Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Netflix ist mit seinem…

Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: Pjörn 12.01.16 - 17:16

    Das mag zwar dem ein oder anderen nicht schmecken,aber ich bin nicht der Meinung,dass jeder Nutzer ein Anrecht auf öffentliche Bewertungen haben sollte.

    Jemand der beispielsweise eine App deshalb mit einer 1-Stern Bewertung versieht,weil sich nicht kosten und/oder werbefrei ist,sollte von zukünftigen Bewertungen grundsätzlich ausgeschlossen werden.

    Man kann durch spezielle Testfragen durchaus valide feststellen,ob jemand dazu in der Lage ist und Dinge überhaupt einigermaßen fair bewerten kann. Dabei handelt es sich nämlich aus meiner Sicht um eine Fähigkeit und diese wohnt nicht jedem Mensch in einem brauchbaren Maße inne.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: sehr_interessant 12.01.16 - 17:48

    Genau. Man sollte Filme von Michael Bay nur noch anhand der Action bewerten dürfen. Alles andere ist viel zu subjektiv.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: Pjörn 12.01.16 - 22:35

    sehr_interessant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Man sollte Filme von Michael Bay nur noch anhand der Action bewerten
    > dürfen. Alles andere ist viel zu subjektiv.


    Man sollte Filme von Michael Bay nur noch von Leuten bewerten lassen,bei denen im Vorfeld gewisse Präferenzen und eine tatsächliche Nutzenfunktion ausfindig gemacht wurde.



    Tatort: PlayStore - Hearthstone

    ★☆☆☆☆
    Ich komm nicht rein
    Es kommt immer die Meldung dass waldgeister alles durcheinander gebracht haben. Behebt das dann gibt es 5sterne. (Hab ein s5mini)


    Wahrscheinlich müsstest du einfach mal für zwei Monate derjenige sein,der dass beheben soll. Bist du denn wenigstens auch der Meinung,dass man das zu bewertende Produkt zumindest kennen sollte?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: sehr_interessant 13.01.16 - 00:53

    Genau so wie es dämliche niedrige Votes gibt, gibt es auch dämliche hohe. Damit muss man leben und es gleicht sich aus. Wenn man mit sowas nicht klar kommt, dann arbeitet man in der falschen Branche.

    Hersteller kaufen jetzt schon Votes. Wenn man ein System einführen würde, wie du es vorschlägst, gäbe es überall nur noch gekaufte 100%-Bewertungen.

    Sollen wir bei den Bundestagswahlen auch nur noch Menschen wählen lassen, die vorher ausgewählt wurden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: Menplant 13.01.16 - 07:58

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag zwar dem ein oder anderen nicht schmecken,aber ich bin nicht der
    > Meinung,dass jeder Nutzer ein Anrecht auf öffentliche Bewertungen haben
    > sollte.
    >
    > Jemand der beispielsweise eine App deshalb mit einer 1-Stern Bewertung
    > versieht,weil sich nicht kosten und/oder werbefrei ist,sollte von
    > zukünftigen Bewertungen grundsätzlich ausgeschlossen werden.
    >
    > Man kann durch spezielle Testfragen durchaus valide feststellen,ob jemand
    > dazu in der Lage ist und Dinge überhaupt einigermaßen fair bewerten kann.
    > Dabei handelt es sich nämlich aus meiner Sicht um eine Fähigkeit und diese
    > wohnt nicht jedem Mensch in einem brauchbaren Maße inne.

    Könnte man schon aber damit fällt wohl auch eine große Gruppe an Bewertern raus.

    Es gibt keine perfekten oder auch nur ansatzweise guten Bewertungssysteme. Man müsste erstmal klar definieren wie der Nutzer ein bestimmtes System zu verwenden hat und Vergleichsbewertungen nennen, aber das scheitert schon daran das 90% der Nutzer keinen Bock haben sich sowas für eine schnelle Bewertung durchzulesen.
    Die art der Bewertung variert teils recht stark, wegen subjektiven und objektiven empfinden eines Films, der Personengruppen, aktuelle Gefühlslage, Manipulation...

    Youtube hatte ja mal eine 5 Sterne Wertungssystem, aber fast jeder hat nur 1 Stern oder 5 Sterne vergeben, wodurch man angefangen hat die Bewertungen * ganz anders zu interpretieren als vorgesehen.
    Steam hat Probleme mit Spaßbewertungen.
    Hotelbewertungen sind häufig getürkt.
    Im Android market wird sehr nach willkürlichen Schwerpunkten bewertet.
    Spielemedien bewerten häufig nach strikten Kategorien (Grafik, Audio, Gameplay) was allein nicht den Spielspaß wiederspiegeln kann.

