1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbeblocker: Fernsehfee 2.0 kommt…

Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: RitterRunkel 07.01.13 - 19:40

    Man fragt sich wirklich, wogegen alles geklagt werden darf. Ein Hilfsmittel zum Schneiden und Umschalten ... Bald gibt es keine Scheren mehr zu kaufen, weil ich damit meine Levis nach eigenem Wunsch und Ermessen kürzen, oder gar das lederne Markenschild entfernen kann?

    Die kreativsten Ideen sind heutzutage Anklagepunkte.

    Bin gespannt auf das Teil, vielleicht warte ich doch noch bis April mit der Anschaffung einer Himbeere oder derlei ARM-Rechner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 19:40 durch RitterRunkel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Geistesgegenwart 07.01.13 - 19:44

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fragt sich wirklich, wogegen alles geklagt werden darf.

    Ich seh es kommen dass Adblocker im Browser bald "illegal" sind, und jeder der erwischt wird beim Surfen auf einer Website, dessen IP wird geloggt und direkt zur Anzeige gebracht.

    Spass beiseite (solange es Spaß ist), ich seh nicht wie so ein Gerät gegen ein Gesetz verstoßen sollte - insbesondere wo doch jetzt auch die Privaten "unverschlüsselt" übertragen wernde müssen, und damit ja nichtmal ein Kopierschutz umgangen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: mark2020 07.01.13 - 20:10

    wenn der adblocker mit browser verkauft wird wohlmöglich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: barforbarfoo 07.01.13 - 20:11

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RitterRunkel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > ich seh nicht wie so ein Gerät gegen
    > ein Gesetz verstoßen sollte

    Die Start- und End-Zeiten haben eine derartige Schöpfungshöhe, das rechtfertigt ein Copyright auf Uhrzeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Fernsehfee 08.01.13 - 01:38

    bzgl. Gerichtsverfahren ist alles gewonnen, bis zum Bundesgerichtshof (2004). Da muß man sich nun wirklich keine Sorgen mehr machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Schnarchnase 08.01.13 - 07:50

    Auf welcher Grundlage denn bitte?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Fernsehfee 08.01.13 - 15:53

    Grundlage? war ich gemeint? falls ja:

    https://www.google.de/search?q=Werbeblocker+BGH+Fernsehfee&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Kingdom Come Deliverance: Der Mittelalter-Simulator
Kingdom Come Deliverance
Der Mittelalter-Simulator
  1. Star Citizen Das Paralleluniversum aus der Einkaufsmeile

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

  1. Apple Music: iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
    Apple Music
    iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz

    Wer Apples neuen Streaming-Dienst Apple Music verwenden will, erhält die Rückfrage, ob die iCloud Music Library verwendet werden soll. Wer einwilligt, muss im Falle eines lokalen Datenverlustes mit unangenehmen Konsequenzen rechnen.

  2. Ex-Minister Pofalla: NSA-Affäre war doch nicht beendet
    Ex-Minister Pofalla
    NSA-Affäre war doch nicht beendet

    Vor dem NSA-Ausschuss hat der frühere Kanzleramtschef Pofalla die gegen ihn erhobenen Vorwürfe komplett zurückgewiesen. So will er die NSA-Affäre nie für beendet erklärt haben und die Öffentlichkeit in Sachen No-Spy-Abkommen nie getäuscht haben.

  3. Grüne: Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten
    Grüne
    Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten

    Die Grünen haben errechnet, dass ein Rechtsanspruch auf Breitband in Deutschland 12 Milliarden Euro kosten würde. Die Partei hatte bereits in früheren Jahren die Kosten für einen Universaldienst berechnen lassen.


  1. 00:09

  2. 23:14

  3. 18:34

  4. 17:58

  5. 16:50

  6. 15:30

  7. 15:24

  8. 15:18