1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonos Playbar: Heimkino und Musik…

Schick, aber...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schick, aber...

    Autor pod4711 12.02.13 - 17:42

    ...bisher hatte man (Mit dem Klinkeneingang der Play 5-Box) etwa eine Sekunde Verzögerung zum Fernsehbild, da ja die Sonos-Boxen die Audiodaten erst in ihrem Wlan untereinander verteilen müssen. Dass die Soundbar alleine angeschlossen eine zu vernachlässigende Verzögerung hat ist klar, aber wie sieht das aus, wenn man dann vorhandene Boxen mit der Soundbar zum 5.1-System verbindet?

    EDIT: Okay, engadget.com schreiben: "The Playbar also packs a pair of enterprise-grade WiFi radios (both 2.4 and 5Ghz) and three antennas that utilize Sonos' proprietary SonosNet peer-to-peer networking mesh that allows all Sonos devices to talk to each other. That SonosNet technology is specially engineered to provide the super low latency needed to ensure that the audio coming out of the bar and any other connected Sonos speakers is properly synced with the video on screen -- and it works."
    (http://www.engadget.com/2013/02/12/sonos-playbar-home-theater-soundbar/)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.13 17:49 durch pod4711.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schick, aber...

    Autor Zebbelin 12.02.13 - 21:04

    Wenn du die Audiokomprimierung ausschaltest, sollte die Verzögerung deutlich unter 1 Sekunde liegen.

    Etwas zu teuer für meinen Geschmack..und dann nur einen optischen Eingang? Wie soll man denn da sein ganzes Zeugs (Receiver, PS3, Bluray etc) dran bekommen?
    Dann doch lieber nen guten AV-Receiver an den alles anschließen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schick, aber...

    Autor pod4711 13.02.13 - 10:01

    Zebbelin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du die Audiokomprimierung ausschaltest, sollte die Verzögerung
    > deutlich unter 1 Sekunde liegen.
    >
    > Etwas zu teuer für meinen Geschmack..und dann nur einen optischen Eingang?
    > Wie soll man denn da sein ganzes Zeugs (Receiver, PS3, Bluray etc) dran
    > bekommen?
    > Dann doch lieber nen guten AV-Receiver an den alles anschließen..

    Ich habe es so verstanden, dass man alle Geräte über HDMI an den Fernseher anschließt, welcher dann unabhängig vom genutzten Gerät den Sound über das optische Kabel weitergibt :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Risen 3 im Test: Altbacken, aber richtig schön rotzig
Risen 3 im Test
Altbacken, aber richtig schön rotzig
  1. Risen 3 Die Magier der Donnerinsel

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

  1. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  2. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.

  3. Watch Dogs: Gezielt Freunde hacken
    Watch Dogs
    Gezielt Freunde hacken

    Ubisoft hat ein größeres Update für Watch Dogs veröffentlicht. Jetzt können Spieler heimlich Kumpels von ihrer Freundesliste "hacken" und angreifen. Ebenfalls neu ist ein System, das Betrüger in Multiplayerpartien mit anderen Betrügern zusammenbringt.


  1. 16:02

  2. 15:45

  3. 14:50

  4. 14:00

  5. 13:57

  6. 13:43

  7. 13:12

  8. 12:29