    Passend dazu
    * https://xkcd.com/1098/
    https://xkcd.com/937/
    https://xkcd.com/958/
    https://xkcd.com/325/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: robinx999 13.01.16 - 08:48

    > Ich komm nicht rein
    > Es kommt immer die Meldung dass waldgeister alles durcheinander gebracht
    > haben. Behebt das dann gibt es 5sterne. (Hab ein s5mini)
    >
    > Wahrscheinlich müsstest du einfach mal für zwei Monate derjenige sein,der
    > dass beheben soll. Bist du denn wenigstens auch der Meinung,dass man das zu
    > bewertende Produkt zumindest kennen sollte?

    Wobei ich schon sagen muss die Fehlermeldung von Heartstone mit den Waldgeistern mag zwar Witzig gemeint sein, aber korrekte Fehlermeldungen wären evtl. schon Sinnvoller. Wobei Tests aber immer spannend sind selbst bei Professionellen Testern. Da stellt man selbst bei Simpelsten Produkten Fest das die Meinungen da teilweise auseinander Gehen. Hab mal Tests für Backofen Pommes gesehen da stand dann das sie sich exakt an die Vorgaben gehalten haben (also Minuten Zeiten die der Hersteller angibt) und dann kommt da Plötzlich als Ergebnis so etwas raus wie Ungenießbar weil zu Dunkel. Selber hatte ich die Pommes auch schon und ich sage sie schmecken gut aber man sollte sie 3 Minuten weniger backen wie der Hersteller schreibt. Was soll man da jetzt bewerten? Soll man jetzt sagen extrem Schlecht weil Ungenießbar oder soll man sagen Sind Lecker aber man muss sie kürzer backen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Alle "Bewerter" im Vorfeld testen

    Autor: sebastian4699 13.01.16 - 18:02

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wobei ich schon sagen muss die Fehlermeldung von Heartstone mit den
    > Waldgeistern mag zwar Witzig gemeint sein, aber korrekte Fehlermeldungen
    > wären evtl. schon Sinnvoller. Wobei Tests aber immer spannend sind selbst
    > bei Professionellen Testern. Da stellt man selbst bei Simpelsten Produkten
    > Fest das die Meinungen da teilweise auseinander Gehen. Hab mal Tests für
    > Backofen Pommes gesehen da stand dann das sie sich exakt an die Vorgaben
    > gehalten haben (also Minuten Zeiten die der Hersteller angibt) und dann
    > kommt da Plötzlich als Ergebnis so etwas raus wie Ungenießbar weil zu
    > Dunkel. Selber hatte ich die Pommes auch schon und ich sage sie schmecken
    > gut aber man sollte sie 3 Minuten weniger backen wie der Hersteller
    > schreibt. Was soll man da jetzt bewerten? Soll man jetzt sagen extrem
    > Schlecht weil Ungenießbar oder soll man sagen Sind Lecker aber man muss sie
    > kürzer backen?

    Nunja, eigentlich sollte man von zweitem ausgehen, wenn man denn den besagten "gesunden Menschenverstand" benutzt, der eigentlich bei allen menschlichen Individuen vorhanden sein sollte. Leider zeigt die Erfahrung, dass es Artgenossen gibt, bei denen halt nur eine von drei Kerzen brennt. Und da kommen dann am Ende die haarsträubensten Ergebnisse bei raus, wenn man solche Menschen dann auch noch nach ihrer Meinung fragt oder die dann denken, dank Internet müsse nun auch jeder ihre Meinung wissen.
    Aber solche Leute gibt es nunmal, also muss der Hersteller auch damit rechnen, dass diese auch ein Produkt von ihm kaufen und deshalb muss die Anleitung dann "idiotensicher" sein. Hat man dann noch ein Rechtssystem wie in den USA, wo die Hersteller zu massiven Geldstrafen verdonnert werden, weil eben auf der Mikrowelle nicht draufstand, dass man darin keine Tiere trocknen kann, dann werden die Dummen für ihr Nicht-nachdenken auch noch bestätigt/belohnt.

    Und dieser Trend scheint sich nun auch in Deutschland bemerkbar zu machen...

    Am besten finde ich im PlayStore immer 1-Sterne-Bewertungen zu Icon-Themes für bestimmte Launcher, wo Jacqueline Summer Aurora Müller dann schreibt, dass sie "die plöde App nicht starten kann, hap S3 mini", weil sie in der Beschreibung --nicht-- gelesen hat, dass sie den Nova Launcher dafür braucht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Leiter (m/w) Entwicklungsgruppe - Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01