Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aptina: 4K-Videos mit Smartphones drehen

rolling shutter

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rolling shutter

    Autor: Somian 26.02.13 - 08:48

    was nützt das wenn ich mit meinem smartphone 4k Videos aufnehmen kann wenn sich bei der kleinsten Bewegung alles kreuz und quer biegt…

  2. Re: rolling shutter

    Autor: noneofthem 26.02.13 - 09:25

    Vor allem bringt uns das heute noch nichts, wenn PC-Bildschirme bei 1080p hängen bleiben.

  3. Re: rolling shutter

    Autor: sskora 26.02.13 - 09:34

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was nützt das wenn ich mit meinem smartphone 4k Videos aufnehmen kann wenn
    > sich bei der kleinsten Bewegung alles kreuz und quer biegt

    Woher weißt du dass das bei diesen Sensoren so sein wird? Wenn das jetzt nur eine vermutung wegen der hohen datenflut ist die zeilenweise abgearbeitet werden muss, meinst du nicht, dass in der Frima Leute sitzen, die sich damit auskennen und versuchen werden das zu vermeiden?

  4. Re: rolling shutter

    Autor: booyakasha 26.02.13 - 10:10

    sskora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Somian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was nützt das wenn ich mit meinem smartphone 4k Videos aufnehmen kann
    > wenn
    > > sich bei der kleinsten Bewegung alles kreuz und quer biegt
    >
    > Woher weißt du dass das bei diesen Sensoren so sein wird? Wenn das jetzt
    > nur eine vermutung wegen der hohen datenflut ist die zeilenweise
    > abgearbeitet werden muss, meinst du nicht, dass in der Frima Leute sitzen,
    > die sich damit auskennen und versuchen werden das zu vermeiden?

    ne.

    Der 12 MP Sensor meiner Gopro Hero 3 BE ist davon genauso betroffen, wie der Sensor meiner 5D MKII. Schade eigentlich. Rolling Shutter ist ein echtes Problem, dass man eigentlich anpacken sollte, ehe man auf grössere Auflösungen geht. Auch die Farbabtastung wird meiner Meinung nach zu stark ausser acht gelassen. Es ist wieder ein Wahn an Auflösung ausgebrochen wie damals bei den Fotos.

  5. Re: rolling shutter

    Autor: sskora 26.02.13 - 10:30

    ja, der rolling shutter effekt liegt im natur der sensoren. Ich habe auch eine 5D Mark 2 mit der viel gefilmt wird, mir is der Effekt durchaus bekannt. Aber je nach Sensor is der effekt mal stärker, mal schwächer. Aber wie soll man das beurteilen, noch bevor der Sensor auf dem Markt ist? Und überhaupt, das ist etwas so allgemeines, dann könnte ich auch den Moire bemängeln. Erstmal abwarten bevor man sich beschwärt :)

  6. Re: rolling shutter

    Autor: booyakasha 26.02.13 - 11:22

    Naja Moiré war halt bei der 5D MkII schon so zimlich das Übelste, was glaube ich auch keine andere Kamera in einem ähnichen Preissegment erreicht hat.

    Ich beschwäre mich nicht, sondern halte eher die Entwicklung nach Auflösung für einen absoluten Schwachsinn.
    Rolling-Shutter hat man schon bei FullHD nicht zufrieden stellend beheben können und nun geht man noch einen Schritt weiter in die falsche Richtung.

  7. Re: rolling shutter

    Autor: spambox 26.02.13 - 11:33

    Hehe....ich hab zumindest schonmal 1200p zuhause.
    Vielleicht geht es um "verlustfreies Zoomen" ?

  8. Re: rolling shutter

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.02.13 - 13:57

    Zoom kann man auch einfacher haben: Weg von "Mein Tablet muss dünner sein als mein eigenes Haar!" und mal eine gescheite Optik einbauen...

    Oder noch einfacher: Digitalkamera mit optischen Zoom kaufen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: rolling shutter

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.02.13 - 13:59

    > Der CMOS-Sensor AR1330 beherrscht(...)

    Damit ist es schon zu 100% geklärt, dass das ding rolling shuttern wird wie sonst was. Und Per Software kann man das Raum/Zeitkondinuum leider nicht verbiegen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.13 13:59 durch Lala Satalin Deviluke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  4. Anklam Extrakt GmbH, Anklam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 181,13€ mit Coupon: CHLETV
  3. 379,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Zero G: Schwerelos im Quadrocopter
    Zero G
    Schwerelos im Quadrocopter

    Es geht auch ohne Fallturm oder Parabelflugzeug: US-Forscher haben sich überlegt, wie sich Experimente in Schwerelosigkeit auch mit weniger Aufwand durchführen lassen können. Sie wollen dafür eine Drohne einsetzen.

  2. Streaming: Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt
    Streaming
    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

    Youtube will weltweit Werbegelder in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar an die Musikindustrie ausgeschüttet haben. Die Gema und die Google-Tochter hatten sich kürzlich geeinigt.

  3. US-Wahl 2016: Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht
    US-Wahl 2016
    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

    In einem Artikel wird die These vertreten, der Wahlerfolg Donald Trumps ließe sich mit Big Data und der Arbeit eines britischen Unternehmens erklären. Doch in dem Text fehlen Fakten und Hintergründe. Es ist schlicht falsch, das Phänomen Trump nur anhand eines Faktors zu erklären.


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14