake-R: Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik
    Skylake-R
    Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik

    Vier Kerne, 72 Shader-Cluster und 128 MByte Embedded-DRAM: Intel packt allerhand Technik in das 65-Watt-Paket der Skylake-R-Modelle. Allerdings sind die CPUs nicht für 1151-Mainboards ausgelegt.

  2. Brasilien: Whatsapp schon wieder blockiert
    Brasilien
    Whatsapp schon wieder blockiert

    Die brasilianische Justiz geht schon wieder gegen Whatsapp vor und sperrt den Dienst. Der in dem Land besonders populäre Messenger soll dort für drei Tage nicht funktionieren.

  3. Microsoft: SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit
    Microsoft
    SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit

    In wenigen Wochen wird Microsoft die Entwicklung des SQL Servers 2016 abschließen. Er wird in vier Versionen angeboten werden, wobei die Developer Edition kostenlos sein soll.


  1. 00:35

  2. 00:35

  3. 21:22

  4. 18:56

  5. 18:42

  6. 18:27

  7. 18:17

  8. 18:01