Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbeblocker: Fernsehfee 2.0 kommt…

„Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Spaghetticode 07.01.13 - 22:01

    Dazu brauche ich keine Fernsehfee. Ich kann auch einfach die privaten Sender aus meiner Senderliste löschen oder ganz hinten einspeichern. Oder ich nehme einfach DVB-T (12 Sender: ARD, ZDF, MDR, rbb, WDR, BR, 3sat, ARTE, Phoenix, KiKA/ZDFneo, ZDFinfo, EinsFestival; keine werbeverseuchten Privaten).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: stomich 07.01.13 - 22:17

    Ich denke, das war schlecht formuliert (vor allem, da ja auch auf den öffentlich-rechtlichen Werbung läuft.)
    Ich nehme an, der Receiver kann Kanäle überspringen, auf denen *gerade* Werbung läuft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Fernsehfee 07.01.13 - 23:37

    Ja das ist in der Kürze der Meldung schwer rüberzubringen:

    Also, die Fernsehfee kann zu jeder Eigenschaft (Genre, titel, Schauspieler, Sender, Quote)

    gewisse Aktionen ausführen:

    Ausfiltern, Reinzappen, Hinweis einblenden, TV starten etc.

    Werbeblocker bedeutet: Das Genre Werbepause ausfiltern.

    Du siehst also keine Werbung mehr beim zappen (man springt drüber)
    und wenn die Werbung mitten in der Sendung kommt kann man für die Dauer des Werbeblocks Ton ausschalten (große Wohltat gerade im Büro oder beim Bügeln) oder auf ein persönliches Top-Program wechseln oder andere Dinge tun (facebook surfen etc.).

    Wenn es weitergeht springt die FF in das alte Program zurück.
    Zudem sind die Programme immer nach den persönlichen Wünschen sortiert. Man versäumt also weniger Highlights.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: stomich 08.01.13 - 00:11

    Ist das Funktionieren des Receivers denn auf irgendeine Art von euch durchgeführte Klassifizierung angewiesen?
    Die Filmgenres kann sich die Box ja einfach übers EPG ziehen, aber wann und wo Werbung läuft werdet ihr doch bestimmt "live" an die Box übertragen müssen, oder?

    Das ganze liest sich echt gut, aber es wäre doof wenn diesmal Pro7 klagt und im Dezember dann schon wieder Schluss ist. Werbung "erkennen" kann der Receiver doch kaum, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Fernsehfee 08.01.13 - 00:57

    Die meisten Daten kommen via EPG. Da die senderseitigen EPGs (via Sat-Signal) zu schlecht sind (zu viele Titel haben nichtmal eine Genre-Zurodnung und wenn dann eine wenig aussagekräftige) kommt zusätzlich ein EPG von uns. Der kommt via Internet ebenso wie die Live-Daten zu Werbung. Nein, eine lokale Erkennung ist nicht vorgesehen, sowas gab es in der Vergangenheit zu Hauf und die wurden senderseitig immer schnell ausgetrickst...

    Pro7 kann nicht klagen und auch kein anderer Sender, die Fernsehfee ist bis zum BGH abgefrühstückt und legal. Das liegt auch daran, daß die Fernsehfee wertneutral arbeitet. Du kannst spaßhalber auch nur Werbung ansehen und alles andere ausfiltern. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Vollstrecker 08.01.13 - 08:10

    Welche armen Menschen müssen denn Tag und Nacht das Fernsehprogramm schauen um das Signal für die Werbung zu setzen? Gilt das für alle Sender die über Sat zu empfangen sind?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Emulex 08.01.13 - 09:23

    Das würde mich auch interessieren - dem für RTL2 würde ich gern was spenden :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Phreeze 08.01.13 - 10:04

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde mich auch interessieren - dem für RTL2 würde ich gern was spenden
    > :D
    ..oder dem der Formel1 auf RTL schauen muss, oder TV-Total Schachboxen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: ImBackAlive 08.01.13 - 13:55

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann auch einfach die privaten
    ÖR haben gar keine Werbung mehr?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Spaghetticode 08.01.13 - 17:38

