1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auflösung und Geschwindigkeit: Canon 7D…

Und was wird aus dem Klappdisplay der 60D?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was wird aus dem Klappdisplay der 60D?

    Autor demon driver 03.12.12 - 09:28

    Wenn die 7D MkII keines bekäme und die 60D zugunsten der alten 7D entfiele, fände man sowas ja nur noch bei den Einsteigermodellen, was das Canon-Programm für mich plötzlich deutlich unattraktiver machen würde...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und was wird aus dem Klappdisplay der 60D?

    Autor namenloser22 03.12.12 - 10:10

    Ich hoffe als erstes mal das die 60D nen Nachfolger bekommt.

    Angenommen die 7D mark2 kommt echt mit den oben genannten Features wird sich deren Preis wenig oder gar nicht vom Preis der 6D unterscheiden. Das würde dazu führen das es zwischen der 600 Euro (650D) und ungefähr 1500 Euro keine Kamera geben würde. Das wäre sehr unrealistisch.

    Der Kappmonitor ist ein absolut Sinnvolles Feature jedoch könnte ich auch darauf verzichten, falls ein Monitor mit sehr großem "Sichtwinkel" (heist das so ?) verbaut werden würde

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und was wird aus dem Klappdisplay der 60D?

    Autor Greeb 03.12.12 - 11:26

    Ich habe die 60D und brauche den Flipy-TiltyScreen fast nie, doch wenn ist er sehr nützlich.

    Ein engebauter Screen ist villeicht wasserdichter ? oder so. Könnte dies ein Argument sein ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und was wird aus dem Klappdisplay der 60D?

    Autor T-design 03.12.12 - 12:11

    Ich denk mal, der eingebaute Bildschirm ist vor allem stabiler.

    @Namenloser22
    es gäbe ja noch eine Kamera dazwischen: Die 7d... Ichbdenke, wrnn die MK I und die MK II gleichzeitig im Angebot sind, wird die MK I noch einen Preisabfall erfahren... Ichbwürde mal schätzen der Preis der MK II liegt dann zwischen der jetzigen 7d und der 6d...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und was wird aus dem Klappdisplay der 60D?

    Autor arcow 05.12.12 - 00:56

    Greeb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe die 60D und brauche den Flipy-TiltyScreen fast nie, doch wenn ist
    > er sehr nützlich.
    >
    > Ein engebauter Screen ist villeicht wasserdichter ? oder so. Könnte dies
    > ein Argument sein ?


    Bezweifel, dass es wasserdichter ist. Die Sony Alpha 77 hat ein 360° Klappdisplay und ist auch für starkes Regenwetter ohne weitere Schutzhüllen ohne Bedenken nutzbar.

    Die MKII bleibt genrell von der Papierform in allen Bereichen der Alpha 77 unterlegen, soweit ich das nun überblickt habe. Canon muss in meinen Augen mal wieder zulegen, wenn die ihren guten Ruf aus alten Tagen behalten wollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

  1. iFixit: iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputt geht
    iFixit
    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputt geht

    iFixit hat das iPad Air 2 auseinandergenommen und ist von dessen Reparaturfreundlichkeit wenig begeistert. Geht das Frontglas kaputt, muss das gesamte Display gewechselt werden. Zudem wurde das Rätsel gelöst, warum die Kamera trotz des flachen Gehäuses nicht heraussteht wie beim iPhone 6.

  2. Nvidia-Treiber: Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400
    Nvidia-Treiber
    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

    Mit neuen Geforce-Treibern für Windows hat Nvidia seine DSR genannte Technik für das Downsampling auch für ältere GTX-Grafikkarten freigeschaltet. Karten mit Fermi- und Kepler-GPUs können nun bessere Bildqualität erreichen, mit SLI-Konfigurationen gibt es aber noch Probleme.

  3. Microsoft: Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar
    Microsoft
    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

    Mit einem neuen Adapter lässt sich die aktuelle Kinect für die Xbox One auch am PC nutzen. Gleichzeitig veröffentlicht Microsoft ein neues SDK für die Bewegungs- und Sprachsteuerung und bietet Entwicklern die Möglichkeit, ihre Programme im Store zu verkaufen.


  1. 11:19

  2. 11:00

  3. 10:22

  4. 09:50

  5. 09:09

  6. 08:54

  7. 08:13

  8. 07:59