1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Foto
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Branchengeflüster: Zweite Canon M und…

Zu viele Produkte gleichzeitig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor spambox 19.11.12 - 11:09

    Ich denke, die Größe des Produktportfolios ist für Hersteller, Händler und Kunden sehr nachteilhaft. Die Produkte unterscheiden sich meist nur in Details und sind nicht wirklich einer Käuferkategorie zuzuordnen. (Bsp: Wozu 1000D? Wozu 7D? Wozu zwei verschiedene 1D?)

    ...und eine Lücke zwischen 50D und 5D3 gab es nie. :-)

    Aber das Thema "Welche Canon Kamera kann raus?" müssen wir hier nicht erörtern.
    [Die] machen doch eh, was sie wollen...und wir kaufen es...oder eben nicht.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor denoe 19.11.12 - 11:28

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, die Größe des Produktportfolios ist für Hersteller, Händler und
    > Kunden sehr nachteilhaft. Die Produkte unterscheiden sich meist nur in
    > Details und sind nicht wirklich einer Käuferkategorie zuzuordnen. (Bsp:
    > Wozu 1000D? Wozu 7D? Wozu zwei verschiedene 1D?)
    >

    Die einzige Cam die ich überflüssig finde ist die 60D. Die 600D ist technisch auf einem ähnlichen Niveau (Wenn auch nicht so hochwertig verarbeitet) und die 7D hätte man auch mit einem Klappbildschirm für DSLR-Filmer ausstatten können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor Remy 19.11.12 - 12:54

    Produktvielfalt und ein großes Angebot ist für den Konsumenten immer von Vorteil. So kann jeder genau das Modell finden, welches er benötigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor denoe 19.11.12 - 14:25

    Remy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Produktvielfalt und ein großes Angebot ist für den Konsumenten immer von
    > Vorteil.

    Quatsch. Je mehr Produkte, desto aufwendiger für den Hersteller einen brauchbaren Support (Firmware, Software, Treiber Updates etc.) bereitzustellen. Man sieht ja ganz gut an vielen Androidtelefon wohin "Produktvielfalt" so führen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor kendon 19.11.12 - 19:59

    denoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke, die Größe des Produktportfolios ist für Hersteller, Händler
    > und
    > > Kunden sehr nachteilhaft. Die Produkte unterscheiden sich meist nur in
    > > Details und sind nicht wirklich einer Käuferkategorie zuzuordnen. (Bsp:
    > > Wozu 1000D? Wozu 7D? Wozu zwei verschiedene 1D?)
    > >
    >
    > Die einzige Cam die ich überflüssig finde ist die 60D. Die 600D ist
    > technisch auf einem ähnlichen Niveau (Wenn auch nicht so hochwertig
    > verarbeitet) und die 7D hätte man auch mit einem Klappbildschirm für
    > DSLR-Filmer ausstatten können.

    zwischen 600 und 60 liegen welten in der ergonomie. umd zwischen 60 und 7 gibt es immernoch deutliche unterschiede in der geschwindigkeit, nicht nur aber massgeblich beim af.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor denoe 20.11.12 - 09:05

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > zwischen 600 und 60 liegen welten in der ergonomie. umd zwischen 60 und 7
    > gibt es immernoch deutliche unterschiede in der geschwindigkeit, nicht nur
    > aber massgeblich beim af.

    Falsch. Die Haptik der 600D und 60D ist verschieden. Ergonomischer ist jedoch die 600D, da sie kompakter und aufgrund der Werkstoffe auch leichter ist. Besonders Menschen mit kleinen/normal großen Händen kommen damit besser klar.

    Ja, der Geschwindigkeitsunterschied zwischen der 60D und 7D ist da. Aber rechtfertigt er einen preislichen Unterschied von 600¤?

    Ich bleibe dabei: Canon sollte den 7D Nachfolger mit einem Klappdisplay ausstatten und die 650D ein wenig hochwertiger verarbeiten. Dann brauch kein Mensch die 60D mehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor kendon 20.11.12 - 10:20

    denoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > zwischen 600 und 60 liegen welten in der ergonomie. umd zwischen 60 und
    > 7
    > > gibt es immernoch deutliche unterschiede in der geschwindigkeit, nicht
    > nur
    > > aber massgeblich beim af.
    >
    > Falsch. Die Haptik der 600D und 60D ist verschieden. Ergonomischer ist
    > jedoch die 600D, da sie kompakter und aufgrund der Werkstoffe auch leichter
    > ist. Besonders Menschen mit kleinen/normal großen Händen kommen damit
    > besser klar.

    oha, wer lesen kann ist klar im vorteil. ich schrieb dass welten dazwischen liegen, nicht welche besser ist.
    ich würde meine hände als normal gross beschreiben, und kann die dreistelligen (ohne zusätzlichen griff!) nicht auf dauer ermüdungsfrei halten. am ende ist es eine sache der persönlichen vorlieben, aber ist es nicht besser die auswahl zu haben als sie nicht zu haben?

    > Ja, der Geschwindigkeitsunterschied zwischen der 60D und 7D ist da. Aber
    > rechtfertigt er einen preislichen Unterschied von 600¤?

    aktuell sind es 450 euro, und auch das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. stell dich mit beiden an den rand eines sportplatzes mit entsprechend schneller aktion und entscheide selbst, ob die 60d *für dich* schnell genug ist. ich habe den vergleich gezogen, und definitiv festgestellt dass die 7d mehr "keeper" schafft als die kleineren modelle.

    > Ich bleibe dabei: Canon sollte den 7D Nachfolger mit einem Klappdisplay
    > ausstatten und die 650D ein wenig hochwertiger verarbeiten. Dann brauch
    > kein Mensch die 60D mehr.

    und die 600 (bzw. 450) euro preisunterschied, für die der ambitionierte hobbyfotograf ohne sportfotografieinteresse ein schönes objektiv bekommt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor denoe 20.11.12 - 13:15

    HAHA... Immer diese Teenager :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Zu viele Produkte gleichzeitig

    Autor kendon 20.11.12 - 16:21

    dein pubertierender sohn hat deinen account gehacked?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

  1. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  2. Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

    In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.

  3. Spähaffäre: Snowden erklärt seine Frage an Putin
    Spähaffäre
    Snowden erklärt seine Frage an Putin

    In einem Beitrag für den Guardian hat Whistleblower Edward Snowden seine an Putin gestellte Frage verteidigt. Der russische Präsident müsse ebenso wie US-Präsident Obama zu Massenüberwachung Stellung beziehen. Zuvor war Snowden scharf kritisiert worden.


  1. 12:00

  2. 09:20

  3. 16:32

  4. 14:00

  5. 12:02

  6. 11:47

  7. 20:20

  8. 19:26