1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Western Digital: Streamingbox mit…

Wann gibts endlich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann gibts endlich...

    Autor KillerJiller 13.02.13 - 10:52

    ... etwas in dieser Art mit steckbaren DVB-Tunern und Common Interface?

    Sorry, als reine Sicherungs- und Schwarzkopieabspielstation mag das Ding ja was taugen, aber wieso sollte ich noch Geld ausgeben, wenn ich ohnehin noch einen DVB-Receiver brauche, der wohl 98% der Funktionen auch unterstützt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wann gibts endlich...

    Autor Panzergerd 13.02.13 - 12:05

    Gibts doch schon, nennt sich Raspberry Pi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wann gibts endlich...

    Autor the_spacewürm 13.02.13 - 13:46

    Also an meine WD TV Live Hub kann ich inzwischen einen DVB-T Stick (wenn auch nur bestimmte Hauppauge Modelle) anschließen. Wobei das noch arg verbesserungswürdig ist m.E.n.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wann gibts endlich...

    Autor jayrworthington 13.02.13 - 16:15

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... etwas in dieser Art mit steckbaren DVB-Tunern und Common Interface?

    Weil das bei den Kabelnetzbetreibern und der MAFIAA nicht erwünscht ist und mit CI+ technich unmoeglich gemacht wird (komme mir jetzt keiner mit "abaa es gibt boxn-mit-evilsoft die dat koennen", ja, gibt es, genau so lange wie es *toleriert* wird, mit CI+ koennen die alle auf Knopfdruck vom TV-Empfang abgeklemmt werden)...

    > Schwarzkopieabspielstation

    Auch Du Brutus? *plonk*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wann gibts endlich...

    Autor KillerJiller 13.02.13 - 19:04

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerJiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... etwas in dieser Art mit steckbaren DVB-Tunern und Common Interface?
    >
    > Weil das bei den Kabelnetzbetreibern und der MAFIAA nicht erwünscht ist und
    > mit CI+ technich unmoeglich gemacht wird (komme mir jetzt keiner mit "abaa
    > es gibt boxn-mit-evilsoft die dat koennen", ja, gibt es, genau so lange wie
    > es *toleriert* wird, mit CI+ koennen die alle auf Knopfdruck vom TV-Empfang
    > abgeklemmt werden)...

    Es gibt auch normale CI Slots, da lässt sich nix abschalten... und Kabel ist nur einer von dreieinhalb Empfangswegen. Außerdem sollte man nicht alle Anbieter verschlüsselter Programme in einen Topf werfen, gibt ja auch einige denen das völlig egal ist, wie z.B. Sky und einige, die das schon aus Prinzip nicht machen, wie die SRG mit ihren FTv Karten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wann gibts endlich...

    Autor KillerJiller 13.02.13 - 19:10

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts doch schon, nennt sich Raspberry Pi.


    Und wo sind da DVB-Tuner dabei? Klar kann ich da einen Sundtek DVB-S2 Tuner anhängen, kostet pro Stück 90¤. Macht dann 180¤ zzgl. Raspberry Pi für 35¤, zzgl. Gehäuse, Infrarotschnittstelle, Fernbedienung und noch ne ganze Menge weiterer Klimbim. Bin ich auch leicht 250¤ los und für das Geld bekomm ich dann schon einen echten Linuxreceiver der such gescheit funktioniert. RasPi ist eine nette Sache aber nicht die Antwort auf alle möglichen Fagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wann gibts endlich...

    Autor Neuro-Chef 13.02.13 - 21:10

    KillerJiller schrieb:
    > Sorry, als reine Sicherungs- und Schwarzkopieabspielstation mag das Ding ja
    > was taugen,
    Hmm, da wäre mir die Formatunsicherheit viel zu groß.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

  1. Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
    Hoverboard
    Schweben wie Marty McFly

    Ein US-Unternehmen hat eine Magnetschwebetechnik entwickelt, die unter anderem den Bau eines Hoverboards ermöglicht. Damit das Board und noch andere Gegenstände schweben, suchen die Gründer Unterstützung per Crowdfunding.

  2. Nepton 120XL und 240M: Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
    Nepton 120XL und 240M
    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

    Durch neue 120-Millimeter-Lüfter sollen die Wasserkühlungen der Serie Nepton von Cooler Master unter Last weniger Lärm verursachen. Die neu entwickelten Ventilatoren der Serie Silencio sollen später auch einzeln angeboten werden.

  3. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

    Die Telekom macht nach Berichten über Kündigungsdrohungen gegen PSTN/ISDN-Anschlussinhaber einen Rückzieher. Vor 2017 werde, "bis auf einige wenige Ausnahmen", nicht zu Kündigungen wegen VoIP-Verweigerung gegriffen.


  1. 19:40

  2. 18:48

  3. 17:48

  4. 17:35

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:56

  8. 16:45