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann auch einfach die privaten
    > ÖR haben gar keine Werbung mehr?
    Weiß ich nicht, ich schaue nicht das Vorabendprogramm auf ARD und ZDF.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: TrololoPotato 13.01.13 - 20:18

    Was ist denn mit Analog-TV? Ich weiß, es ist veraltet, aber DVB-S ist verschlüsselt und kann daher nicht empfangen werden. Und über Analog kommen ja überhaupt keine EPGs durch. Kann man trotzdem die Werbung erkennen, also im Analog-TV, und bspw. das Programm aufzeichnen? Bei meinem Sharp Fernseher geht es nur digital, da EPG-Start/End-Punkte verwendet werden sollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: Fernsehfee 14.01.13 - 16:22

    lokales aufzeichnen geht (auch) ohne EPG, natürlich auch mit.
    aber der EPG kommt ohnehin online rein (zusätzlich zum Sat).
    also auch bei analog tv hast du ersklassigen EPG.
    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: qupfer 15.01.13 - 10:20

    Fernsehfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lokales aufzeichnen geht (auch) ohne EPG, natürlich auch mit.
    > aber der EPG kommt ohnehin online rein (zusätzlich zum Sat).
    > also auch bei analog tv hast du ersklassigen EPG.
    > Gruß

    Aber was nützt ihm erstklassiges EPG, wenn er kein Bild hat? Er sprach ja von Analog-TV (ich vermute mal Kabel) und wenn die Box mit DVB-Tunern ausgestattet ist, geht das halt nicht.
    Vielleicht sollte er dann doch mal überlegen auf digitales Fernsehen umzusteigen ;)
    Und DVB-S ist nicht verschlüsselt (okay bis auf PayTV). Oder meintest du DVB-C? Dann kannst du immerhin hoffen das Kabel-Deutschland nachgibt und auch auf die eigentlich nicht zulässige Grundverschlüsselung verzichtet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: „Beim Zappen können Kanäle mit Werbung übersprungen werden.“

    Autor: TrololoPotato 16.01.13 - 21:09

    Stimmt, DVB-C war das.
    Das ist natürlich auch noch eine Frage.
    Ich Kriege über DVB-C die ÖR in HD rein, aber die Privaten muss ich analog schauen, beherrscht die Fernsehfee denn auch Analog-TV und wenn ja, auch mit dem DVB-C Modell?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w) medizinische Systeme
    DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg gGmbH, Ratzeburg
  2. Junior IT Systemadministrator (m/w)
    Ashfield Healthcare GmbH, Hirschberg an der Bergstraße (Raum Mannheim/Heidelberg/Weinheim)
  3. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  4. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. DANK IOS-APP ANDROID WEAR JETZT AUCH IPHONE-KOMPATIBEL: LG Watch Urbane Smartwatch
    269,74€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

  1. iOS: Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab
    iOS
    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

    Eine neu entdeckte Malware für iOS soll die Nutzerdaten von mehr als 225.000 Apple-Accounts abgegriffen haben und iPhones für die Benutzer sperren. Es sind nur Nutzer betroffen, die selbst einen Jailbreak aus chinesischen Cydia-Repositories installiert haben.

  2. Wettbewerbszentrale: Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit
    Wettbewerbszentrale
    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

    Testkäufe haben ergeben, dass bei Zalando oft mehr Artikel verfügbar sind, als der Händler zugibt. Zalando bestreitet, dass es sich um einen psychologischen Trick handelt.

  3. Nextbit Robin angeschaut: Das Smartphone mit der intelligenten Cloud
    Nextbit Robin angeschaut
    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

    Das Smartphone neu denken: Das setzt sich das von Android-Veteranen gegründete Startup Nextbit zum Ziel, das einen ganz speziellen Cloud-Dienst mit dem Smartphone verknüpft. Golem.de hat sich das Konzept näher angeschaut und sieht Potenzial.


  1. 17:52

  2. 17:08

  3. 16:00

  4. 15:57

  5. 15:40

  6. 15:25

  7. 13:28

  8. 13:15