1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Special Effects: Was bei…

Special Effects: Was bei Terminator 2 alles nicht aus dem Computer kam

Vor 22 Jahren galt der Schwarzenegger-Film Terminator 2 als Durchbruch für digitale Effekte im Kino. Dabei stammten viele Szenen gar nicht aus dem Rechner, wie die Firma von Special-Effects-Guru Stan Winston nun verrät. Der T-1000 war also nicht aus flüssigem Metall, sondern aus Plastik.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Jetzt hat's mir einen Schlag versetzt. 9

    kommentarschleuder | 21.11.12 23:46 25.11.12 16:41

  2. T2 hatte tolle Effekte   (Seiten: 1 2 ) 23

    irata | 21.11.12 22:58 23.11.12 14:23

  3. Die CGI-Szenen kann man doch auf Anhieb erkennen 6

    Tyler Durden | 22.11.12 11:19 23.11.12 08:09

  4. Jugendschutz   (Seiten: 1 2 3 ) 60

    deelite | 22.11.12 08:57 23.11.12 00:44

  5. Tolle Links! 12

    brammer | 21.11.12 19:24 22.11.12 15:54

  6. Nichts besseres zu tun 2

    DekenFrost | 22.11.12 15:23 22.11.12 15:23

  7. Abkürzung ohne Erläuterung 6

    BLi8819 | 21.11.12 22:20 22.11.12 11:01

  8. ja und ... nix neues 3

    Anonymer Nutzer | 21.11.12 23:11 22.11.12 09:45

  9. Stan Winston aus dem Jenseits ? 4

    Adigma | 21.11.12 22:26 22.11.12 09:17

  10. Re: Abkürzung ohne Erläuterung

    Triss | 22.11.12 09:42 Das Thema wurde verschoben.

  11. T2 und die 15 Minuten an Szenen in der Zukunft 1

    Charles Marlow | 21.11.12 23:30 21.11.12 23:30

  12. Bei Jurassic Park was es ähnlich 2

    wasabi | 21.11.12 22:08 21.11.12 22:43

  13. Danke, Youtube! 8

    tomacco | 21.11.12 19:14 21.11.12 22:20

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

  1. Spiele-API: DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt
    Spiele-API
    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

    Nicht nur ein neues DirectX-12 mit weniger CPU-Overhead, sondern auch ein DirectX 11.3 wird es geben - Microsoft hat die Weiterentwicklung der Schnittstelle US-Medien bestätigt. Ob für beide neue Versionen auch neue Hardware nötig ist, steht aber noch nicht fest.

  2. Streaming-Box: Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV
    Streaming-Box
    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

    Bisher ist Netflix für die deutsche Version des Fire TV nicht verfügbar. Das bleibt offenbar auch zum Verkaufsstart am 25. September 2014 so, Amazon will die App aber kurz darauf nachliefern. Das geht aus Fotos der Verpackung des Geräts hervor.

  3. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.


  1. 14:11

  2. 13:09

  3. 18:22

  4. 16:41

  5. 16:31

  6. 16:13

  7. 15:09

  8. 15:03