1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp-Partnerschaft: Foxconn plant…

Ultra HD

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ultra HD

    Autor AppRio 09.11.12 - 17:03

    Verdammt, von ca. zwei Monaten hab ich mit ein paar Freunden besprochen, wie ein Nachfolger von Full HD heißen könnte. Warum hab ich mit die Marke nicht weltweit schützen lassen. Ich hätte Kohle bis zum gehtnichtmehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ultra HD

    Autor delMatze123 09.11.12 - 17:47

    hmm, das würde nicht viel bringen, weil es schon paar jahre fest steht :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ultra HD

    Autor Fotobar 09.11.12 - 19:15

    AppRio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verdammt, von ca. zwei Monaten hab ich mit ein paar Freunden besprochen,
    > wie ein Nachfolger von Full HD heißen könnte. Warum hab ich mit die Marke
    > nicht weltweit schützen lassen. Ich hätte Kohle bis zum gehtnichtmehr.


    "Ultra HD" ist doch garkeine Marke... sondern nur eine Bezeichnung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ultra HD

    Autor renegade334 10.11.12 - 10:11

    Den nächsten Zug, nämlich Super Hi-Vision bzw. Ultra high definition http://de.wikipedia.org/wiki/Ultra_High_Definition_Television hast du schon verpasst. Gibt's schon ;-)
    Erfinde vielleicht für "2*7680 × 2*4320" oder für ein Hologramm, das tiefenmäßig in die Unendlichkeit gehen kannn. Okay, ich gebe zu ich übertreibe etwas. Ich würde auf "Super-Kuh Hyper-Super-Ultra-Multra Eye-popping brain-blasting Pixel-scopic kinetic real sono mega ultra electro plasma world blaster", wo man direkt zu Fuß reingehen kann (e. g. dass wenn man den Stecker zieht, man e. g. tot ist, weil diie Welt wo man eintritt, nicht mehr existiert :D). Wenn jemand unter dem Namen was erfindet, bist du ein gemachter Mann ;-)
    Sonst müsste man jeden Gedanken schützen, der uns einfällt. Aber das wäre übertrieben. Sonst würde es immer jemanden geben, der meint, dass dieser Name schon mal eingefallen sei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.12 10:12 durch renegade334.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

  1. Quartalsbericht: Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar
    Quartalsbericht
    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

    Amazon kann eine kräftige Umsatzsteigerung um 23 Prozent auf mehr als 19 Milliarden US-Dollar ausweisen. Der Verlust erreicht jedoch ein neues Rekordniveau.

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht: OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da
    Apple verkraftet Ansturm nicht
    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

    Wenn sich hunderttausende Nutzer mit einem Mal auf eine Website stürzen, kommt es unweigerlich zu Ausfällen. Das ist nun zum Start des öffentlichen Betaprogramms von Apples OS X 10.10 Yosemite passiert, das normalen Anwendern die Möglichkeit bieten soll, das neue Betriebssystem auszuprobieren.

  3. Erfundene Waren: Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft
    Erfundene Waren
    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

    Ein Betrüger hat rund 300.000 Euro mit erfundenen Waren erbeutet, die er über Verkaufs- und Finanzagenten als 400-Euro-Jobber bei Ebay verkaufen ließ. Jetzt wurde der 29-Jährige in Marburg verurteilt.


  1. 22:31

  2. 21:17

  3. 18:59

  4. 18:47

  5. 18:21

  6. 16:59

  7. 16:20

  8. 15:53