1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelprojekt: Fotokamera-Akkus in…

Designfehler der Kamera ausgleichen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Designfehler der Kamera ausgleichen

    Autor M.P. 07.02.13 - 09:10

    Bei einem Profi-Werkzeug sollte eine Versorgung über eine externe Energiequelle eigentlich Standard sein, eventuell über eine Dock-Schnittstelle für anderes Zubehör.
    Da könnte auch ein größeres Akku-Pack o. Ä. angedockt werden.

    Als kleine Lösung täte es auch ein USB- oder Power-over-Ethernet-Anschluss ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Designfehler der Kamera ausgleichen

    Autor Der Spatz 07.02.13 - 09:36

    Ist es doch bei Canon und zwar in mindestens zwei Variationen.

    Hochformat-Griff: Platz für zwei Akkus, damit das Teil doppelt so lange durchhält.

    Akku-Netzteil: Wie schon im Artikel erwähnt, die Canon Version des Bastelprojekts: Akku Gehäuse mit abgehenden Kabel zur externen Dauer Stromversorgung.

    Bei den "Profi" Teilen hält der Akku meistens auch etwas länger durch als bei den gewichtsoptimierten "Ihhh drei Gramm - Bin ich ein Schwerpa" Kameras :-)

    In meiner angeblich "Semi-Profi" Kamera ist ein Akku drin und die "Batterieanzeige" sagt zur Zeit "291 Bilder mit Akkuladung gemacht - 81% Restkapazität vorhanden" - selbst mit "Die lügen alle"-Tolleranz dürften also noch gut 500 Bilder drin sein, bis ich den Akku (Ansmann Nachbau) wechseln muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Designfehler der Kamera ausgleichen

    Autor cide 07.02.13 - 12:42

    In der Tat seltsam bei Canon. Meine Nikons seit der D70 haben einfach eine DC-Buchse, an die man ein Netzteil anschließen kann. Ich dachte, sowas wäre Standard...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Designfehler der Kamera ausgleichen

    Autor niemandhier 07.02.13 - 13:36

    Nikon war halt schon immer ein bisschen weiter was kleine Komfortfeatures betrifft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

  1. Air Food One: Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause
    Air Food One
    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

    Wer das Essen aus dem Flugzeug vermisst, kann es sich jetzt von der Deutschen Post nach Hause liefern lassen. Allyouneed nimmt Bestellungen an, die von Lufthansa-Service gekocht und von DHL-Kurier geliefert werden.

  2. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  3. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.


  1. 20:11

  2. 18:30

  3. 18:28

  4. 17:37

  5. 17:20

  6. 16:57

  7. 16:50

  8. 16:32