Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbeblocker: Fernsehfee 2.0 kommt…

Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: RitterRunkel 07.01.13 - 19:40

    Man fragt sich wirklich, wogegen alles geklagt werden darf. Ein Hilfsmittel zum Schneiden und Umschalten ... Bald gibt es keine Scheren mehr zu kaufen, weil ich damit meine Levis nach eigenem Wunsch und Ermessen kürzen, oder gar das lederne Markenschild entfernen kann?

    Die kreativsten Ideen sind heutzutage Anklagepunkte.

    Bin gespannt auf das Teil, vielleicht warte ich doch noch bis April mit der Anschaffung einer Himbeere oder derlei ARM-Rechner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 19:40 durch RitterRunkel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Geistesgegenwart 07.01.13 - 19:44

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fragt sich wirklich, wogegen alles geklagt werden darf.

    Ich seh es kommen dass Adblocker im Browser bald "illegal" sind, und jeder der erwischt wird beim Surfen auf einer Website, dessen IP wird geloggt und direkt zur Anzeige gebracht.

    Spass beiseite (solange es Spaß ist), ich seh nicht wie so ein Gerät gegen ein Gesetz verstoßen sollte - insbesondere wo doch jetzt auch die Privaten "unverschlüsselt" übertragen wernde müssen, und damit ja nichtmal ein Kopierschutz umgangen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: mark2020 07.01.13 - 20:10

    wenn der adblocker mit browser verkauft wird wohlmöglich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: barforbarfoo 07.01.13 - 20:11

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RitterRunkel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > ich seh nicht wie so ein Gerät gegen
    > ein Gesetz verstoßen sollte

    Die Start- und End-Zeiten haben eine derartige Schöpfungshöhe, das rechtfertigt ein Copyright auf Uhrzeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Fernsehfee 08.01.13 - 01:38

    bzgl. Gerichtsverfahren ist alles gewonnen, bis zum Bundesgerichtshof (2004). Da muß man sich nun wirklich keine Sorgen mehr machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Schnarchnase 08.01.13 - 07:50

    Auf welcher Grundlage denn bitte?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Feines Gerät, aber die Gerichtsgeschichte schon wieder ...

    Autor: Fernsehfee 08.01.13 - 15:53

    Grundlage? war ich gemeint? falls ja:

    https://www.google.de/search?q=Werbeblocker+BGH+Fernsehfee&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Metz Consumer Electronics GmbH, Zirndorf (bei Nürnberg/Fürth)
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 55,00€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Die Woche im Video: Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben
    Die Woche im Video
    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

    Golem.de-Wochenrückblick Mittelsmarte Türschlösser, Tablets an der Wand und Grafikkarten im Wettstreit: Wir hatten diese Woche viele Geräte in der Hand. Musk hat einen Masterplan - und Unister kein Geld mehr. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. 100 MBit/s: Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring
    100 MBit/s
    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

    Ein exklusives Vectoring der Telekom im Nahbereich kommt nur, wenn der Konkurrent gute und günstige virtuelle Zugangsprodukte angeboten bekommt. Das dürfte den Preis für bis zu 100-MBit/s-Zugänge drücken.

  3. Insolvenz: Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet
    Insolvenz
    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

    Das Unternehmen "verfügt über liquide Mittel einschließlich eines Kassenbestandes in Höhe von 0,00 Euro" heißt es im Insolvenzantrag von Unister. Auch Yahoo schuldet die Firma viel Geld.


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33