1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unsichere Zukunft: RTL will bei…

Unsichere Zukunft: RTL will bei DVB-T aussteigen

Die RTL-Mediengruppe will die Übertragung ihres Fernsehprogramms über DVB-T einstellen. Der Grund sind die hohen Kosten und die Unsicherheit, ob die Frequenzen für DVB-T langfristig erhalten bleiben. Betroffen wären auch die Sender RTL2, Super RTL, Vox und N-TV.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Strategische Entscheidung für HD+ (Seiten: 1 2 ) 24

    bojenkommandant | 17.01.13 08:41 18.01.13 11:23

  2. DVB-T Ist eh tot (Seiten: 1 2 ) 31

    flasherle | 17.01.13 09:42 17.01.13 22:24

  3. Au jaaa! 2

    wurs | 17.01.13 18:28 17.01.13 18:43

  4. Kabel + EMU 1

    TC | 17.01.13 17:17 17.01.13 17:17

  5. Mir egal. Bei uns gab es die Privaten eh nie über DVB-T, sondern nur die öff.-rechtlichen. (kwT) 1

    Spaghetticode | 17.01.13 16:44 17.01.13 16:44

  6. DVB-T bei uns ist Rotz! 17

    Icestorm | 17.01.13 09:09 17.01.13 15:15

  7. Dann verlieren sieh halt Marktanteil 3

    renegade334 | 17.01.13 09:13 17.01.13 14:32

  8. Private in DVB-T? 6

    KillerKowalski | 17.01.13 09:37 17.01.13 14:29

  9. Dieser Unterschichtensender RTL kann mir gestohlen bleiben! 1

    Headhunter | 17.01.13 14:19 17.01.13 14:19

  10. Um die Serien bei RTL, RTL2 und Vox wäre es schade 7

    borg | 17.01.13 08:55 17.01.13 14:08

  11. Noooooooo...... 10

    atari.megaste | 17.01.13 08:27 17.01.13 14:06

  12. Gerade ein Vorteil für sozial schwache Gebiete 10

    Schattenwerk | 17.01.13 08:46 17.01.13 13:34

  13. Die Unterschiede der Empfangsarten... 9

    Vanger | 17.01.13 10:08 17.01.13 13:03

  14. RTL soll mal komplett aussteigen! (kT) 1

    Wachsmut Potzkoten | 17.01.13 13:02 17.01.13 13:02

  15. Um RTL und RTL 2 trauer ich nicht 6

    iamwhoiam | 17.01.13 08:53 17.01.13 12:47

  16. Ist die Überschrift des Artikels ne Drohung? 1

    dirktxl | 17.01.13 12:23 17.01.13 12:23

  17. Egal 5

    Sailor4711 | 17.01.13 08:20 17.01.13 12:06

  18. Von mir aus Könnse verschwinden! 5

    Feel The Logic | 17.01.13 09:26 17.01.13 11:02

  19. Medium wechseln nur weil RTL verschwindet? 9

    derVerzweifler | 17.01.13 08:20 17.01.13 11:00

  20. Solange... 1

    Kubwa | 17.01.13 09:41 17.01.13 09:41

  21. Kein Verlust 6

    rooowdy | 17.01.13 08:25 17.01.13 09:20

  22. Ist doch nur Preisdrückerei 1

    jasowasaberauch | 17.01.13 09:19 17.01.13 09:19

Neues Thema Ansicht wechseln



Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Tor: Hidden Services leichter zu deanonymisieren
    Tor
    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

    Das Tor-Protokoll erlaubt es Angreifern relativ einfach, die Kontrolle über die Verzeichnisserver sogenannter Hidden Services zu erlangen. Dadurch ist die Deanonymisierung von Traffic deutlich einfacher als beim Zugriff auf normale Webseiten.

  2. Telefónica: Alle Base-Shops verschwinden
    Telefónica
    Alle Base-Shops verschwinden

    Nach der Übernahme von E-Plus geht es bei Telefónica Deutschland mit dem Umbau weiter. Langfristig werden alle Base-Shops aus dem Stadtbild entfernt - sie werden zu O2-Shops umfirmiert. Die Marke Base verschwindet allerdings nicht komplett.

  3. Electronic Arts: Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung
    Electronic Arts
    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

    Ohne Verbindung zu den Servern von Electronic Arts werde es im nächsten Need for Speed keine Autorennen geben, so Entwickler Ghost Games. Als Grund nennt er unter anderem "mehr Abwechslung".


  1. 15:13

  2. 14:47

  3. 14:06

  4. 14:01

  5. 14:00

  6. 13:39

  7. 13:04

  8. 13:00