Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Niederländer will Gebäude…

Häuser?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Häuser?

    Autor: Avdnm 21.01.13 - 12:51

    Also ich hatte in den nächsten Jahren ja mit allem Möglichem aus dem 3D-Drucker gerechnet, aber Häuser? n1!

  2. Re: Häuser?

    Autor: Falkentavio 21.01.13 - 13:30

    Naja, grob gesagt druckt er nur den Rahmen, das Haus besteht dann zum Großteil aus dem Beton darin. Genau genommen druckt er sogar nur Platten aus denen der Rahmen zusammen gesetzt wird.
    Trotzdem eine tolle Idee 3D-Druck für Häuserrahmen mit untypischen Formen zu verwenden.

  3. Re: Häuser?

    Autor: Schiwi 21.01.13 - 13:31

    Nur die Betonverschalung kommt aus dem Drucker, nicht das eigentliche Haus. So gesehen also eigentlich eine Mogelpackung

  4. Re: Häuser?

    Autor: Schattenwerk 21.01.13 - 13:32

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur die Betonverschalung kommt aus dem Drucker, nicht das eigentliche Haus.
    > So gesehen also eigentlich eine Mogelpackung

    Im Endeffekt wird es nur ein Fortschritt in der Hinsicht, dass wohl ziemlich große Teile gedruckt werden. Außer natürlich man druckt die Verschalung in 5x5cm großen Stücken ;p

  5. Re: Häuser?

    Autor: elgooG 21.01.13 - 14:47

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schiwi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur die Betonverschalung kommt aus dem Drucker, nicht das eigentliche
    > Haus.
    > > So gesehen also eigentlich eine Mogelpackung
    >
    > Im Endeffekt wird es nur ein Fortschritt in der Hinsicht, dass wohl
    > ziemlich große Teile gedruckt werden. Außer natürlich man druckt die
    > Verschalung in 5x5cm großen Stücken ;p

    Ein 3D-Drucker ist nur eine sehr primitive Form des Replikators aus Star Trek. Theoretisch kann man alles damit bauen, nur hat man eben feste Stoffe als Quelle und nicht reine Energie.

    Man könnte auch das gesamte Haus auf einmal drucken, sammt stabilem Rahmen, aber dazu bräuchte man eben einen doch etwas sehr großen Drucker und der müsste außerdem diesen Spezialbeton drucken können.

    Kommt alles vielleicht noch. Bisher ist es ja mehr ein Experiment.

  6. Re: Häuser?

    Autor: tonictrinker 21.01.13 - 23:05

    Auf jeden Fall finde ich das Teil ordentlich abstoßend. Hoffentlich sucht man sich den schönsten Teil der irischen Küste, um sie mit diesesm Furunkel zu schmücken.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Computec Media GmbH, Fürth
  2. Studioline Photostudios GmbH, Kiel
  3. afb Application Services AG, München
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 187,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 195€)
  3. 49,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Modulares Smartphone: Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
    Modulares Smartphone
    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

    Ifa 2016 Im September bringt Lenovo nicht nur das Moto Z, sondern auch gleich das Moto Z Play auf den deutschen Markt. Die Play-Ausführung ist auf lange Akkulaufzeit ausgerichtet - beide Smartphones können mit Modulen erweitert werden.

  2. Yoga Book: Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht
    Yoga Book
    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

    Ifa 2016 Unter 10 mm dünn und leichter als 700 Gramm: Beim Yoga Book handelt es sich um ein außergewöhnliches Convertible. Es wird mit Stift ausgeliefert, statt einer physischen Tastatur weist es ein riesiges, beleuchtetes Touchpad auf - und günstig ist es auch noch.

  3. Huawei Connect 2016: Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören
    Huawei Connect 2016
    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

    Die Telekom will zusammen mit ihrem Partner Huawei die führenden Cloud-Anbieter in den USA wie Amazon, Microsoft und Google angreifen. Doch die Konzerne haben noch weitergehende gemeinsame Ziele.


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13